Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

02.03.2017 – 14:59

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Sachbeschädigungen an Fahrzeugen, Brand in Lahntal und noch mehr...

Marburg-Biedenkopf (ots)

LKW beschädigt

Marburg: In der Straße Im Rudert brachen Unbekannte zwischen 13 Uhr am Freitag und 07.30 Uhr am Montag einen Außenspiegel eines geparkten weißen Vito ab und bogen zudem einen Scheibenwischer um. Insgesamt entstand dabei ein Schaden von etwa 300 Euro. Hinweise hierzu erbittet die Polizeistation Marburg, Tel. 06421-4060.

Ausgewichen und mit parkendem Auto kollidiert

Münchhausen: Ein 56-jähriger Allendorfer befuhr am Mittwoch gegen 10.40 Uhr die Oberaspher Straße in Niederasphe in Richtung Simtshausen. An einer Engstelle, welche sich durch geparkte Fahrzeuge an beiden Straßenseiten ergab, kam dem Allendorfer ein roter VW entgegen. Um einen Zusammenstoß mit dem VW zu verhindern, wich der Allendorfer nach rechts aus und kollidierte dadurch leicht mit einem rechts geparkten Dacia Kombi. Eventuell kam es trotz des Ausweichens auch noch zu einer leichten Berührung der Außenspiegel vom roten VW und dem Mercedes des Allendorfers. Da der VW-Fahrer jedoch seine Fahrt einfach fortsetzte, konnte dies nicht abschließend geklärt werden. Am Mercedes und am Dacia entstand jeweils ein Schaden von etwa 200 Euro. Die Polizeistation Marburg, Tel. 06421-4060, bittet nun den Fahrer des VW sowie Zeugen des Unfalls, sich bei der Polizeistation zu melden.

Ohne Helm und Versicherung, dafür mit Alkohol

Gladenbach: Ein 65-jähriger Gladenbacher gab am Donnerstagmorgen den Polizeibeamten gleich mehrfachen Anlass, ihn zu kontrollieren: Der Gladenbacher kam den Beamten gegen 09.45 Uhr mit seinem Mofa auf der Bahnhofstraße entgegen gefahren, ohne dabei einen Helm zu tragen. Weiterhin war das Mofa mit einem Versicherungskennzeichen des kürzlich abgelaufenen Versicherungsjahres versehen, so dass der Verdacht besteht, dass kein Versicherungsschutz vorhanden ist. Bei der Kontrolle stellten die Beamten zudem Alkoholgeruch beim Fahrer fest, was sich durch einen Test bestätigte: Dieser ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Den Angaben des Fahrers zufolge handelt es sich hierbei jedoch noch um Restalkohol, also um die Nachwirkungen des vergangenen Tages. Der Gladenbacher begleitete daraufhin die Beamten zur Polizeistation, um unter anderem eine Blutentnahme durchführen zu lassen.

Mercedes zerkratzt

Kirchhain: Die komplette linke Seite eines schwarzen Mercedes zerkratzten Unbekannte zwischen 19 Uhr am Dienstag und 07 Uhr am Mittwoch im Taubenweg. Dadurch entstand ein Schaden von mindestens 1600 Euro. Die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428-9305-0, bittet um Hinweise hierzu.

Asche entzündet sich und führt zu Brand

Lahntal: Nach bisherigem Erkenntnisstand entzündete sich weggeworfene Asche am Donnerstagmittag und führte zum Brand eines Holzpavillon in der Straße Zum Rimberg in Kernbach. Gegen 11.55 Uhr erhielt die Polizei durch eine Zeugin die Mitteilung darüber, dass der Pavillon komplett in Flammen stünde. Die Flammen griffen kurze Zeit später auf das nur wenige Meter entfernt stehende Wohnhaus des gleichen Grundstücks über und beschädigten die Außenfassade und den Dachüberstand leicht, bevor die Kräfte der Freiweilligen Feuerwehren Lahntal und Wetter das Feuer löschten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf 25.000 Euro.

Yasmine Hirsch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf