Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

03.01.2017 – 15:26

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Vandalismus im Schulgebäude; Einbrüche, beschädigte Autos und Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots)

GARBENTEICH - Einbruch an der Haselhecke

Beim Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Haselhecke blieb der Täter nach ersten Überprüfungen wohl ohne Beute. Der Täter kletterte vom Garten aus auf den Balkon der Hochparterrewohnung und stieg von dort durch ein aufgebrochenes Fenster ein. Er betrat und durchsuchte mehrere Räume und flüchtete dann unerkannt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

HUNGEN - Einbrecher benutzte Kletterhilfen

Aufgrund der Spuren dürfte der Einbrecher über eine Brennholzüberdachung auf einen in 2,70 Meter Höhe gelegenes Fenstersims geklettert sein. Von dort stieg er durch das aufgebrochene Toilettenfenster in das Einfamilienhaus in der Robert-Koch-Straße ein und durchsuchte diverses Mobiliar. Ob und wenn ja was er erbeutete, steht noch nicht fest. Die Kripo Gießen bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit am Montag, 02. Januar, zwischen 13 und 18.45 Uhr. Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

WIESECK - Keine Beute für Einbrecher

Der oder die Einbrecher in das zweigeschossige Haus im Kiesweg blieben vermutlich ohne Beute. Es entstand allerdings ein Sachschaden von mindestens 2000 Euro. Da die Bewohner abwesend waren, lässt sich die Tatzeit bislang lediglich eingrenzen auf zwischen 11 Uhr am Sonntag, 25. Dezember und 15 Uhr am Montag, 02. Januar. Wer hat in dieser Zeit im Kiesweg verdächtige Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte auch zu diesem Einbruch an die Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

ALLENDORF a.d. LAHN - Wohnmobil beschädigt

Beim Einbruch in das weiße Wohnmobil richtete der Täter einen Schaden von mindestens 600 Euro an. Beute machte er keine. Die Tat war zwischen Dienstag, 20. und Dienstag, 31. Dezember in der Kleinlindener Straße. Beim hinsichtlich der Art noch unbekannten Eindringen in das Auto kam es zu einem Schaden an der Elektronik. Der Wagen wurde durchsucht, es fehlen keine Gegenstände. Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-3555.

LEIHGESTERN - Autoscheibe zersplittert

Zwischen 20 Uhr am Freitag, 30. Dezember und 15 Uhr am Montag, 02. Januar ging an einem in der Gießener Straße 120 abgestellten weißen Ford Transit Custom die Scheibe der linken Hecktür auf noch unbekannte Weise zu Bruch. Die Hecktür selbst blieb unbeschädigt. Weder erfolgten eine Öffnung der Tür noch ein Einstieg in den Kleinlieferwagen. Der Schaden beträgt mindestens 400 Euro. Es besteht der Verdacht der Sachbeschädigung. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 0641/7006-0.

GIEßEN - Spiegel abgetreten

Erkennen konnte die Zeugin die fünf oder sechs vermutlich jungen Leute, die mit lauter Musik durch die Straße Trieb zogen, aufgrund der Dunkelheit leider nicht. Sie meldete der Polizei am Montag, 02. Januar, gegen 18.25 Uhr, dass nach dem Durchzug dieser Gruppe an einem roten Citroen C3 der Außenspiegel abgetreten war. Die Fahndung nach der Gruppe blieb ohne Erfolg. An dem Pkw entstand ein Schaden von mindestens 200 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-3555.

WIßMAR - Autoschaden nach Wurf mit Blumentopf

In der Zeit zwischen 18 und 08 Uhr traf in der Nacht zum Freitag, 30. Dezember ein Blumentopf einen 1´er BMW und verursachte einen Schaden von mindestens 500 Euro. Tatort der Sachbeschädigung war die Schulstraße. Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-3755.

LICH - Vandalismus im Schulgebäude

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung nachdem Unbekannte in einem leer stehenden Gebäude einer Schule in der Jahnstraße Schäden in Höhe von mindestens 25.000 Euro angerichtet haben. Zunächst wurde eine Fensterscheibe zerstört, um einsteigen zu können. Im Innern kam es dann in allen Räumen des Erdgeschosses zu erheblichen Sachbeschädigungen. Die Polizei erhofft sich durch die Auswertung von Spuren sichergestellter, mutmaßlich von den Vandalen stammender Gegenstände Hinweise auf den oder die Täter. Der Vorfall war zwischen 08 Uhr am Samstag, 25. Dezember und 08 Uhr am Dienstag, 03. Januar. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Grünberg, Tel. 06401/9143-0.

LICH - Flucht nach Parkplatzrempler

Die Unfallflucht ereignete sich zwischen 14 Uhr am Sonntag und 18.30 Uhr am Montag, 02. Januar in der Gießener Straße Ecke Am Wall. Betroffen mit einem Schaden von mindestens 500 Euro ist ein roter Opel Corsa. Das Auto parkte ordnungsgemäß vorwärts eingeparkt auf einem privaten, angemieteten und mit der Aufschrift Wohnung 2 gekennzeichneten Parkplatz. Der Schaden am Corsa ist hinten rechts und dürfte im Zusammenhang mit einem Ein- oder Ausparkmanöver entstanden sein. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Gießen Süd, Tel. 0641/7006-3555.

GIEßEN - Schwarzen Kombi angefahren

Die Polizei Gießen ermittelt nach einer Unfallflucht, die sich bereits zwischen 17 Uhr am Dienstag, 20. und 13.45 Uhr am Freitag, 23. Dezember in der Neustadt ereignet hat. In dieser Zeit entstand an einem schwarzen Mercedes C 220 Kombi vorne links ein Schaden von mindestens 1500 Euro. Derzeit steht nicht fest, bei was für einem Fahrmanöver es zu der Kollision kam. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-3702.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf