Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

02.01.2017 – 11:02

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Schläge vor Gaststätte - Zeugen gesucht;Ermittlungen nach Tritten;Geldbörse geraubt;Sachbeschädigung auf Parkplatz der Mensa; Männlicher Einbrecher flüchtet;Einbrecher weckt Bewohner;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Schläge vor Gaststätte - Zeugen gesucht

Marburg: Diverse Verletzungen im Gesicht erlitt ein 18-Jähriger am Sonntag, 1. Januar vor einer Bar in der Reitgasse. Der junge Mann musste sich ambulant in der Uni-Klinik behandeln lassen. Wie berichtet wurde, stürmten zwischen 1 und 1.30 Uhr vier ausländisch aussehende Männer aus der Bar und schlugen auf das Opfer ein. Wahrscheinlich steht das Geschehen mit einer Schubserei in Verbindung, die sich zuvor auf der Tanzfläche der Gaststätte zugetragen hat. Von den mutmaßlichen Tätern liegt derzeit keine nähere Beschreibung vor. Zeugen, die nähere Angaben zu dem Vorfall machen können, melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Ermittlungen nach Tritten

Marburg: Nach Tritten am Sonntagmorgen, 1. Januar, 6.20 Uhr in der Biegenstraße ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung. Ein 31-Jähriger aus Marburg erlitt bei dem Geschehen in Höhe des Erwin-Piscator-Hauses Schürfwunden an den Händen und im Gesicht. Seinen Angaben zufolge warfen ihn drei Männer zu Boden und traten auf ihn ein. Einer der Männer riss ihm das Handy aus der Hand und warf es weg, als er mit der Polizei telefonierte. Von dem Trio liegt leider nur eine vage Beschreibung vor. Es soll sich vermutlich um Männer mit Migrationshintergrund handeln. Einer der mutmaßlichen Täter war mit einem rot-weiß karierten Holzfällerhemd bekleidet. Der Vorfall steht höchstwahrscheinlich mit einer Körperverletzung in Verbindung, die sich fünf Minuten vorher auf der Tanzfläche in einem nahe gelegenen Lokal ereignete. Dort kassierte ein 35-Jähriger einen Faustschlag. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Geldbörse geraubt

Marburg: Zwei etwa 170 Zentimeter große, schlanke Männer mit etwas dunklerer Hautfarbe und kurzen, schwarzen Haaren, sollen am Sonntagabend, 1. Januar einen 24-Jährigen im Steinweg ausgeraubt haben. Wie berichtet wurde, sprach einer der Täter das Opfer zwischen 23.10 und 23.20 Uhr vor einer Gaststätte im Steinweg an und überwältigte ihn anschließend. Der zweite Verdächtigte soll das Opfer danach durchsucht und die Geldbörse samt Bargeld geraubt haben. Das Duo war mit glänzenden Kunststoffjacken, ähnlich Bomberjacken, bekleidet und flüchtete zu Fuß in Richtung Elisabethkirche. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Sachbeschädigung auf Parkplatz der Mensa

Marburg: An einem grauen Mercedes Vito ließen Randalierer zwischen Donnerstag, 29. Dezember, 12 Uhr und Samstag, 31. Dezember, 11.15 Uhr ihren Aggressionen freien Lauf. Die Unbekannten beschädigten einen Außenspiegel sowie die Motorhaube. Der Schaden beträgt 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Männlicher Einbrecher flüchtet

Marburg: Keine Beute machte ein Einbrecher am Samstag, 31. Dezember zwischen 3 und 5.25 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Schwanallee. Der Unbekannte verschaffte sich zunächst gewaltsam über ein Toilettenfenster Zutritt in den Hausflur und versuchte im Anschluss mehrere Türen aufzuhebeln. Ein Bewohner wurde durch Geräusche wach und machte dem mutmaßlichen Einbrecher einen Strich durch die Rechnung. Der ertappte Mann flüchtete sofort in unbekannte Richtung. Er ist schlank, zirka 180 cm groß und trug einen grauen Kapuzenpulli sowie eine schwarze Jacke. Hinweise zu dem Verdächtigen nimmt die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Einbrecher weckt Bewohner

Marburg: Im Marbacher Weg kletterte ein Unbekannter am Freitagmorgen, 30. Dezember über eine Mülltonne auf den Balkon eines Wohnhauses und machte sich an einem Rollo zu schaffen. Ein Anwohner wurde gegen 4.45 Uhr durch die Geräusche wach, machte das Licht an und hielt so den Dieb von einem weiteren Vorgehen ab. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Radfahrer stürzt

Marburg: Erhebliche Verletzungen am Kopf zog sich ein Radfahrer am Freitagabend, 30. Dezember bei einem Sturz in der Straße "In der Wann" zu. Der 59-Jährige krachte aus bisher unbekannten Gründen gegen 22.15 Uhr mit seinem Rad auf den Asphalt und musste zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik eingeliefert werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Roter VW gesucht

Ebsdorfergrund- Ebsdorf: Am Sonntagmorgen, 1. Januar fuhr ein Unbekannter in der Leidendorfer Hohl in das Heck eines geparkten Opel Astra und hinterließ einen Schaden von 800 Euro. Ein Zeuge hörte gegen 4.30 Uhr einen lauten Knall. Die Polizei sicherte rote Lack und Fahrzeugteile. Bei dem Fluchtwagen dürfte es sich demnach um einen Pkw der Marke Volkswagen handeln. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Briefkasten zerstört

Weimar-Niederweimar: Am Sonntagmorgen, 1. Januar zerstörten Randalierer gegen 4 Uhr in der Straße "Alte Bahnhofstraße" einen Briefkasten der Post. Dabei verursachten die Unbekannten einen Schaden von 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Peugeot angefahren

Kirchhain: Auf dem Parkplatz des DM- Marktes in der Frankfurter Straße fuhr ein Unbekannter am Freitag, 30. Dezember, zwischen 7.40 und 12.40 Uhr hinten links gegen einen grauen Peugeot. Der Sachschaden beläuft sich auf 600 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Altpapiercontainer durch Feuer zerstört

Stadtallendorf: Unbekannte setzten am Samstag, 31. Dezember gegen 14 Uhr wahrscheinlich mit Böllern einen Altpapiercontainer in der Dresdener Straße in Brand. Die Rowdys hinterließen einen Schaden von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Einbruch scheitert

Stadtallendorf: Vergeblich machten sich Unbekannte zwischen Dienstag, 27. Dezember, 13 Uhr und Donnerstag, 29. Dezember, 22.30 Uhr an der Balkontür eines Wohnhauses im Müllerwegstannen zu schaffen. Durch die Hebelversuche entstand ein Schaden von 200 Euro. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf