Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

16.08.2016 – 14:17

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Haftbefehl gegen festgenommenen Wohnungseinbrecher - Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft und Polizei Marburg

Marburg-Biedenkopf (ots)

Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft und Polizei Marburg

Haftbefehl gegen festgenommenen Wohnungseinbrecher

Neustadt - Die gute Personenbeschreibung eines Zeugen und die anschließenden Ermittlungen führten am Freitag, den 12. August zur Festnahme eines 36-jährigen Mannes. Er steht unter dem dringenden Verdacht, in den frühen Morgenstunden des 12. August in eine Wohnung in Neustadt eingebrochen zu sein und dort Goldschmuck im Wert von über 4500,- Euro und zwei Handys gestohlen zu haben. Der Mann steht zudem in dem Verdacht, auch für einen Wohnungseinbruchsdiebstahl am 22. Juni in Neustadt verantwortlich zu sein. Das Amtsgericht Marburg erließ den von der Staatsanwaltschaft Marburg beantragten Haftbefehl wegen Fluchtgefahr. Der Festgenommene befindet sich in der Justizvollzugsanstalt.

Der Einbruch erfolgte durch eine aufgebrochene Terrassentür in den frühen Morgenstunden. In der Wohnung wurden alle Räume, auch die der schlafenden Bewohner, durchsucht. Ein 13-Jähriger erwachte durch die Geräusche, verhielt sich aber ruhig und beobachtete den Täter, während er sein Zimmer durchsuchte. Seine Beschreibung des Täters und dessen Bekleidung und die sich anschließenden Ermittlungen führten die Polizei zu dem Festgenommenen.

Es besteht die Möglichkeit, dass der Täter die Tat zusammen mit einem noch unbekannten Mittäter beging. Die Kriminalpolizei sucht daher nach Zeugen. Wer war zur Tatzeit, am Freitag, 12. August, gegen 04.50 Uhr, in Neustadt in der Siedlung, die von der Alsfelder Straße/Hindenburgstraße und Gleimenhainer Straße begrenzt wird, hat auffällige Beobachtungen gemacht und kann sachdienliche Hinweise geben? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Staatsanwältin als Gruppenleiterin Petri Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Marburg

Martin Ahlich , Polizeipressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf