Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Aufwändige Suche nach Person auf den Schienen - Niemanden gefunden Polizeihubschrauberpiloten durch Laser geblendet - Blender erwischt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Aufwändige Suche nach Person auf den Schienen - Niemanden gefunden Polizeihubschrauberpiloten durch Laser geblendet - Blender erwischt

Kirchhain/Stadtallendorf- Die aufwändige Suche nach einer Person auf den Gleisen nahe dem Bahnhof in Kirchhain blieb erfolglos. Rettungskräfte, Bundespolizei und Polizei konnten trotz intensiver Suche weder das von einer ausfahrenden Lokführerin am Montag, 11. Juli, um kurz vor 22 Uhr, gemeldete Kind mit braunem Rucksack noch eine andere Person finden. Die Bahnstrecke wurde erst um kurz vor 23.30 Uhr wieder freigegeben. Während der Suche kam es zu einem besonderen und durchaus gefährlichen Vorfall, der für einen 36-jährigen Mann aus dem Ostkreis vermutlich auch noch strafrechtliche Konsequenzen hat. Der Mann steht unter dem dringenden Verdacht, den bei der Suche eingebundenen Polizeihubschrauber über einen längeren Zeitraum gezielt und bewusst mit einem Laserpointer anvisiert zu haben. Er hat das auch geschafft, denn die Piloten waren durch die Blendung gezwungen, abzudrehen, die Positionslichter auszuschalten, um das Zielen zu erschweren und eine Schutzbrille aufzusetzen. Durch den Einsatz des Lasers bestand eine erhebliche Gefahr für die Maschine und deren Besatzung. Trotz der notwendigen Gegenmaßnahmen schafften es die Piloten, den mutmaßlichen Standort des Lasers zu lokalisieren und einen verdächtigen Mann dort auszumachen. Die herangeführte Streife der Polizei Stadtallendorf überprüfte den polizeibekannten 36-Jährigen und stellte bei ihm einen Laserpointer sicher. Er muss sich demnächst wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr verantworten, eine Straftat nach § 315 Strafgesetzbuch, die mit einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, geahndet werden kann!

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: