Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

27.05.2016 – 14:55

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbruch; Automaten aufgebrochen; XT 500 gestohlen; Diebstahl; Verkehrszeichen umgelegt; Illegale Müllentsorgung; Schlägerei; Fliegendes Fahrrad; Brände; Unfälle

Marburg-Biedenkopf (ots)

Wohnungseinbrecher erbeutet Schmuck

Marburg - Bei einem Einbruch in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Straße Am Schwanhof stahl der Täter den Schmuck. Dem Einbruchsopfer fehlen Halsketten, Ringe und Armbänder. Der Gesamtwert der Beute steht noch nicht fest. Der Einbruch war am Mittwoch, 25. Mai, zwischen 12.30 und 16.30 Uhr. Das Eindringen erfolgte durch die mittels Manipulation am Schloss aufgebrochene Eingangstür. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen z.B. fremder Menschen im Haus bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Automaten aufgebrochen

Marburg - Zwischen 12.30 Uhr am Mittwoch und 06.30 Uhr am Freitag, 27. Mai kam es im Uniklinikum zum Diebstahl des Bargeldes aus insgesamt drei Automaten mit Nahrungsmitteln. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen an den Essensautomaten. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

XT 500 gestohlen

Münchhausen - Letztes Jahr ließ der Besitzer seinen Oldtimer generalüberholen - jetzt hat ein Dieb die Einzylinder-Crossmaschine gestohlen. Die schwarze Yamaha XT 500 mit dem Kennzeichen MR-OF 70 stand zur Tatzeit in der Nacht zum Donnerstag, 26. Mai, zwischen 01.30 und 09.30 Uhr gesichert durch das Lenkerschloss im Hof eines Anwesens in der Straße Lindenberg. Der Wert der 1979 erstmals zugelassenen Maschine beträgt etwa 2500 Euro. Mittlerweile ist das gute Stück wieder aufgetaucht. Es wurde zwei Kilometer vom Tatort entfernt am Ortsrand am Radweg im Gestrüpp abgelegt. Ob ein Schaden am Motorrad ist, muss erst noch untersucht werden. Wer hat den Diebstahl oder das Ablegen oder auch die nächtliche Nutzung des Motorrades gesehen? Wer kann Angaben zum Benutzer machen? Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Teile vom Roller gestohlen

Wehrda - Vom geparkten Roller in der Tiefgarage eines Hauses in der Magdeburger Straße demontierte und stahl ein Dieb den Gasgriff, den rechten Außenspiegel und einen Helm. Dem Besitzer entstand ein Schaden von mindestens 200 Euro. Tatzeit war zwischen Sonntag, 22 und Mittwoch 25. Mai. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Verkehrszeichen umgelegt

Biedenkopf - Nach den ersten Ermittlungen schließt die Polizei Biedenkopf einen Verkehrsunfall und auch einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr aus. Was bleibt ist rein strafrechtlich eine Sachbeschädigung. Warum und wie es zum Umlegen des Mastes mit insgesamt vier Verkehrszeichen kam, steht nicht fest. Tatsache ist, dass dieser Schildermast am Marktplatz mitsamt Betonsockel aus dem Kopfsteinpflaster herausgebrochen und nicht ohne Weiteres wieder einsetzbar ist. Festgestellt wurde der am Sonntag, 22. Mai, um 06.45 Uhr. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Illegale Müllentsorgung -Zeugen gesucht

Marburg - Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Bodenverunreinigung und illegaler Abfallentsorgung und bittet um sachdienliche Hinweise. Der große Abfallhaufen aus altem Holz, aber auch aus Altreifen, Altölkanistern und Farbeimern und mehreren großen 100 Liter Heizöltanks lag auf einem Grundstück der Kleingartenkolonie in den Afföllerwiesen. Der eigentliche Abfallhaufen lagert dort schon länger. Die Tanks kamen vom 24 auf den 25. Mai hinzu. Aus zumindest einem Tank trat eine nicht näher bestimmbare Menge Heizöl aus und versickerte im Erdreich. Wer Hinweise auf den oder die Entsorger machen kann, wird gebeten sich mit der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung zu setzen.

Schlägerei am Lahntor

Marburg - In der Nacht zum Donnerstag, 26. Mai kam es gegen 04.10 Uhr am Lahntor zu einer Schlägerei. Ein 19-Jähriger erlitt leichte Verletzungen. Das Opfer und die Zeugen flüchteten zu einem nahen noch offenen Imbiss. Aufgrund des dortigen Betriebs verzichteten die beiden mutmaßliche Täter auf ein weiteres Vorgehen. Das Opfer beschrieb die Täter als Osteuropäer von 1,70 und 1,75Metern Größe. Beide waren von breiter Statur, dunkel gekleidet und hatten kurze dunkle Haare. Zeugen der Schlägerei werden gebeten, sich zu melden. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Fliegendes Fahrrad beschädigt Autos

Marburg - Zwischen 15 Uhr am Mittwoch und 16.30 Uhr am Donnerstag, 26. Mai warfen Unbekannte Ein Trekkingfahrrad mit Anhänger vom Dach einer Lagerhalle in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Das Gespann landete auf zwei Fahrzeugen, einem weißen Toyota Kleinlaster und einem grauen Toyota Yaris. An beiden Autos, sowie am Rad und am Anhänger entstanden Schäden. Bei dem Rad handelt es sich um ein silbernes Trekkingrad mit der Aufschrift Senator. Derzeit steht nicht fest, wem das Rad gehört. Eine Meldung über einen Diebstahl liegt noch nicht vor. Sachdienliche Hinweise zu diesem Fall bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Brand frühzeitig gelöscht - Kein Schaden

Marburg - Wegen des ausgelösten Brandmelders rückten Polizei und Feuerwehr am Donnerstag, 26. Mai, um 21.38 Uhr zum Hauptbahnhof aus. Tatsächlich hatte in der Toilette ein Mülleimer gebrannt. Bevor Schlimmeres passierte, konnte ein Fahrgast das Feuer löschen. Durch das schnelle Handeln entstand glücklicherweise kein Schaden.

Brand in Friedensdorf

Am Freitag, 27. Mai, gegen 04.10 Uhr, brannte es im zweiten Stock eines Hauses in der Galgenbergstraße. Der 25-jährige Bewohner und sein 26-jähriger Übernachtungsgast kamen mit Verdacht auf leichte Rauchgasvergiftung zur Untersuchung ins Krankenhaus. Die Höhe des entstandenen Sachschadens und die Brandursache stehen noch nicht fest.

Unfall zwischen Bracht und Rosenthal Polizei Stadtallendorf sucht Unfallzeugen

Rauschenberg/Rosenthal - Die Polizei Stadtallendorf sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch, 25. Mai, um 08.25 Uhr, auf der Landstraße 3077 zwischen Bracht und Rosenthal ereignet hat. Insbesondere bittet die Polizei einen Kradfahrer, einen von diesem überholten Autofahrer und einen davor fahrenden Lastwagenfahrer, sich zu melden. Der Kradfahrer hat den ebenfalls beabsichtigten Überholvorgang des Lastwagens wegen des Gegenverkehrs abgebrochen. Genau dieses Fahrmanöver hatte der entgegenkommende Fahrer eines weißen Peugeot gesehen und seine ohnehin geringe Geschwindigkeit durch leichtes Bremsen nochmals reduziert. Die dem Peugeot folgende 31-jährige Fahrerin eines roten Twingo bremste ebenfalls. Hinter dem Twingo fuhren noch ein grauer Ford und ein roter Skoda Yeti. Die 58-jährige Fahrerin des Yeti fuhr auf den Focus auf und schob ihn auf den Twingo. Der 40-jährige Fahrer des Fords erlitt leichte Verletzungen. Am Twingo entstand ein Heck-, und am Skoda ein Frontschaden. Der Ford wurde vorne und hinten beschädigt. Der Peugeot blieb unbeschädigt. Der Gesamtschaden beträgt 6500 Euro. Die gesuchten Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0 zu melden.

Alleinunfall - Alkoholisierter Fahrer schwer verletzt

Gladenbach - Ein 23 Jahre junger Mann hat sich mit seinem Auto mehrfach überschlagen und musste mit schwereren Verletzungen ins Krankenhaus. An seinem roten VW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der Alkotest zeigte mehr als 1,2 Promille. Der Unfall passierte am Donnerstag, 26. Mai, um 05.40 Uhr auf der Bundesstraße 453 zwischen Mornshausen und Gladenbach. In einer Linkskurve kam der VW nach rechts von der Straße ab. Das Auto überschlug sich mehrfach und beschädigte bis zum Stillstand mehrere Bäume und Sträucher. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe und stellte den Führerschein sicher.

BMW Kombi angefahren

Marburg - Bei einer Kollision während eines Ein- oder Ausparkmanövers entstand an einem schwarzen BMW Kombi eine Beule im Kotflügel vorne rechts. Der 3´er BMW parkte zur Unfallzeit am Freitag, 27. Mai, zwischen 09.30 und 12.30 Uhr ordnungsgemäß vor einem Haus im Damaschkeweg. Der Verursacher fuhr davon, ohne sich um den Schaden in Höhe von mindestens 500 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell