Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

21.12.2015 – 13:22

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Schläge und Tritte am Ausgang;Polizei sucht Corvette-Fahrer;Hänger gerät ins Schlingern;Hauswand beschädigt;Staatsschutz ermittelt- Zeugen gesucht;Mann landet in Zelle;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Schläge und Tritte am Ausgang

Marburg: Nach einer Auseinandersetzung am Sonntag, 20. Dezember, gegen 4.45 Uhr am Ausgang einer Diskothek in der Reitgasse sucht die Polizei nach Zeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der mutmaßliche, stark alkoholisierte Täter gegen 4.45 Uhr aufgefordert, das Lokal in der Reitgasse zu verlassen. Wie berichtet wurde, schlug der 29-jährige Mann dabei am Ausgang auf einen unbeteiligten Gast ein. Der 32-Jährige erlitt eine erhebliche Schwellung am Auge und klagte zudem über Schmerzen im Bereich der Rippen. Damit war die Auseinandersetzung allerdings noch nicht beendet. Der mutmaßliche Angreifer wartete nun vor dem Lokal auf Freunde und kassierte dort selbst aus einer Personengruppe heraus Schläge und Tritte. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik. Einer der Täter ist etwa 180 Zentimeter groß und trug ein weißes T-Shirt. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Polizei sucht Corvette-Fahrer

Marburg: Nach einer nicht alltäglichen Unfallflucht am Sonntag, 20. Dezember, 1 Uhr in der Schwanallee, sucht die Polizei nach einer älteren, silberfarbenen Corvette mit ausländischem Kennzeichen. Der etwa 30 bis 35 Jahre Fahrer mit Glatze oder Kurzhaarschnitt hielt zunächst vor einer Gaststätte in der Leopold-Lucas-Straße an, stieg aus und prahlte vor Besuchern der Gaststätte mit seinem Wagen. Anschließend nahm er einen Fahrgast auf und brauste mit durchdrehenden Reifen Richtung Schwanallee davon. Weit kam er allerdings nicht. Er schoss mit seinem Fahrzeug geradeaus über die Einmündung und touchierte eine Hauswand. Danach flüchtete er in grobe Richtung Wilhelmsplatz. Der mutmaßliche Fahrer sprach akzentfrei Deutsch, ist 180 bis 185 cm groß und kräftig. Er trug eine Brille, eine dunkle Wollmütze, ein kariertes Hemd sowie eine Weste. Sein Beifahrer war mit einem grauen Hemd bekleidet. An der Beifahrerseite des Wagens sind blaue Flammen aufgeklebt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 400 Euro. Hinweise zu dem Fahrzeug und dem mutmaßlichen Fahrer melden Zeugen bitte der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Hänger gerät ins Schlingern

Cölbe/L 3089: Am Freitag, 18. Dezember, 19.25 Uhr geriet auf der Landesstraße 3089, kurz vor der Brücke unterhalb der B 62, der Anhänger eines Lastwagens ins Schlingern und touchierte einen entgegenkommenden VW Beetle. Von dem Unfallverursacher fehlt jede Spur. An dem VW Beetle, der in Richtung Cölber Eck unterwegs war, entstand ein Schaden von 1200 Euro. Bei dem Lkw handelt es sich um einen dunklen Pritschenwagen. An dem Anhänger befanden sich an beiden Seiten Gitterwände. Wahrscheinlich handelt es sich bei dem Gespann um ein Firmenfahrzeug. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Hauswand beschädigt

Cölbe-Schönstadt: Auf bisher unbekannte Art und Weise beschädigte ein Unbekannter am Mittwoch, 16. Dezember die Außenwand eines Fachwerkhauses in der Straße Hebertsbach. Die Bewohnerin hörte gegen 22.30 Uhr einen lauten Schlag und sah erst am nächsten Tag das Malheur. Der Schaden beträgt 100 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Staatsschutz ermittelt- Zeugen gesucht

Steffenberg-Niedereisenhausen: An sechs verschiedenen Stellen in der Schelde-Lahn-Straße sprühten Unbekannte zwischen Samstag, 19. Dezember, 17 Uhr und Sonntag, 20. Dezember, 10 Uhr mit brauner Farbe rechtsradikale Symbole und Botschaften auf. Betroffen von den Schmierereien sind unter anderem eine Bushaltestelle, ein Altkleidercontainer sowie eine Trafostation. Die Kripo Marburg ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und sucht Zeugen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro. Hinweise bitte an den Staatsschutz der Polizei in Marburg, Tel. 06421-4060.

Mann landet in Zelle

Gladenbach-Erdhausen: Nach einem Vorfall am Sonntag, 20. Dezember, 3.10 Uhr ermittelt die Polizei gegen einen 21-jährigen Mann wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung. Wie berichtet wurde, randalierte der mutmaßliche Täter auf einer Veranstaltung im Bürgerhaus. Der Aufforderung, die Veranstaltung zu verlassen, kam der alkoholisierte Mann nicht wirklich nach. Er beschädigte eine Scheibe und schlug einem 24-Jährigen auf die Nase. Die Polizei nahm ihn zur Ausnüchterung und Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam. Zeugen, die sich bisher nicht gemeldet haben, setzen sich bitte mit dem Polizeiposten in Gladenbach, Tel. 06462 / 91 68 13 - 0, in Verbindung.

Zwei Fahrzeuge beschädigt

Gladenbach: Ein Elektrofahrzeug sowie einen VW Polo beschädigten Randalierer zwischen Samstag, 19. Dezember, 22 Uhr und Sonntag, 20. Dezember, 14 Uhr in der Marktstraße. An beiden Fahrzeugen schlugen die Randalierer die Außenspiegel ab. An dem Polo drückten die Unbekannten zudem eine Delle in die Fahrertür. Der Sachschaden beträgt1200 Euro. Hinweise bitte an den Polizeiposten in Gladenbach, Tel. 06462-9168130.

Zwei Verletzte - Hoher Sachschaden

Lahntal-Goßfelden: Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Lindenstraße/Siegener Straße erlitten am Sonntag, 20. Dezember zwei Personen leichte Verletzungen. Ein mit zwei Personen besetzter BMW, der aus Richtung Lindenstraße kam, missachtete gegen 5 Uhr die Vorfahrt eines aus Lahntal-Göttingen kommenden, 49-jährigen Autofahrers. Der BMW wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen eine Laternenmast geschleudert. Die beiden 19 und 21 Jahre alten Insassen des BMW erlitten leichte Verletzungen und wurden vorsorglich zur weiteren Untersuchung in die Uni-Klinik eingeliefert. Der Fahrer des Suzuki Kombi kam mit dem Schrecken davon. Der Schaden beträgt etwa 22000 Euro. Die Unfallstelle war für zirka 90 Minuten voll gesperrt.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf