Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

07.12.2015 – 14:18

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Unbekannter zieht Messer ;Rechtsradikale Parolen gerufen - Polizei sucht Zeugen;Junge Frau durch Schläge verletzt;Hyundai kommt nach rechts ab- Frau verletzt;Unfallfluchten;Einbruch scheitert;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Unbekannter zieht Messer

Marburg: Ohne ersichtlichen Grund sprach ein Unbekannter am Sonntag, 6. Dezember einen Hausbewohner vor einem Anwesen in der Elisabethstraße an. Das Aufeinandertreffen eskalierte kurz danach im Hausflur. Wie berichtet wurde, sprach der mutmaßliche Täter das spätere Opfer gegen 2.40 Uhr vor dem Mehrfamilienhaus an. Nach und nach wurde der Ton des unbekannten Mannes aggressiver und er stieß verbale Drohungen aus. Der 22-jährige Hausbewohner flüchtete in den Innenhof und kassierte im Hausflur einen Faustschlag ins Gesicht. Nach Angaben des Opfers sah er plötzlich auch ein Messer in der Hand des Angreifers. Beim Wegdrücken des Messers verletzte sich der 22-Jährige an der Hand. Weitere Mieter und das Opfer riefen lautstark nach der Polizei und vertrieben so den unbekannten Mann, der in grobe Richtung Pilgrimstein flüchtete. Der Verdächtige ist zirka 170 cm groß, schlank und hat kurze, blonde Haare. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke und einer Jeans. Fahndungsmaßnahmen der Polizei brachten keinen Erfolg. Die Ermittler suchen nach Zeugen, die nähere Angaben zu dem Tatverdächtigen machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Rechtsradikale Parolen gerufen - Polizei sucht Zeugen

Marburg: Am Samstag, 5. Dezember riefen gegen 00.50 Uhr mehrere Männer mit Kurzhaarschnitt im Bereich der Luisa-Heuser-Brücke rechtsradikale Parolen. Ein Zeuge alarmierte sofort die Polizei. Die Fahndung nach den vier bis sieben Männern brachte keinen Erfolg. Der Staatsschutz der Kripo Marburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die nähere Angaben zu den Tatverdächtigen machen können. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Junge Frau durch Schläge verletzt

Marburg: Ohne Grund attackierte ein 34 Jahre alter Mann am Samstag, 5. Dezember in der Marburger Straße eine junge Frau. Mehrere Zeugen eilten ihr zur Hilfe. Die 20-Jährige wartete an der Haltestelle am Tegut-Markt auf den Bus, als sie von dem Mann unvermittelt angesprochen und mit Plätzchen beworfen wurde. Als die Frau ihn auf sein Verhalten ansprach, reagierte der Marburger aggressiv. Er schlug auf sie ein und umklammerte sich mit den Armen und teilweise auch mit den Beinen. Der Mitarbeiter einer privaten Sicherheitsfirma schritt ein und riss den Angreifer von der 20-Jährigen weg. Mehrere Autofahrer, die den Vorfall beobachtet hatten, hielten an und eilten ebenfalls zur Hilfe. Die Polizei nahm den augenscheinlich verwirrten Mann in Gewahrsam und brachte ihn nach einer richterlichen Anordnung zur weiteren medizinischen Behandlung in eine Klinik. Das Opfer kam glücklicherweise mit leichteren Blessuren davon.

Hyundai kommt nach rechts ab- Frau verletzt

Wetter/ B 252: Am Montagvormittag, 7. Dezember, 8.45 Uhr fuhr eine 59 Jahre alte Frau mit ihrem Hyundai auf der B 252 von Göttingen in Richtung Wetter. An der Abfahrt Unterrosphe kam sie aus bisher unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem an der Einmündung zur Bundesstraße stehenden Skoda. Die 49-jährige Skoda-Fahrerin erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Sie wurde von einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik gebracht. Der Gesamtschaden beträgt zirka 12000 Euro.

Unfallfluchten:

Marburg: Am Rotenberg in Höhe des Friedhofs touchierte ein Autofahrer am Samstag, 5. Dezember zwischen 14 und 19.15 Uhr den linken Außenspiegel eines geparkten Ford Focus und fuhr einfach weiter. Der Schaden beträgt 200 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Marburg: Bei einem Unfall im Begegnungsverkehr touchierte ein Autofahrer am Sonntag, 6. Dezember um 14.15 Uhr den linken Außenspiegel eines schwarzen Opel Insignia. Der Unbekannte fuhr nach dem Vorfall im Wehrdaer Weg stadtauswärts weiter. Der Schaden beträgt 150 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Marburg: Auf dem Parkplatz der Adolf-Reichwein-Schule in der Weintrautstraße touchierte ein Autofahrer am Donnerstag, 3. Dezember zwischen 16.45 Uhr und 17.20 Uhr beim Ein- oder Ausparken einen schwarzen VW Golf. Der Schaden vorne rechts beträgt1000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Stadtallendorf: In der Niederkleiner Straße in Höhe der Sparkasse beschädigte ein Autofahrer zwischen Freitag, 4. Dezember, 22 Uhr und Samstag, 5. Dezember, 1 Uhr beim Ein- oder Ausparken einen silberfarbenen Nissan Almera. Der Schaden vorne links beläuft sich auf 600 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Einbruch scheitert

Bad Endbach-Günterod: Vergeblich machten sich Unbekannte zwischen Mittwoch, 2. Dezember, 20.30 Uhr und Donnerstag, 3. Dezember, 9.40 Uhr an einem Bürogebäude in der Günteroder Straße zu schaffen. Die gescheiterten Einbrecher hinterließen bei ihren Hebelversuchen einen Sachschaden von 500 Euro. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421-4060.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf