Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

20.11.2015 – 14:19

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Handy gestohlen; Einbruch in Wohnwagen; Abgelenkt - Handtasche weg; Auseinandersetzung im Camp; Mauer beschädigt; Gefährliches Fahren auf der B 62-Polizei sucht nach weiteren Zeugen

Marburg-Biedenkopf (ots)

Handy gestohlen

Marburg - Das Opfer eines Handydiebstahls berichtete von einem ihr in diesem Zusammenhang verdächtigen Mann. Es handelte sich um einen Mann mit dunkler Hautfarbe. Sie schätzt ihn auf zwischen 1,65 und 1,70 Meter Größe und auf ein Alter zwischen 25 und 35 Jahren. Der Mann war wie sie am Samstag, 14. November in einer Diskothek in der Temmlerstraße. Dort kam es zwischen 04.30 und 05.30 Uhr zum Diebstahl des Samsung Galaxy S4. Der Dieb hatte in den abgelegten Mantel gegriffen und neben dem Handy noch den Personalausweis und die EC Karte erwischt. EC Karte und Ausweis tauchten mittlerweile in Tatortnähe wieder auf. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Einbruch in Wohnwagen

Marburg - Zwischen Dienstag, 27. Oktober und Donnerstag, 19. November drang ein Einbrecher in einen Wohnwagen ein, durchsuchte alles und flüchtete ohne Beute. Der entstandene Schaden steht nicht fest. Der Wohnwagen stand auf dem Parkplatz eines Motorradhandels in der Alten Kasseler Straße. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Abgelenkt - Handtasche weg

Marburg - Kurz durch ihre beiden Hunde abgelenkt, ließ eine 39-jährige Frau ihre abgestellte Handtasche aus den Augen. Das nutzte ein Dieb und griff wohl im Vorbeigehen zu. Er erbeutete am Alten Friedhof im Barfüßertor eine türkisfarbene Lederhandtasche mit fliederfarbener Ledergeldbörse, Bargeld, Führerschein, EC-Karte, Schlüsseln und anderen persönlichen Gegenständen. Tatzeit war am Mittwoch, 18. November, zwischen 09 und 10 Uhr. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Auseinandersetzung im Camp

Stadtallendorf - Am Donnerstag, 19. November, kam es gegen 22.45 Uhr in der Erstaufnahmeeinrichtung in Stadtallendorf zu einer Auseinandersetzung zwischen Angehörigen unterschiedlicher Herkunft. Nach zunächst verbalem Streit gab es ein Stoßen und Schieben und es verlagerte sich von drinnen nach draußen. Im Verlauf hatten sich größere Gruppen beider Lager gebildet. Polizei und Sicherheitsdienst konnten die Situation beruhigen, Es gab zwei leicht Verletzte Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung. Die Ermittlungen insbesondere auch zur Streitursache dauern an.

Mauer beschädigt - Unfallverursacher unbekannt

Wetter - Am Dienstag, 17. November, um 12 Uhr wurde der mutmaßliche Unfallschaden an der Mauer auf dem Marktplatz in Wetter festgestellt. Bis heute hat sich niemand zur Schadensregulierung gemeldet. Die Polizei hat nach der nunmehr erfolgten Anzeige die Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Die Unfallzeit steht nicht fest. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Gefährliches Fahren auf der B 62 Polizei sucht nach weiteren Zeugen

Cölbe - Nach einem gefährlichen Fahrmanöver auf der Bundesstraße 62 zwischen Kirchhain und Marburg, etwa in Höhe der Ortschaft Bürgeln, sucht die Polizei nach weiteren Zeugen. Der Vorfall war am Donnerstag, 19. November, gegen 14 Uhr. Auf dem Weg nach Marburg hatte ein 22-jähriger Fahrer eines schwarzen VW Golf langsam aufgeholt und sich dann an die Geschwindigkeit des vorausfahrenden Lastwagens angepasst. Ein Blick in den Rückspiegel zeigte dem Mann weitere Fahrzeuge, die sich anschlossen. Kurz vor dem Sportplatz Bürgeln, die Strecke ist dort in Richtung Marburg einspurig, das Überholen durch Verkehrszeichen verboten und zusätzlich durch eine durchgezogene Linie markiert, überholte ein silberfarbener Mercedes zunächst wohl die nachfolgenden Autos und dann den schwarzen Golf. Diesen Überholvorgang musste der Merdcedesfahrer wegen des Gegenverkehrs jedoch abbrechen. Der Fahrer zog nach rechts und zwang den Golffahrer damit zum Ausweichen. Der Golf kollidierte mit der Leitplanke und geriet kurzzeitig ins Schleudern. Der 22-Jöährige konnte den Wagen aber abfangen und Schlimmeres verhindern. Der Mercedes überholte dann doch noch den Lkw und war verschwunden. Bislang liegen zu diesem Auto keine weiteren Erkenntnisse vor. Am Steuer saß ein Mann mit kürzeren Haaren. Die Polizei sucht nach Zeugen dieses Fahrmanövers. Wer wurde dort von dem Mercedes noch überholt? Wer kann Angaben zum Fahrzeug, zum Kennzeichen und zum Fahrer machen? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf