Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

21.10.2015 – 15:38

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Räuberischer Diebstahl; Unfallflucht "Am Hexenturm"; Einbruch in Schulcafeteria; Vorsicht bei vermeintlichen Schnäppchen; Kein Führerschein, aber unter Drogeneinfluss; VW UP wieder da

Marburg-Biedenkopf (ots)

Marburg - Einfach gesagt begeht einen räuberischen Diebstahl wer Gewalt anwendet, um seine gestohlene Beute zu behalten. Ein solcher Vorfall ereignete sich am Montag, 19. Oktober, um etwa 16 Uhr in der Bahnhofstraße, in Höhe der Elisabethbrücke. Ein 17-Jähriger riss einem 15-Jährigen das Handy aus der Hand und schlug und trat nach Zeugenaussagen anschließend mehrfach auf sein Opfer ein, als dieses versuchte, sein Handy wieder zu erlangen. Mit dem gestohlenen Handy verschwand der Täter dann in einem Haus in der Lahnstraße. Dort erfolgte die Festnahme durch die Kripo Marburg. Ausreichende Haftgründe lagen nicht vor. Die Polizei übergab den Tatverdächtigen in die Obhut des Jugendamtes.

Kirchhain - Die Polizei Stadtallendorf bittet nach einem Unfall auf dem Parkplatz "Am Hexenturm" um sachdienliche Hinweise. Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 20. Oktober zwischen 19 und 21.30 Uhr. In dieser Zeit entstand am Heck eines grauen Hyundai ix35 ein Schaden. Aufgrund der Spuren am Hyundai müsste es sich bei dem verursachenden um ein größeres Fahrzeug, z. B. einen Geländewagen, Transporter oder sogar einen Lkw gehandelt haben. Der Hyundai parkte innerhalb einer der Parkflächenmarkierungen in der Schulstraße am Bürgerhaus. Möglicherweise kam es während des Wendens oder Rückwärtsfahrens zu der Kollision. Der Verursacher hinterließ keine Nachricht und rief nicht die Polizei. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Einbruch in Schulcafeteria

Stadtallendorf - Durch ein aufgedrücktes Kippfenster stiegen Einbrecher in die Schulcafeteria der Schule in der Straße Am Lohpfad ein und bedienten sich an der Eistruhe des Kiosks. Einen Teil der erbeuteten Lebensmitte verspeisten die Täter auf dem Schulhof, wobei sie Reste und Verpackung im Mülleimer entsorgten. Durch ein umgeworfenes Kühlregal entstand zudem ein Sachschaden. Der Einbruch passierte in der Zeit von Freitag, 16. bis Dienstag, 20. Oktober. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0 oder die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Vorsicht bei vermeintlichen Schnäppchen

Landkreis - Vorsicht ist geboten bei offenkundig besonderen Schnäppchen im Internet. Auch wer in bekannten und durchaus seriösen Foren surft und dort auf vermeintlich besondere Schnäppchen stößt, sollte sehr genau prüfen, bevor er Geld im Voraus einer erhofften Leistung bezahlt. Die leidige Erfahrung, dass man ansonsten sehr schnell und auch viel Geld verlieren kann, musste jetzt leider ein 55-jähriger Mann machen. Ein vergleichsweise billig angebotener BMX X3 hatte seine Aufmerksamkeit erregt. Er nahm per Mail Kontakt mit dem Verkäufer auf und einigte sich auf eine Anzahlung von 90 Prozent des Kaufpreises. Er überwies die fast 6800 Euro danach auf ein britisches Konto und wartet noch heute auf die avisierte Lieferung des Autos. Vom Verkäufer gab es danach trotz der Nachfragen kein Lebenszeichen mehr. Viele nützliche Informationen zur Sicherheit im Internet oder zu Betrugsmaschen stehen unter www.polizei.hessen. De unter dem Menüpunkt Prävention.

Kein Führerschein, aber unter Drogeneinfluss

Steffenberg - Die Poolizei Biedenkopf hielt am Dienstag, 20. Oktober, um 15 Uhr in der Schelde-Lahn-Straße einen Opel Omega an und kontrollierte den Fahrer. Der 31-jährige Mann hatte keinen Führerschein, stand aber wie ein Test bestätigte unter dem Einfluss berauschender Mittel. Die Polizei beendete die Fahrt und veranlasste eine Blutprobe.

VW UP wieder da (Bezug zur Presseinfo v. 19. Oktober)

Marburg - Die Autoschlüssel und Papiere lagen im Briefkasten und der schwarze Kleinwagen stand am Dienstag, 20. Oktober, um 12 Uhr, unbeschädigt auf dem Parkplatz hin dem Haus Krummbogen 14. Der Besitzer hatte dafür keine Erklärung.

Das Auto war nach einem Einbruch in der Nacht zum Samstag, 17. Oktober in eine Wohnung im zweiten Geschoss eines Geschäfts- und Appartementhauses am Krummbogen gestohlen gemeldet. Der Einbruch passierte zwischen 22 und 09 Uhr.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf