Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Ladendieb griff Polizei an; Aufgefallen;Festnahmen nach Leergutdiebstahl; diverse Einbrüche und Diebstähle - Zeugen gesucht; Fahrten unter Drogeneinfluss; Autoscheibe eingeworfen

Marburg-Biedenkopf (ots) - Geschäftseinbruch

Stadtallendorf - Einen Haartrockner und ein altes Samsung Note 3 ohne Sim-Karte stahl ein Einbrecher aus einem Geschäft in der Niederkleiner Straße. Der Täter war zwischen 12 Uhr am Samstag und 13.10 Uhr am Sonntag, 11. Oktober durch die aufgehebelte Eingangstür eingestiegen und hatte im Laden etliche Behältnisse durchwühlt. Sachdienliche 'Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Einbruch ins Pfarramt

Stadtallendorf - Neben dem Einbruch in das Altenheim verübte möglicherweise der gleiche Täter auch einen Einbruch in das Katholische Pfarramt St. Michael. Beide Tatorte befinden sich in der St.-Michael-Straße. Der Einbruch in das Altenheim war am Sonntagnachmittag. Der Täter blieb wie berichtet ohne Beute. Die Tatzeit des Einbruchs ins Pfarramt liegt zwischen Freitag, 09. Oktober, 17 Uhr und Montag, 12. Oktober, 08.45 Uhr. Der Täter stieg durch eine eingeschlagene Scheibe ein, durchsuchte mehrere Räume und öffnete dabei sämtliche Schubladen und Behältnisse. Der Täter war augenscheinlich ausschließlich auf Bargeld aus. Wieviel Bargeld aus den verschiedenen Aufbewahrungsorten im Pfarramt fehlt, steht noch nicht fest. Schon der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 1000 Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in der machten, werden gebeten, sich mit der Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung zu setzen.

Einbruch gescheitert

Marburg - In der Nacht zum Samstag, 10. Oktober, scheiterte ein Einbruch in ein Dienstleistungsunternehmen an der Ecke Gutenbergstraße/Schulstraße. Das Zylinderschloss der Eingangstür widerstand den Aufbruchsversuchen, sodass lediglich am Schloss ein Schaden entstand. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Ladendieb griff Polizei an

Wetter - Nach einem Ladendiebstahl und anschließenden verbalen und körperlichen Attacken gegen die Polizeibeamten muss sich ein 28-jähriger Mann demnächst wegen Diebstahls, Beleidigung und Widerstands verantworten. Der Ladendiebstahl war am Freitag, 09. Oktober, gegen 13.45 Uhr. Der Mann hatte Nahrungsmittel und eine Flasche Schnaps im Gesamtwert von etwas über 25 Euro mitgenommen. Die verfolgenden Mitarbeiter führten die Polizei zum Rathausplatz, wo er sich niedergelassen hatte, um seine Beute zu verspeisen. Plötzlich griff der Mann mit erhobener Flasche an. Den Beamten gelang es, den Angriff abzuwehren und den Mann trotz der erheblichen Gegenwehr zu überwältigen. Alle Beteiligten blieben dabei unverletzt. Was folgte waren dann die unablässigen und andauernden Beleidigungen des polizeibekannten, alkoholisierten 28-Jährigen. Gegen ihn lagen keine ausreichenden Haftgründe vor.

Aufgefallen

Marburg - Das erneute Auftauchen am Tag nach dem Diebstahl von Tabakwaren wurde einem 27-Jährigen am Freitag, 09. September zum Verhängnis. Mitarbeiter des Geschäfts am Erlenring erkannten ihn, hielten ihn auf und riefen die Polizei. Die fand in seiner großen Weihnachtseinkaufstasche vier neue Lederjacken, zwei Packungen Socken, ein Paar schwarze Ledersportschuhe von Puma und einen Seitenschneider. Da der polizeibekannte Mann weder Quittungen vorlegt, noch die Herkunft glaubwürdig nachwies, war er die Kleidungsstücke wieder los. Mittlerweile steht fest, dass zumindest eine der Jacken nach einem Diebstahl aus einem Kaufhaus in der Marburger Innenstadt fehlt. Die Ermittlungen zur Herkunft der übrigen mutmaßlichen Diebesbeute dauern an. Den 27-Jährigen, gegen den keine ausreichenden Haftgründe vorlagen, erwarten nun mehrere Anzeigen wegen Diebstahls.

Festnahmen nach Leergutdiebstahl

Cölbe - Am Samstag, 10. Oktober, gegen 16.45 Uhr, nahm die Polizei zwei Männer und eine Frau wegen des Verdachts des Diebstahls von Leergut aus dem Lager eines Marktes in der Straße Unterm Bornrain vorübergehend fest. Jeder von ihnen trug einen großen Plastiksack mit PET-Flaschen im Wert zwischen jeweils 100 bis 150 Euro. Die beiden Männer (26 und 33 Jahre) haben keinen festen Wohnsitz, die 32-jährige Frau wohnt in Marburg. Ermittlungen ergaben einen frischen Schaden am Zaun des Leergutlagers. Ein Polizeibeamter in seiner Freizeit hatte die Verdächtigen bemerkt, verfolgt, festgenommen und der gleichzeitig benachrichtigten Unterstützung übergeben. Den 33-jährigen musste die Polizei wegen eines bestehenden Vollstreckungshaftbefehls der Staatsanwaltschaft Kassel in eine Justizvollzugsanstalt bringen. Gegen den Mann leitete die Polizei ein weiteres Verfahren ein, da er sich nach seiner Festnahme zunehmend aggressiver verhalten hat, schließlich die Beamten beleidigte und massiv körperlich angriff. Zwei Polizeibeamte erlitten durch den Widerstand Verletzungen. Die beiden anderen entließ die Polizei im Anschluss an die notwendigen Maßnahmen.

Ertappt oder aufgegeben?

Dautphetal Mornshausen a.D. - Ob die Täter, die zwischen Donnerstag, 08. Oktober und dem folgenden Samstag versuchten, in das Vereinsheim der Freiwilligen Feuerwehr Mornshausen einzubrechen aufgaben oder gestört wurden, steht nicht fest. Reingekommen sind sie jedenfalls nicht. Beim Hebeln an der Eingangstür haben sie entsprechende Spuren hinterlassen und die Tür lässt sich nicht mehr richtig schließen. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Einbruchs und bittet um sachdienliche Hinweise. Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0 oder Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Einbruch und Diebstahl - Zeugen gesucht

Breidenbach - In der Hauptstraße brach ein Dieb durch das Abreißen von Brettern in einen Raum ein, in dem ein grüner Pkw stand. Der Täter durchsuchte das Gebäude, beschädigte den Pkw und stahl daraus eine Endstufe und einen Subwoofer. Insgesamt entstand durch die Taten, die sich zwischen Freitag, 02 und Freitag, 09. Oktober ereignete ein Schaden von ca. 900 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0 oder die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Fahrten unter Drogeneinfluss

Kirchhain - Am Sonntag, 11. Oktober, gegen 19.30 Uhr stoppte die Polizei Stadtallendorf in Kirchhain einen polizeibekannten 47-Jährigen. Der Mann fuhr einen Motorroller, obwohl er unter dem Einfluss von Rauschmitteln stand. Er räumte den vorangegangenen Genuss von verschiedenen Rauschmitteln ein.

Dautphe - Nachdem der Drogentest bei dem 19-jährigen Fahrer positiv reagierte, musste er seinen Nissan stehen lassen. Die Polizei Biedenkopf hatte den jungen Mann am Samstag, 10. Oktober, um 21.30 Uhr in Dautphe kontrolliert und später die notwendige Blutentnahme veranlasst. Neben dem strafrechtlichen Nachspiel muss der junge Mann nun auch um seinen Führerschein fürchten.

Autoscheibe eingeworfen

Marburg - Auf dem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses in der Gisselberger Straße warfen Unbekannte mit einem Stein die Seitenscheibe eines schwarzen Seat Ibiza ein. Aus dem Auto fehlt nichts. Tatzeit war am Samstag, 10. Oktober, zwischen 14 und 17.30 Uhr. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: