Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Sperrmüll brennt - Feuer greift auf Autos über;Clio gestohlen;Vorfahrt missachtet - Frau leicht verletzt;Zweimal Unfallflucht vor Georg-Gassmann-Stadion;

Marburg-Biedenkopf (ots) - Sperrmüll brennt - Feuer greift auf Autos über

Marburg: Unbekannte setzten am Sonntag, 4. Oktober gegen 1.15 Uhr in der Haspelstraße Sperrmüll in Brand. Das Feuer griff auf einen BMW sowie einen Pkw Renault über und verursachte einen höheren Sachschaden. Die Kripo hat Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wohlmöglich haben Passanten vor oder nach dem Brand in der Haspelstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Clio gestohlen

Marburg: Einen weißen Renault Clio mit Siegener Kennzeichen stahlen Unbekannte zwischen Samstag, 3. Oktober, 13.15 Uhr und Sonntag, 4. Oktober, 19.20 Uhr von dem Geländes eines Autohauses in der Neuen Kasseler Straße. Zuvor schlugen die Diebe die Seitenscheibe des Fahrzeuges ein. Hinweise bitte an die Polizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Vorfahrt missachtet - Frau leicht verletzt

Marburg: Bei einem Unfall am Freitagnachmittag, 2. Oktober im Einmündungsbereich Großseelheimer Straße/Sonnenblickallee erlitt eine 21-jährige Golf-Fahrerin leichte Verletzungen. Die junge Frau fuhr in Richtung Richtsberg, als ein 79-Jähriger gegen 14.25 Uhr plötzlich mit seinem BMW in die Sonnenblickallee einbog. Der Schaden beläuft sich auf 14.000 Euro.

Zweimal Unfallflucht vor Georg-Gassmann-Stadion

Marburg: Gleich zwei Unfallfluchten registrierte die Polizei zwischen Samstag, 2.Oktober und Sonntag, 3. Oktober auf dem Parkplatz des Georg-Gassmann-Stadions. Zwischen 23.50 und 10 Uhr touchierte ein Autofahrer einen grauen Ford Mondeo vorne links und kümmerte sich nicht weiter um den Schaden in Höhe von 2500 Euro. Die Beifahrertür eines roten Renault Clio beschädigte ein Unbekannter zwischen 22.40 und 1.20 Uhr beim Ein- oder Ausparken. Hier entstand ein Schaden von 1000 Euro. Die Polizei ermittelt nach den beiden Vorfällen auf dem Parkplatz des Georg-Gassmann-Stadions wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Randalierer unterwegs

Marburg: An zwei Fahrzeugen auf einem Parkplatz in der Frankfurter Straße zerkratzten Unbekannte in der Nacht zum Samstag, 3. Oktober den Lack und verursachten einen Schaden von etwa 1600 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Alarm vertreibt Einbrecher

Ebsdorfergrund-Heskem: Beim Aufhebeln einer Stahltür eines Wohnhauses löste ein Einbrecher am Samstag, 3. Oktober zwischen 19.10 und 19.20 Uhr in der Straße "Auf dem Brunkel" einen akustischen Alarm aus. Der Unbekannte ging nicht weiter vor und machte sich auf und davon. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Lack zerkratzt

Münchhausen-Niederasphe: In der Bergstraße zerkratzten Randalierer am Sonntag, 4. Oktober zwischen 3 und 14.10 Uhr den Lack eines schwarzen Audis. Der Schaden beträgt 1000 Euro. Hinweise zu der Sachbeschädigung bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Einbrecher erbeutet Schmuck

Dautphetal-Dautphe: Schmuck im Wert von 300 Euro erbeutete ein Unbekannter zwischen Samstag, 3. Oktober, 15 Uhr und Sonntag, 4. Oktober, 1 Uhr in der Hauptstraße. Der Einbrecher gelangte über ein gekipptes Fenster in das Einfamilienhaus und griff anschließend zu. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Automaten aufgebrochen

Neustadt: Gewaltsam verschafften sich Unbekannte am Sonntag, 4. Oktober zwischen Mitternacht und 5.30 Uhr Zugang in eine Firma in der Gleimenhainer Straße. Die Einbrecher hebelten zwei Getränkeautomaten auf und stahlen Münzgeld. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Riskantes Überholmanöver- Polizei stoppt Fahrer und sucht Betroffene

Kirchhain/Bundesstraße 454: Nach einem riskanten Überholmanöver am Samstag, 3. Oktober ermittelt die Polizei gegen einen 32-jährigen Benz-Fahrer unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung. In diesem Zusammenhang suchen die Ordnungshüter nach zwei weiteren Autofahrern, die als Zeugen vernommen werden sollen. Der aus dem Ostkreis stammende Mann fuhr um 12.45 Uhr von Marburg in Richtung Stadtallendorf und überholte mit seinem dunklen Daimler kurz vor der Einmündung nach Langenstein ein Fahrzeug. Ein entgegenkommender Streifenwagen musste voll abbremsen, wich nach rechts aus und konnte nur so eine Kollision verhindern. Ein hinter dem Polizeifahrzeug fahrender Wagen musste ebenfalls eine Vollbremsung einleiten. Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf und stoppten den Fahrer. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Die Polizei veranlasste eine Blutentnahme. Die Beamten suchen nun nach dem Fahrer des überholten Fahrzeuges sowie dem Fahrer, der hinter der Polizeistreife unterwegs war. Beide werden gebeten, Kontakt mit der Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050, aufzunehmen.

Unfall im Begegnungsverkehr

Kirchhain-Sinderfeld/Kreisstraße 9: Eine 44-jährige Frau fuhr am Freitag, 2. Oktober um 13.40 Uhr auf der Kreisstraße 9 von Sinderfeld nach Rauschenberg. Wie berichtet wurde, kam der Fahrer eines entgegenkommenden blauen VW Golf in einer Linkskurve auf die Gegenspur und touchierte den Außenspiegel des Ford Megane. Der Golf-Fahrer hielt nur kurz an und fuhr dann weiter. Der Schaden beträgt 800 Euro. Hinweise zu dem blauen VW Golf, an dem der linke Außenspiegel fehlt, nimmt die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050, entgegen.

Einbrecher in der Innenstadt aktiv

Stadtallendorf: In der Nacht zum Samstag, 3. Oktober gerieten zwei Büroräume eines Gebäudes in der Straße "Am Hallenbad" in das Visier von Einbrechern. An einer Tür hebelten die Unbekannten vergeblich herum. Aus dem anderen Büro stahlen die Diebe eine schwarze Weste sowie einen Laptop der Marke Leveno. Die Einbrecher hinterließen bei ihrem gewaltsamen Vorgehen einen Sachschaden von 7500 Euro. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Kripo in Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: