Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Fahndung endete mit Festnahme; Sonnenbrille gestohlen; Aufmerksame Zeugen; Scheibenklirren; Taschendiebstahl; Über 3 Promille; Platte Reifen; Scheibe eingeworfen; Einbrüche u.a.

Marburg-Biedenkopf (ots) - Fahndung endete mit Festnahme Geldbörsendieb in Justizvollzugsanstalt

Marburg - Die Polizei Marburg fahndete am Mittwoch, 23. September, nach dem Diebstahl einer Geldbörse nach einem Mann und nahm ihn fest. Gegen 13.20 Uhr war der Mann Mitarbeitern aufgefallen, als er ein zu dieser Zeit unbesetztes Büro in einem Fachbereich der Uni in der Hans-Meerwein-Straße betrat, kurze Zeit später wieder herauskam und sofort verschwand. Aus dem Büro fehlten eine Geldbörse und ein Handy. Dank der guten Personenbeschreibung endete die anschließende Fahndung der Polizei mit der Festnahme des Tatverdächtigen noch in Tatortnähe. Die beim Anblick des Streifenwagens in die Büsche geworfene Börse stellte die Polizei mit komplettem Inhalt sicher, vom Handy fehlt jede Spur. Gegen den in Marburg lebenden polizeibekannten Mann ermittelte die Kripo bereits wegen anderer Vorfälle. Einen in diesem Zusammenhang vorliegenden Durchsuchungsbeschluss vollstreckten die Ermittler dann nach der Festnahme. Dabei stellten sie zwei weitere Geldbörsen sicher, die aus Diebstählen stammen. Eine der bei diesen Taten erbeuteten EC-Karten hatte der 33-Jährige an dem Geldautomaten am Kino eingesetzt. Angesichts der Beweise räumte der Festgenommene in seiner Vernehmung die Taten ein, die er seinen Aussagen nach wegen seiner hohen Schulden beging. Aufgrund einer 2014 ergangenen Verurteilung befindet sich der Festgenommene nunmehr in einer Justizvollzugsanstalt.

Sonnenbrille gestohlen - drei Tatverdächtige flüchteten

Marburg - Die Polizei bittet um Hinweise zu drei tatverdächtigen mutmaßlichen Ladendieben. Die Männer sprachen spanisch und englisch. Nach ihrem Besuch in einem Optikergeschäft in der Elisabethstraße am Freitag, 25. September, gegen 15.40 Uhr fehlt eine gold-braune Sonnenbrille mit der Aufschrift Philipp Stone. Die Männer waren alle um die 20 Jahre alt, zwei waren etwa 1,75 Meter groß der andere deutlich größer, ca. 1,85 Meter. Alle hatten dunkle Haare und schlanke Staturen. Zwei Männer trugen Jeanshosen, einer, der einzige Brillenträger fiel durch einen beigen Hut auf. Die Brille hatte ein schwarzes Kunststoffgestell.

Aufmerksame Zeugen - Potentieller Fahrraddieb mit über 2,6 Promille

Marburg - Dank der Aufmerksamkeit zweier Zeugen nahm die Polizei am Samstag, 26. September, um kurz nach 21 Uhr einen 36-jährigen polizeibekannten Mann fest. Er steht unter dem dringenden Verdacht des versuchten Fahrraddiebstahls. Er konnte das Mountainbike, an dem ihn die Zeugen beobachtet hatten allerdings wegen der guten Sicherung nicht mitnehmen. An dem Fahrrad stellte die Polizei diverse durchgeschnittene Leitungen fest. Außerdem fehlten der Sattel, der Schnellspanner des Sattels und der Lenker. Sattel und Lenker lagen hinter dem Mann, der noch auf einem Fahrradständer saß und mit einem Diebstahl nichts zu tun haben wollte. Die anschließende Durchsuchung förderte dann allerdings den Schnellspanner und einen Seitenschneider zu Tage. Da der folgende Alkotest bei dem erheblich alkoholisierten Mann dann mehr als 2,6 Promille zeigte, verbrachte er den Rest der Nacht zur Verhinderung weiterer Straftaten und zur Ausnüchterung in der Zelle.

Scheibenklirren -Fahndung erfolglos

Stadtallendorf - Zeugen hörten am Sonntag, 27.September, um 18.50 Uhr das Scheibenklirren, dass ein Einbrecher beim Einstieg in eine Wohnung im Eichenhain verursacht hatte. Der Täter durchsuchte Mobiliar und Behältnisse und flüchtete offenbar ohne Beute. Die Fahndung nach dem laut Zeugen ca. 1,75 Meter großen Mann mit sportlich kräftiger Figur, dunklem Pulli und dunkler Hose verlief erfolglos. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit im Eichenhain bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Taschendiebstahl

Marburg - Am Sonntag, 27. September, zwischen 03 und 04 Uhr schlug ein Taschendieb in der Weidenhäuser Straße zu. Er provozierte durch eine Begrüßung einen kurzen Körperkontakt und stahl seinem 34-jährigen Opfer die Geldbörse aus der Gesäßtasche. Die Börse landete letztlich im Briefkasten am Wohnort des Bestohlenen - natürlich ohne das Bargeld. Der mutmaßliche Dieb war zwischen 20 und 30 Jahre alt, ca. 1,75 Meter groß, von dunklerem Teint und von normaler, eher schlanker Statur. Über die Bekleidung ist nichts weiter bekannt. Der Mann trug allerdings eine Basecap. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Mit über 3 Promille am Steuer

Gladenbach - Die Polizei Biedenkopf zog am späten Freitagabend einen 42-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr, der mit mehr als 3 Promille hinterm Steuer saß. Der Mann missachtete jedes Anhaltezeichen des Streifenwagens. Dann fuhr er vorsichtig durch die ausreichend große Lücke, die sich zwischen einem zwecks Absperrung quer gestellten Polizeiwagen und einer Hauswand ergab. Dabei ignorierte er den dort stehenden uniformierten Beamten und zwang ihn zur Seite zu gehen, um nicht überfahren zu werden. Es entstanden kein Personen- und kein Sachschaden. Am alten Bahnhof in Gladenbach hielt der Mann seinen Audi an und sprang heraus. Die Flucht zu Fuß endete wenig später mit der dann widerstandslosen Festnahme. Der Alkotest zeigte dann über 3 Promille an. Da zusätzlich ein Haftbefehl bestand und er über die zur Außerkraftsetzung notwendige Barschaft nicht verfügte, brachte die Polizei den Mann nach der veranlassten Blutprobe und Sicherstellung des Führerscheines in die Justizvollzugsanstalt.

Platte Reifen

Breidenbach - In der Nacht zum Samstag, 26. September, stach ein Unbekannter an mindestens zwei Autos in der Straße Im Boxbach jeweils aller Reifen platt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise. Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Scheibe eingeworfen

Kirchhain - Mit einem Stein warf jemand in der Nacht zum Samstag, 26. September, zwischen Mitternacht und 06 Uhr ein Fenster im Erdgeschoss eines Hauses in der Gänseburg ein. Es entstand ein Schaden von mindestens 800 Euro. Hinweise auf den oder die Täter ergaben sich bislang nicht. Die Polizei Kirchhain bittet um Mitteilungen zu verdächtigen Beobachtungen unter Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041.

Rollerfahrer unter Rauschmitteleinfluss

Marburg - Der Rollerfahrer, den die Polizei am Samstag, 26. September, um 03.30 Uhr in der Uferstraße kontrollierte stand, wie der positiv verlaufene Drogenschnelltest bestätigte, unter dem Einfluss berauschender Mittel. Der 27-Jährige musste sein Gefährt stehenlassen, die Polizei veranlasste eine Blutprobe.

Notausgangstür beschädigt

Wehrda - Am Donnerstag, 24. September, zwischen 09 und 20.30 Uhr kam es zu einer Beschädigung an der Notausgangstür der Lagerhalle eines Bekleidungsgeschäfts in der Straße Am Kaufmarkt. Derzeit steht nicht sicher fest, ob es sich hier um eine Sachbeschädigung oder um einen versuchten Einbruch handelt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Einbrüche

Stadtallendorf - Offenbar bereits von Mittwoch auf Donnerstag, 24. September, brach ein Einbrecher zwischen 18 und 16 Uhr in eine Wohnung im Mehrfamilienhaus in der Dresdener Straße ein. Der Täter kletterte von der niederkleiner Straße aus auf den Balkon des Hauses, und hebelte dort die Tür zur Erdgeschosswohnung auf. Er durchwühlte alles und stahl Goldschmuck und Bargeld. Der Wert der Beute steht noch nicht fest, allein der Sachschaden beträgt mindestens 500 Euro. Von Donnerstag, 16 Uhr bis Freitag, 25. September, 09 Uhr kam es zu einem weiteren Einbruch in Stadtallendorf. Im Eichenhain schlug der Täter eine Scheibe ein und verschaffte sich so Zutritt in ein Bürogebäude. Er stahl ein Laptop, einen Bohrhammer und einen Bohrschrauber, Beute im Wert von 800 Euro. Durch das Einschlagen des Fensters entstand zudem ein Sachschaden von mindestens 200 Euro.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Reifendiebstahl gescheitert

Marburg - Reifendiebe demontierten die Schrauben der Felgen eines silbernen Daimlers und scheiterten offenbar an den Felgenschlössern. Sie blieben letztlich ohne Beute. Da der Wagenbesitzer die fehlenden Schrauben nicht bemerkte und losfuhr entstand durch Kippen und Verdrehen der gelösten Reifen ein noch nicht absehbarer Schaden. Der betroffene Daimler stand zur Tatzeit zwischen Freitag, 11 und Freitag, 25. September auf dem Parkplatz der Klinik Sonnenblick zwischen der Klinik und der Amöneburger Straße. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Diebstahl am Campingplatz

Marburg - In der Nacht zum Sonntag, 27. September, trieb ein Dieb am Campingplatz am Trojedamm sein Unwesen. In dieser Zeit verschwanden aus einem Zelt u.a. Geschirr, Mobiltelefon und ein Rucksack. Der Täter hatte eine Zeltwand aufgeschlitzt und zugegriffen. Aus einem weiteren Zelt stahl ein Dieb eine Tasche und erbeutete damit auch einen Autoschlüssel. Diesen nutzte er, um den in der Nähe geparkten grauen Peugeot aufzuschließen. Aus dem Handschuhfach des Pkw stahl er noch ein i-Pad. In der gleichen Nacht ging eine Scheibe eines Mercedes Kombi zu Bruch. Aus dem Auto fehlt eine Digitalkamera. Ein Zusammenhang der Taten ist wahrscheinlich, aber nicht zwingend. Verdächtige Beobachtungen melden Zeugen bitte der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: