Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Versuchter Einbruch; Faustgroßes Loch in der Scheibe; Mülleimerbrände ohne Folgen; Keine Zulassung, keine Versicherung und kein Führerschein; Unfallflucht im Parkhaus

Marburg-Biedenkopf (ots) - Versuchter Einbruch

Stausebach - Die Tatzeit des versuchten Einbruchs in ein Einfamilienhaus in der Straße Zum Schützenhaus liegt zwischen Mittwoch, 09 und Donnerstag 17. September. Der Täter versuchte das Sicherheitsschloss der Haustür aufzubrechen, blieb aber erfolglos. An der Tür entstand ein geringer Schaden. Die Kripo ermittelt wegen versuchten Einbruchs und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen unter Tel. 06421/406-0.

Faustgroßes Loch in der Scheibe

Marburg - Als der 79-jährige Benutzer am Donnerstag, 24. September, ins Parkhaus Pilgrimstein zurückkehrte, stellte er ein faustgroßes Loch in der Heckscheibe seines grauen BMW der 2´er Reihe fest. Die Sachbeschädigung muss sich zwischen 13.30 und 15 Uhr ereignet haben. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Mülleimerbrände ohne Folgen

Marburg/Sarnau Gleich zwei Brände von Mülleimern in der Nacht zum Freitag blieben dank rechtzeitiger Entdeckung ohne Folgen. Gegen 00.20 Uhr brannte an Bushaltestelle in der Hauptstraße ein Mülleimer. Der vorbeifahrende Mitteiler sah drei Personen, ein wohl rotes Auto und ein Moped in der Nähe stehen. Als die Polizei eintraf, waren die Personen und Fahrzeuge verschwunden und der Metallmülleimer mit Wasser abgelöscht. Am Bushäuschen war offenbar kein Schaden. Ähnliches ereignete sich gegen 02 Uhr am Karl-Theodor-Bleek-Platz. Auch dort brannte am Wartehäuschen des Südbahnhofs ein Mülleimer. Die Feuerwehr löschte rechtzeitig, sodass kein Schaden entstand.

Keine Zulassung, keine Versicherung und kein Führerschein

Biedenkopf - Der kurzfriste Fluchtversuch des Kradfahrers erklärte sich schnell. Der Mann fuhr ein nicht zugelassenes, nicht versichertes Motorrad und hatte keinen Führerschein. Die Polizei Biedenkopf verfolgte die 500´er Suzuki am Donnerstag, 24. September, gegen 16.50 Uhr, nachdem sie ohne Kennzeichen entgegengekommen war. Der schwarz gekleidete Fahrer stellte die Maschine in der Bahnhofstraße auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes ab und verzichtete dann aus freien Stücken auf die Fortsetzung der zu Fuß angetretenen Flucht. Der aus Bad Laasphe stammende 43-jährige kam zum Krad zurück.

Unfallflucht im Parkhaus

Marburg - Ein Schaden von mindestens 800 Euro entstand bei einer Verkehrsunfallflucht im Parkhaus am Pilgrimstein, die sich, wie die Polizei Marburg erst am gestrigen Donnerstag erfuhr, bereits am Freitag, 11. September ereignet hat. Der hinten links beschädigte grau-metallic-farbene Opel Meriva mit Braunschweiger Kennzeichen (BS) parkte auf Deck 9. Zu dem Unfall kam es zwischen 10 und 12 Uhr. Sachdienliche Hinweise bitte an den Unfallfluchtermittler bei der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: