Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

20.04.2015 – 16:45

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss; Unfallfluchten; Graffiti; Diesel abgezapft; Beschädigte Autos; Einbrüche

Marburg-Biedenkopf (ots)

Tatort: Baustelle

Haddamshausen - Zwischen Freitag, 10., und Montag, 13. April machten noch Unbekannte die Baustelle an der Kläranlage an der Landstraße 3387 zu einem Tatort. In dieser Zeit kam es zu einer Beschädigung an dem 1,80 Meter hohen Maschendrahtzaun, zu einem Diebstahl von mehreren Metern unterschiedlicher Kabel und zu einem versuchten Einbruch in einen Bürocontainer. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Einbruch gescheitert

Wallau - Aus noch unbekannten Gründen scheiterte ein Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße Am Kirschenrain. Der Täter versuchte es wohl in der Nacht zum Sonntag, 19. April, zwischen 21 und 08.30 Uhr an der Holzeingangstür. Die Tür hielt aber dicht. Es entstand ein nur geringer Schaden. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Einbruchs und bittet um sachdienliche Hinweise.

Motorsense und Heckenschere gestohlen

Marburg - Am Freitag, 17. April, um 09 Uhr bemerkte der Hausmeister einen Einbruch in die Gartenhütte eines Anwesens am Beginn der Lutherstraße. Aus der Laube fehlen eine Sense und eine Heckenschere, beides motorbetriebene Geräte von Stihl. Eine Tatzeit ließ sich bisher nicht eingrenzen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Auto verkratzt

Marburg - Der Schaden an dem gelben Renault Espace beträgt vermutlich mindestens 1500 Euro. Irgendwer hatte mit einem spitzen Gegenstand die Motorhaube und die gesamte Beifahrerseite des Autos völlig verkratzt. Der Wagen parkte zur Tatzeit zwischen 17 Uhr am Freitag und 14.30 Uhr am Samstag, 18. April vor einem Mehrfamilienhaus in der Straße Am Schlag. Hinweise, die zur Aufklärung dieser Sachbeschädigung führen können, bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Heckscheibe eingeschlagen

Erksdorf - Mit einem unbekannten spitzen Gegenstand schlug jemand die Heckscheibe eines schwarzen C-Klasse Mercedes ein. Die Scheibe ging komplett zu Bruch. Es entstand ein Schaden von mindestens 500 Euro. Zu der Sachbeschädigung kam es zwischen 16 Uhr am Samstag und 13.40 Uhr am Sonntag, 19. April. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Diesel abgezapft

Stadtallendorf - Aus einem im Iglauer Weg geparkten, schwarzen VW Golf zapften Diebe den Kraftstoff ab. Sie brachen dazu den Tankdeckel des Autos auf. Die Tat war zwischen 11.30 Uhr am Freitag und 10.45 Uhr am Samstag, 18. April. Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Parksensor demontiert

Marburg - In der Zeit von Samstag auf Sonntag, 19. April demontierte ein Dieb einen Parksensor von der hinteren Stoßstande eines grauen Skoda Octavia. Das Auto parkte zur Tatzeit zwischen 19 und 10 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Sudetenstraße 10. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Graffiti

Marburg - Über zehn Quadratmeter einer Hauswand in der Ockershäuser Allee besprühten Unbekannte in der Nacht zum Samstag, 18. April und richteten damit einen Schaden von mindestens 1500 Euro an. Sie benutzten die Farben Silber und Schwarz und hinterließen einen 4,50 Meter breiten und 2,40 Meter hohen Schriftzug. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss am Steuer

Neustadt - Bei dem 30-jährigen Autofahrer, den die Polizei Stadtallendort am Sonntag, 19. April, um 21.45 Uhr in der Ringstraße in Neustadt stoppte, reagierte der Drogentest auf nahezu alle Substanzen, die er Anzeigen kann, positiv. Damit war die Fahrt des Mannes sofort zu Ende und die Polizei veranlasste eine Blutprobe.

Bauerbach - Erst war ein Autofahrer Opfer einer Gefährdung durch einen anderen Autofahrer und dann Zeuge eines Unfalls dieses Mannes. Den Grund fand die mittlerweile benachrichtigte Polizei schnell heraus. Der 57-jährige Autofahrer stand unter Alkoholeinfluss. Sein Test zeigte über 1,7 Promille. Der Zeuge war nach der Gefährdung hinterhergefahren. Er sah dann, wie der Wagen des 57-Jährigen am Sonntag, 19. April, um 21.50 Uhr, beim Abbiegen von der Bauerbacher Straße nach links in den Dahlienweg von der Straße abkam und gegen einen Zaun prallte. An Zaun und Auto entstand ein Gesamtschaden von etwa 1350 Euro. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe und stellte den Führerschein sicher.

Wetter - Neben der Fahrt unter Alkoholeinfluss, steht der47-jährige Mann aus dem Lahntal zusätzlich unter Verdacht, seinen Roller gefahren zUnfallfluchten u haben, ohne dafür die notwendige Fahrerlaubnis zu besitzen. Die Fahrt war am Montag, 20. April, um 01.25 Uhr in der Marburger Straße in Wetter zu Ende.

Unfallfluchten

Flucht nach Parkplatzunfall

Marburg - Am Krekel, auf dem Parkplatz des Gesundheitszentrums kam es Donnerstag, 16. April, zwischen 07 und 19 Uhr zu einer Unfallflucht. An einem grauen Renault Megane war an der Fahrertür und am Kotflügel hinten links ein Schaden in Höhe von mindestens 1000 Euro entstanden. Am Renault fand die Polizei rote Fremdfarbe. Sie stammt möglicherweise von einem größeren, weinroten Transportkastenwagen von Ford, der beim Einparken des Renaults bereits dort stand, später aber weg war. Zeugen und Personen, die sich an den Transporter erinnern und Angaben dazu machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung zu setzten.

Zaun beschädigt

Marburg - In der Hahnbergstraße beschädigte ein Autofahrer mit seinem weißen Lastwagen zwei Meter eines Jägerzauns und fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Laut Zeugenaussage fuhr ein solcher Laster mit einem weißen Aufbau kurz nach der Wahrnehmung typischer Unfallgeräusche durch die Straße. Der Laster fuhr am Dienstag, 14. April, zwischen 12 und 16 Uhr von der Frauenbergstraße zur Goldbergstraße und streifte dabei wohl den Zaun des Anwesens Hahnbergstraße 7. Der Schaden beträgt mindestens 1000 Euro. Hinweise zu diesem Laster bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Mehrere Meter Leitplanke beschädigt

Marburg - Die Polizei ermittelt nach einer Unfallflucht, die sich vor Samstag, 18. April, 20 Uhr auf der Stadtautobahn von Gießen nach Marburg fahrend kurz vor der Anschlussstelle Marburg Mitte ereignet hat. Gegen 20 Uhr stellte eine Streife dort einen erheblichen, offenbar frischen Leitplankenschaden fest. Mindestens fünf Felder der rechten Schutzvorrichtung waren beschädigt. Ein Auto muss nach rechts von der Straße abgekommen und dann an der Leitplanke entlang geschrammt sein. Der Wagen ist, sofern er sich nicht zuvor gedreht hat, vermutlich an der rechten Seite ebenfalls beschädigt. Die Polizei stellte diverse zurückgebliebene Fahrzeugteile sicher. Die Polizei sucht Unfallzeugen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06421/406-0.

Audi A 3 angefahren - 1000 Euro Schaden

Rauschenberg - Der blaue Audi A 3 stand zur Unfallzeit zwischen 16 Uhr am Freitag und 11.30 Uhr am Samstag, 18. April entgegen der Fahrtrichtung in der Robert-Koch-Straße vor der Hausnummer 5 am Fahrbahnrand. An dem Audi entstand vorne rechts an Kotflügel und Beifahrertür inklusive Außenspiegel ein Schaden in Höhe von 1000 Euro. Der Verursacher fuhr weg. Er hinterließ weder eine Nachricht, noch rief er die Polizei. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf