Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

16.04.2015 – 13:59

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbrecher erwischt; Betrügerische Spendensammler unterwegs; Feuer im Rübengarten; Brand im Blechmülleimer; Mountainbike gestohlen; Trekkingrad weg; Autoscheibe eingeworfen; Schwarzer Golf beschädigt

Marburg-Biedenkopf (ots)

Einbrecher erwischt Jugendlicher wollte Krad zum zweiten Mal stehlen

Rauschenberg - Am Montag, 13. April berichtete die Polizei von einem Einbruch in einen Schuppen in der Siedlungsstraße in Rauschenberg. Der Täter hatte eine Enduro gestohlen und das Geländemotorrad dann im Wald zwischen Rauschenberg und Burgholz liegen lassen. In der Nacht zum Donnerstag, 16. April, versuchte der gleiche Täter erneut die Maschine zu stehlen. Diesmal erwischte der Besitzer den 15-Jährigen beim Einbruchsversuch in die Scheune und übergab ihn der Polizei. Der Schüler hat sowohl den ersten Einbruch als auch den zweiten Versuch eingeräumt. Die Polizei übergab ihn nach den notwendigen Maßnahmen an die Mutter.

Betrügerische Spendensammler unterwegs

Wetter - Die Polizei ermittelt nach der vorübergehenden Festnahme zweier 26 und 21 Jahre alter Männer wegen betrügerischer Spendensammlungen und bittet etwaige Opfer, sich zu melden. Die wegen Betrugs polizeibekannten Männer sprachen nach den Ermittlungen in Begleitung zweier weiterer unbekannter Männer am Mittwochnachmittag, 15. April, in der Innenstadt teils bedrängend und aggressiv Bürger an und gaben dabei vor, Spenden für hilfsbedürftige Kinder zu sammeln. In einem Fall zog wohl einer der Sammler einem Spendewilligen einen Geldschein aus der gezogenen Geldbörse. In dem benutzten weißen Opel Astra mit Hagener Kennzeichen (HA) stellte die Polizei diverse Flyer in unterschiedlichen Sprachen mit Bitten um Geldspenden für Kinder und Geld in für diese Arbeitsweise spendetypischer Stückelung sicher. Alle bisherigen Ermittlungen deuten darauf hin, dass die angeblichen Spendensammler ausschließlich in die eigene Tasche wirtschafteten und die in gutem Glauben gegebenen Gelder niemals den angedachten guten Zweck erfüllen. Vermutlich waren die gleichen Sammler bereits vor zwei bis drei Wochen in Wetter und gingen dort auf gleich Weise vor. Es besteht aufgrund der Mobilität mit dem Auto die hohe Wahrscheinlichkeit, dass sie auch an anderen Orten im Landkreis bettelten. Von den beiden unbekannten Begleitern gibt es nur eine vage Beschreibung. Sie waren maximal 18 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, haben dunkle kurze Haare und trugen zuletzt weiße Oberteile und weiße Schuhe zu ihren Bluejeans. Die Polizei bittet Opfer, die sich nach Kenntnis des Sachverhalts nunmehr betrogen fühlen und insbesondere das Opfer des versuchten Trickdiebstahls, sich zu melden. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Feuer im Rübengarten

Niederwald- Aus noch unbekannten Gründen brannte am Mittwoch, 15. April, gegen 23 Uhr in der Straße Im Rübengarten ein seit zwei Jahren abgestellter, nicht zugelassener Renault Espace aus. Da sich in dem stillgelegten Auto auch keine Batterie mehr befand, geht die Polizei derzeit von Brandstiftung aus. Durch das Feuer kam es zu Beschädigungen an einem heruntergelassenen Kunststoffrollo und einer Dachrinne am nahestehenden Gebäude. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041.

Brand im Blechmülleimer

Marburg - Feuerwehr und Polizei rückten am Mittwoch, 15. April, um 22 Uhr zur Gisselberger Straße aus. Dort brannte es zwischen dem Hochhaus und der Konrad-Adenauer-Brück in einem Blechmülleimer. Die Feuerwehr löschte den Brand, der offenbar durch unsachgemäß entsorgte Grillkohle entstand. Durch frühzeitiges Bemerken entstand glücklicherweise kein Schaden. Beim Umgang mit Grillkohle bedarf es von Anzünden bis hin zum Entsorgen besonderer Umsichtigkeit und Sorgfalt. Unbedachtes Anzünden z. B. mit flüssigen Kohleanzündern kann zu erheblichen Brandverletzungen führen. Entsorgt werden sollte niedergebrannte Holzkohle erst nach vollständiger Abkühlung oder Ablöschung mit Wasser. Danach ist es ratsam, die Reste noch eine Zeitlang in Blecheimern mit Deckel und die Asche entfernt jeglicher brennbarer Materialien aufzubewahren.

Mountainbike gestohlen

Betziesdorf - Vom Hof eines Einfamilienhauses in der Straße Am Sternacker stahl ein Dieb am Dienstag, 14. April, zwischen 15 und 20 Uhr ein Mountainbike. Das graue Univega im Wert von mindestens 400 Euro war mit einem Kettenschloss gesichert. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041.

Trekkingrad weg

Marburg - Zwischen Freitag, 10 April 17 Uhr und Sonntag, 12. April, 16 Uhr kam es auf dem Mensaparkplatz am Erlenring zum Diebstahl eines matt schwarzen Damentrekkingrades. Das Mammut Sport KS war mit einem Panzergliederband abgeschlossen. Von Rad und Schloss fehlt jede Spur. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Dieb warf Autoscheibe ein

Marburg - Nach Zeugenaussagen war der Täter ein Mann mit brauner Lederjacke und dunklen Haaren. Er nahm einen Stein, warf die Scheibe der Beifahrertür ein, griff sich die auf dem Sitz liegende Geldbörse und flüchtete. Die Tat ereignete sich am Donnerstag, 16. April, um 02.30 Uhr im Steinweg. An dem schwarzen Polo entstand ein Schaden von mindestens 300 Euro. Mit der Geldbörse erbeutete der Täter einen Personalausweis, Führerschein, Bankkarten, Kreditkarten und Fahrzeugpapiere, alles in allem Beute im Wert von 70 Euro. Hinzu kommen die Laufereien für z.B. Kartensperrungen und Neubeschaffungen von Papieren.

Parkplatzunfall - Schwarzer Golf beschädigt

Marburg - Während der schwarze VW Golf VI am Montag, 13. April, zwischen 07 und 17 Uhr auf dem Parkplatz der Sonnenblickallee 13 stand, entstand an der vorderen Stoßstange an der Beifahrerseite ein Schaden. Der Verursacher hinterließ weder eine Nachricht, noch rief er die Polizei, die nunmehr wegen des Verdachts der Unfallflucht ermittelt und um sachdienliche Hinweise bittet. Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell