Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

04.02.2015 – 10:09

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Diebe machen keine Beute;Marihuana sichergestellt;Trickdiebe unterwegs;Hebelversuche scheitern;Einbrecher im Tulpenweg;Absperrgitter angefahren;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Diebe machen keine Beute

Marburg: Im Köhlergrund drangen Unbekannte zwischen Dienstag, 3. Februar, 16.35 Uhr und Mittwoch, 4. Februar, 00.15 Uhr gewaltsam in ein Wohnhaus ein. Die Einbrecher suchten anschließend in mehreren Zimmern vergeblich nach geeigneter Beute. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Marihuana sichergestellt

Marburg: Bei einer Verkehrskontrolle am Richtsberg stellten Polizeibeamte am Montagnachmittag, 2. Februar knapp 15 Gramm Marihuana sicher. Den 22-jährigen Beifahrer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Zuwiderhandlungen nach dem Betäubungsmittelgesetz. Er wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Trickdiebe unterwegs

Marburg: Bargeld, Scheckkarten und diverse schriftliche Unterlagen stahlen mutmaßliche Trickdiebe am Dienstag, 3. Februar am Hanno-Drechsler-Platz. Die aus etwa zehn Personen bestehende Gruppe - darunter zwei jüngere Frauen - betrat gegen 13 Uhr das Schmuckgeschäft und lenkte die beiden Verkäufer durch vorgetäuschtes Interesse an Uhren geschickt ab. Die Unbekannten schnappten sich während des Aufenthaltes unbemerkt eine dunkelbraune Kunstledertasche und verließen das Geschäft. Bei den Verdächtigen soll es sich um Ost- bzw. Südosteuropäer handeln. Eine weitere Beschreibung liegt der Polizei nicht vor. Die Ermittler hoffen nun darauf, dass Zeugen die größere Gruppe in der Innenstadt wahrgenommen haben und nähere Angaben zu den Personen machen können. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Hebelversuche scheitern

Gladenbach: Vergeblich versuchten Unbekannte am Montag, 2 Februar gegen 2.20 Uhr in der Marktstraße den Briefkasten einer Bank aufzuhebeln. Die verhinderten Diebe hinterließen einen Sachschaden von 1000 Euro. Zeugen, denen in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge rund um das Geldinstitut aufgefallen sind, melden sich bitte bei der Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Einbrecher im Tulpenweg

Wetter: Wieder einmal widerlegt ein Vorfall die weit verbreitete Meinung, dass Einbrecher immer in der Nacht kommen. Am Dienstag, 3. Februar hebelten Unbekannte zwischen 11.30 Uhr und 20.55 Uhr an einem Wohnhaus im Tulpenweg die Terrassentür auf und durchsuchten sämtliche Räume. Die Diebe erbeuteten wertvollen Goldschmuck und machten sich unerkannt auf und davon. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Absperrgitter angefahren

Kirchhain: Ein Autofahrer krachte am Dienstagabend, 3. Februar gegen 22.30 Uhr im Bereich Eisenbahnstraße/Röthestraße gegen ein Absperrgitter und kümmerte sich nicht weiter um den Schaden in Höhe von 800 Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen, die nähere Angaben zu dem Unfallverursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Katze ausgewichen- Achse gebrochen

Stadtallendorf: Eine über die Straße laufende Katze zwang einen Autofahrer am Mittwochmorgen, 4. Februar, 5.30 Uhr im Eichenhain zu einem Ausweichmanöver. Dabei krachte der Golf-Fahrer gegen einen größeren Stein und beschädigte sich die vordere Achse. Der Sachschaden beträgt etwa 2000 Euro.

Jürgen Schlick

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf