Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

31.01.2015 – 15:03

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf

Verdächtige nach Raub ermittelt - Handy sichergestellt (Bezug: Pressemitteilung der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf "Mädchen überfallen Mädchen - Kripo Marburg ermittelt wegen Raub" vom 16. Januar, siehe unten)

Marburg/Landkreis Limburg-Weilburg/Rheinland-Pfalz: Nach umfangreichen Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei durchsuchten Beamte der Kripo Marburg am Donnerstag, 29. Januar mit einem richterlichen Beschluss zwei Wohnungen im Landkreis Limburg-Weilburg und in Rheinland-Pfalz. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um zwei 13 und 17 Jahre alte Mädchen. Beide räumten die Tat am 13. Januar am Marburger Hauptbahnhof bereits ein. Die Beamten stellten zudem das geraubte Handy sicher. Die Ermittlungen dauern an. Weitere Auskünfte behält sich die Staatsanwaltschaft Marburg, Tel. 06421- 290202, vor.

Ute Sehlbach-Schellenberg (Oberstaatsanwältin) Jürgen Schlick ( Pressesprecher der Polizei)

Pressemitteilung vom 16.Januar 2015 Marburg-Biedenkopf Mädchen überfallen Mädchen Kripo Marburg ermittelt wegen Raub

Marburg - Die Kripo Marburg ermittelt nach einem Raubüberfall in der Toilette des Marburger Hauptbahnhofs, bei dem zwei Mädchen einem anderen Mädchen das Handy ent- und dabei Haare von ihr ausrissen. Die Tat ereignete sich am Dienstag, 13. Januar, gegen 16.30 Uhr. Nach den ersten Ermittlungen folgten die späteren Täterinnen dem 15-jährigen Opfer und ihren Begleiterinnen in den Bahnhof und schließlich bis auf die Toilette. Sie flüchteten mit dem weißen Mobiltelefon, Samsung Galaxy Note! Bei den gesuchten Mädchen handelt es sich um Teenagerinnen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren. Beide waren zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß, wobei die eine etwas kleiner war als die andere. Das deutlich dünnere Mädchen hatte hellblonde, vermutlich gefärbte, glatte, schulterlange Haare mit pinken Spitzen. Sie trug eine Leggins mit grünem Flecktarnmuster und schwarze knöchelhohe Stiefeletten mit Schnürsenkeln. Die andere, die auch das Handy entriss, war mit blauer Jeans bekleidet und fiel zudem durch die pink-rot gefärbten, ebenfalls glatten und schulterlangen Haare auf. Hinweise, die zur Identifizierung der beschriebenen Mädchen führen können, bitte an die Kripo Marburg, Tel. 0642

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf