Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Achtung! - Teerkolonnen unterwegs; Einbrüche; Graffiti; Werkzeugdiebe; Vandalen unterwegs; Zeugensuche nach riskantem Überholen

Marburg-Biedenkopf (ots) - Wohnungseinbruch

Neustadt Am Mittwoch drang ein Einbrecher in eine Wohnung im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Goethestraße ein und stahl eine Spielekonsole. Wie der Täter ins Treppenhaus kam, steht nicht fest. Die Tür zur Wohnung drückte er gewaltsam auf und in der Wohnung hebelte er noch eine verschlossene Zimmertür auf. Die Tat passierte zwischen 06.15 und 09.30 Uhr. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 500 Euro. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Riskantes Überholmanöver Lkw Schlingerten - Polizei sucht Zeugen

Cölbe Die Polizei ermittelt wegen eines riskanten Überholmanövers des Fahrers eines silbernen 3´er BMW Kombi am Mittwoch, 05. November um 14.50 Uhr auf der Bundesstraße 62 in der Höhe zwischen Anzefahr und Bürgeln und sucht Zeugen. Der BMW Fahrer oder die Fahrerin setzte trotz des nahen Endes des zur Verfügung stehenden Fahrstreifens auf dem Weg nach Marburg zu einem Überholmanöver von einem Auto und noch zwei davor fahrenden Lastwagen an. Der Kombi befand sich bereits auf der Sperrfläche, als er auf gleicher Höhe mit den Lastwagen fuhr. Aufgrund des Gegenverkehrs mussten alle beteiligten Fahrzeuge bremsen. Dabei gerieten die Lastwagen nach Zeugenaussagen sogar ins Schlingern. Ohne dass es zur Kollision kam, fädelte der Kombi letztlich zwischen den beiden Lastwagen ein. Die Polizei sucht Zeugen des Fahrmanövers. Sowohl die entgegenkommenden Autofahrer als auch die Lastwagenfahrer werden gebeten, sich mit der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung zu setzen.

Benehmen ist Glückssache Schlechtes Benehmen hat Folgen

Bad Endbach Manche erzwingen Menschen durch ihr Benehmen Verbote, setzen sich strafrechtlichen Konsequenzen aus und bringen andere um ihr Vergnügen.

Wer also z.B. öffentliche oder auch nur symbolisch abgesperrte Orte zum gemütlichen Beisammensein nutzt, dann aber seinen Müll liegen lässt, Flaschen zerdeppert und obendrein sich noch an fremdem Eigentum vergreift, der muss sich nicht wirklich wundern, wenn die Polizei ermittelt, demnächst Zäune statt symbolischer Absperrungen entstehen und unberechtigte Aufenthalte absolut gar nicht mehr geduldet werden. Die Polizei Biedenkopf ermittelt jetzt, weil von Dienstag auf Mittwoch die Anwesenden am Vereinsheim gegenüber vom Kurteich sich eben genau so verhalten haben und bittet um sachdienliche Hinweise. Neben dem Müll und den Scherben hinterließen die Vandalen noch ein umgeworfenes Ruderboot und zwei zerrissene Absperrketten aus Kunststoff.

Kirchhain Auch an der Grundschule in der Pestalozzistraße trieben Vandalen ihr Unwesen. Der Vorfall war bereits am Donnerstag, 09. Oktober, zwischen 14 und 17 Uhr. Bislang ergaben sich aber leider noch keine Hinweise auf die verursachenden Personen. Sie hatten im Kellergeschoss ein Kellerfenster, die Abdeckplane eines Anhängers, ein Türblatt und zwei Spanngurte beschädigt. Außerdem verteilten sie Blumenerde und Parkettlack auf dem Kellerboden. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041.

Einbruch in Reifenhandel

Ebsdorfergrund Beim Einbruch in das Büro eines Reifenhandels in Heskem, Am Alten Bahnhof, richteten der oder die Täter durch Einschlagen eines Fensters einen Sachschaden von 200 Euro an und stahlen Bargeld und Computer im Gesamtwert von 1800 Euro. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit in der Nacht zum Donnerstag nter Tel. 06421/406-0.

Teilediebstahl am Fahrrad

Marburg Da wollte ein Dieb von Mittwoch auf Donnerstag am Plan am Fahrradständer wohl unbedingt etwas stehlen. Letztlich entschied er sich für das Hinterrrad eines Rades, weil alle anderen Teile mit einem Schloss verbunden und gesichert waren. Die Polizei hofft auf Zeugen, die jemanden zur Tatzeit zwischen 16 und 08.45 Uhr gesehen haben, der ein Fahrradreifen durch die Oberstadt trug. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Werkzeugdiebe griffen zu

Stadtallendorf Auf dem Firmengelände eines großen Betriebs in der Albert-Schweitzer-Straße kam es am Dienstag, zwischen 08.45 und 09.45 Uhr zu einem Werkzeugdiebstahl. Die mit Flex und zwei Akkuschraubern beladene Handkarre stand vor der Halle der Formanlage 5. Der Dieb griff zu und nahm die Hilti-Geräte im Wert von 800 Euro mit. Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Graffiti

Marburg Drei silber-graue Tags brachte ein Sprüher auf einer zur Biegenstraße gelegenen Hauswand an und verursachte damit einen Sachschaden von mehreren hundert Euro. Die Sachbeschädigung war von Dienstag auf Mittwoch. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Teerkolonnen unterwegs

Landkreis In den letzten beiden Tagen erhielt die Polizei wieder Kenntnis über reisende Handwerker, die Teerarbeiten anbieten und warnt vor voreiliger Beauftragung. Englisch sprechende Männer klingelten und boten unaufgefordert Teerarbeiten mit dem von einer Großbaustelle übrig gebliebenen Material an. Der Komplettpreis für Ausbaggern/Verdichten und Teeren sollte bei nur 9 Euro pro Quadratmetern liegen. Die Beschäftigung von reisenden Handwerkern ist immer mit Risiken verbunden. Erfahrungsgemäß liefern diese Handwerker nicht fachgerechte Arbeiten mit minderwertigen Materialien ab und verursachen so enorme Folgekosten durch unumgängliche Sanierungsarbeiten. Die Mängel treten dabei oft erst auf, wenn die Handwerker längst über alle Berge sind. Mangels vorhandener Verträge mit Auftragsbezeichnung und vereinbarten Preisen und wegen der vielfach fehlenden Rechnungen rückt die Durchsetzung etwaiger Garantieansprüche in weite Ferne. Wer also keinen Handwerker bestellt hat, sollte sich sehr wohl überlegen, ob er plötzliche scheinbar extrem günstige Offerten reisender Handwerker annimmt. Was viele gar nicht wissen ist, dass sich derjenige, der reisenden Handwerker beschäftigt, unter Umständen selbst strafbar macht. "Reisende Handwerker gehen einem Gewerbe nach. In Deutschland müssen sie daher eine Reisegewerbekarte haben. Privatpersonen dürfen Personen, die kein Gewerbe angemeldet haben und nicht über eine Reisegewerbekarte verfügen, nicht wissentlich tätig werden lassen. Wer es trotzdem macht, muss mit einem Bußgeld wegen einer Ordnungswidrigkeit durch Beauftragung von Schwarzarbeit rechnen." Verträge über Handwerksarbeiten sollten nie an der Haustür abgeschlossen werden. Holen Sie sich vor einer Auftragserteilung immer Angebote anderer, wenn möglich örtlicher Handwerksbetriebe ein und vergleichen Sie diese in Ruhe. Fragen Sie bei der Handwerkskammer nach, wenn sich unbekannte Firmen bei Ihnen melden. Verständigen Sie im Zweifelsfall die Polizei.

Hinweise zu den derzeit vermutlich im Landkreis umherfahrenden Autos mit ausländischen, eventuell britischen oder irischen Kennzeichen und augenscheinlich Teer auf der Ladefläche bitte an die nächste Polizeidienststelle.

Einbruch ins Ortsgericht

Marburg Am zurückliegenden Wochenende kam es zu einem Einbruch in das Ortsgerich am Grün. Der Täter drang durch ein brusthoch gelegenes Fenster ein, durchsuchte das Mobiliar und stahl das nur wenige vorhandene Bargeld und sogar eine angebrochene Wasserflasche. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Einbrecher erbeutete Dollar und Franken

Cappel 200 Dollar und 50 Franken erbeutete ein Einbrecher in einem Einfamilienhaus in der Straße Zum Neuen Hieb. Der Täter stieg durch ein aufgehebeltes Fenster ein und verließ das Haus wohl durch die Terrassentür. Wann genau der Einbruch sich zwischen Mittwoch, 01. Oktober und Sonntag, 02. November ereignete, steht nicht fest. Die Kripo bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: