Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Dachstuhlbrand; Einbrüche; Diebstahl; Sachbeschädigungen; Tatort: Auto; Alkohol oder Drogen am Steuer; Unfallflucht angefahren

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Dachstuhlbrand

Gladenbach
Der Dachstuhlbrand des Drei-Parteien-Wohnhauses in der Bahnhofstraße 
am Sonntag, 10. August, gegen 18.45 Uhr endete glimpflich.
Dank eines aufmerksamen Nachbarn, der die Bewohner alarmierte, 
konnten alle das Haus unverletzt verlassen. Die Feuerwehr hatte den 
Brand schnell unter Kontrolle und gelöscht. Nach ersten Schätzungen 
liegt der entstandene Sachschaden deutlich unter 10.000 Euro.
Die Brandursache steht noch nicht eindeutig fest. Nach den 
vorläufigen Ermittlungen ergaben sich keine Hinweise auf eine 
vorsätzliche Brandstiftung oder einen  technischen Defekt.


Einbruch ohne Beute

Goßfelden
Nach ersten Ermittlungen drangen zwei Einbrecher am Sonntag, 10. 
August, gegen 22.50 Uhr in die Metallhalle einer Recyclingfirma in 
der Niederwetterschen Straße ein.
Sie verließen das Gelände offenbar ohne Beute. Eine Täterbeschreibung
liegt bislang nicht vor. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen  
bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.


Einbruch in Gartenhäuser

Cölbe
Wahrscheinlich in der Nacht zum Sonntag, 10. August ging ein 
Einbrecher im zum Grundstück Kasseler Straße 46 gehörenden 
Kleingarten, Auf der Stücklache,  zu Werke. Er brach zwei Gebäude auf
und stahl eine Denqbar Heckenschere, eine Machete, diverse Werkzeuge 
und einen Edelstahl Schwenkgrill. Beim Einbrechen richtete der Täter 
einen Schaden von 100 Euro an. Die Beute hat einen Wert von 
mindestens 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 
06421/406-0.

Warnbake gestohlen

Biedenkopf
Von der Baustellenabsperrung in der Schulstraße hob ein Dieb eine 
Warnbake aus dem Standfuß und nahm sie mit. Von dem Schild fehlt jede
Spur. Der Diebstahl war in der Nacht zum Sonntag, 10. August. 
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 
06461/9295-0.



Sachbeschädigungen:

1.	Totalschaden am Trampolin 

Kombach
Vermutlich durch Überlastung oder durch mutwillige Zerstörung 
verursachten die noch unbekannten Verantwortlichen einen Totalschaden
an einem Trampolin.
Das Gerät stand im Garten eines Hauses in der Straße Am Forsthaus. 
Tatzeit der Sachbeschädigung war am Sonntag, 10. August, gegen 05 
Uhr.
Die Täter ramponierten mehrere Metallstäbe des Trampolinkäfigs so, 
dass sie zerbrachen. Außerdem riss der Trampolinboden ein. Insgesamt 
entstand ein Schaden von mindestens 450 Euro. Hinweise zu 
Beobachtungen kurz vor oder nach der Tatzeit bitte an die  Polizei 
Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

2.	Wurf beschädigt Scheibe 

Biedenkopf
Von der Georg-Kramer-Straße aus warf jemand mit einem nicht bekannten
Gegenstand gegen eine zwei Mal zweieinhalb Meter große Scheibe einer 
Produktionshalle in der Industriestraße. Er traf in etwa zwei Metern 
Höhe und verursachte dort ein großes Loch. Es entstand ein Schaden 
von mindestens 500 Euro. Das Wachunternehmen entdeckte den Schaden am
Samstag, 09. Augst, um 23.15 Uhr. Die Sachbeschädigung passierte 
demnach zwischen 13 und 23.15 Uhr. Hinweise zu entsprechenden 
Beobachtungen in dieser Zeit bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 
06461/9295-0.


Tatort: Auto!

1.	Scheibe eingeschlagen 

Weimar
Am Samstag, 09. August, um 15 Uhr stellte ein Mann seinen schwarzen 
Opel Astra Kombi auf einem Feldweg an der Kreisstraße 59 in 
Wolfshausen nahe des Motorsportgeländes ab. Als er 40 Minuten später 
zurückkehrte, war eine Dreiecksscheibe des Autos eingeschlagen und 
der Pkw durchsucht worden. Der Täter fand unter dem Beifahrersitz die
Geldbörse, nahm das Geld heraus und ließ die Börse auf dem Sitz 
liegen. Derzeit liegen keine Hinweise auf den Täter vor. Polizei 
Marburg, Tel. 06421/406-0.

2.	Auto unbeschädigt - Laptop weg

Stadtallendorf 
Aus einem roten A-Klasse Daimler stahl ein Dieb am Samstag, 09. 
August, ein schwarzes Acer Laptop mit 17 Zoll Bildschirm im Wert von 
800 Euro.
Das Auto stand zur Tatzeit zwischen 17 und 20 Uhr in der Straße des 
17. Juni am Hintereingang eines Geschäfts. Derzeit steht nicht sicher
fest, wie der Dieb ins Auto kam. Hinweise bitte an die Polizei 
Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

3.	Peugeot verkratzt

Bad Endbach Günterod
In der Zeit von Samstag, 09. August, 15.30 Uhr bis Sonntag, 10. 
August, 13.30 Uhr verkratzte ein Unbekannter das Heck eines weißen 
Peugeot 208. An dem Auto entstand ein Schaden von 600 Euro. Der Wagen
parkte zur Tatzeit im Innenhof eines Einfamilienhauses in der 
Günteroder Straße. Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 
06461/9295-0.


Alkohol oder Drogen am Steuer

Wetter/Lahntal/Stadtallendorf
Wieder vielen Autofahrer auf, die sich unter Alkohol- und/oder 
Drogeneinfluss hinters Steuer eines Autos setzten. Zwei Autofahrer 
müssen sich "nur" auf die strafrechtlichen Konsequenzen einstellen. 
Für den dritten sind die Folgen noch gravierender, denn diese Fahrt 
endete mit einem Unfall.
Der Unfall war am Sonntag, 10. August, um 04.30 Uhr in 
Stadtallendorf.
Ein 26-jähriger Mann aus dem Ostkreis war mit seinem roten Kleinwagen
durch den Hofwiesenweg gefahren, nach links von der Straße abgekommen
und mit einen geparkten roten Peugeot kolliidert. Bei dem Unfall 
entstand ein Gesamtschaden von mindestens 7500 Euro. Der 26-Jährige 
blieb unverletzt. Sein Alkotest zeigte 1,6 Promille. Auf der 
Bundesstraße 62 im Lahntal kontrollierte die Polizei am Sonntag, 10. 
August, gegen Mittag, einen Opel. Die 64-jährige Fahrerin aus dem 
Hinterland stand unter Alkoholeinfluss. Der Test zeigte 1,6 Promille.
Zeugen sagten aus, dass die Frau deutliche in Schlangenlinien fuhr 
und sogar einmal auf den Gehweg kam. 
Auch in Wetter stoppte die Polizei einen offensichtlich 
alkoholisierten Autofahrer.
Der 25-Jährige aus Frankenberg fuhr einen BMW und hatte nach 
Zeugenberichteten starke Ausfallerscheinungen. Die Kontrolle auf der 
Marburger Straße war in der Nacht zum Sonntag, 10. August, um etwa 
01.45 Uhr.
In allen Fällen stellte die Polizei die Führerscheine sicher und 
veranlasste Blutproben.



Grauen Kombi angefahren

Wehrda 
Am Samstag, 09. August, kam es zwischen 09.20 und 09.30 Uhr in Wehrda
auf dem Parkplatz des Getränkemarktes in der Straße Am Bahndamm zu 
einer Verkehrsunfallflucht. An einem geparkten grauen Skoda Fabia 
Kombi entstand hinten rechts ein Schaden von mindestens 1000 Euro.
Der Verursacher fuhr davon, ohne die Polizei zu benachrichtigen, eine
Nachricht zu hinterlassen oder den Besitzer des Wagens in den 
angrenzenden Geschäften ausrufen zu lassen. Hinweise bitte an die 
Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.



Martin Ahlich 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: