Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Vermisster noch immer weg; Griechische Landschildkröten weg; Auto für Werkzeuge geknackt; Fahrraddiebstähle; Einbrüche; Sachbeschädigungen; Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Vermisster noch immer weg

Niederklein
Nach wie vor gibt es keine Hinweise zum Verbleib des seit 
Freitagmorgen vermissten 68-jährigen Niederkleiners Theodor Schwink.
Die letzte Spur ist ein Hinweis, dass der Mann am Freitag, 25. Juli, 
gegen 10.05 Uhr in einem Stadtbus Richtung Busbahnhof Stadtallendorf 
gesehen wurde.
Die bisherigen Suchaktionen unter Einbeziehung eines Hubschraubers, 
der Feuerwehr und einer Rettungshundestaffel blieben ebenso erfolglos
wie die weiteren Ermittlungen. Derzeit gibt es keine Anhaltspunkte, 
wo sich der Vermisste aufhalten könnte.
Herr Schwink ist 1,79 Meter groß und schmal (74 kg). Er hat graue, 
kurze Haare. Der Vermisste geht zumeist in gebückter Haltung. Er 
trägt eine blaue Jeans mit Hosenträgern und ein helles Hemd mit 
gelb/blauen Streifen.
Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.


Griechische Landschildkröten weg

Fronhausen
Seit mehreren Jahren hält ein 68-jähriger Fronhäuser griechische 
Landschildkröten im eigens für die Tiere hergerichteten Vorgarten 
seines Einfamilienhauses in der Lortzingstraße. Eine Mauer und ein 
kleiner Zaun darauf beschränken den Bewegungsradius der Tiere. Seit 
Donnerstag, 17. Juli fehlt  ein ca. 25 bis 30 Zentimeter langes und 
zwischen 60 und 65 Jahre altes Schildkrötenmännchen.
Der emotionale Wert für den Besitzer hinsichtlich des Verlusts liegt 
deutlich jenseits des materiellen Wertes des Tieres, der bei etwa 200
Euro liegt.
Die Hoffnung, dass jemand die Schildkröte heraushob und einfach auf 
der Straße absetzte, weicht nach erfolgloser intensiver Suche immer 
mehr der Annahme, dass jemand das Tier mitgenommen hat. Hinweise zu 
entsprechenden Beobachtungen insbesondere an dem Donnerstag, 17. 
Juli, zwischen 07 und 19n Uhr bitte an die Polizei Marburg, Tel. 
06421/406-0.


Auto für Werkzeuge geknackt

Fronhausen
In der Nacht von Sonntag auf Montag, 28. Juli, brachen Diebe in der 
Gießener Straße einen weißen Ford Tourneo auf und stahlen Werkzeuge 
im Wert von mehreren Tausend Euro. Hinweise bitte an die Polizei 
Marburg, Tel. 06421/406-0.


Fahrraddiebstähle

Fronhausen Hassenhausen
An den Glascontainern an der Behelfsbushaltestelle am Ortsrand kam es
von Donnerstag, 17. Juli, 15 Uhr bis Freitag, 18. Juli, 04.30 Uhr zum
Diebstahl zweier aneinander geketteter Fahrräder. Die Diebe 
erbeuteten ein schwarz/wie/goldenes VELO Mountainbike und ein 
lilafarbenes Mädchenrad. Beide Räder sind 26 Zoll groß und schon 
älter. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.


Marburg 
An der Wand des Hauses Nr. 23 angelehnt und mit einem Ringschloss 
abgeschlossen ließ eine 21-jährige Frau ihr Rad am Samstag, 26. Juli,
um 20 Uhr in der Gisselberger Straße zurück. Als sie am nächsten 
Morgen um 09 zurückkehrte, war das ältere blau/weiße Mountainbike 
weg. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.



Bus mit Graffiti beschmiert

Marburg 
In der Nacht zum Sonntag, 27. Juli, beschmierten Sprüher einen weißen
Volvo Bus mit Graffitis in den Farben Rot und Schwarz. Der Bus stand 
zur Tatzeit in der Leopold-Lucas-Straße gegenüber dem Haus Nr. 8. Es 
entstand ein Sachschaden von mindestens 1000 Euro. Die Polizei 
ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 
06421/406-0.


Einbrüche

Einbruch Am Schlag

Marburg 
Zwischen Mittwoch 23. Und Freitag, 25. Juli, verschafften sich 
Einbrecher durch die aufgebrochene Haustür Zugang in ein 
Einfamilienhaus in der Straße Amm Schlag. Art und Umfang der Beute 
stehen bislang noch nicht fest. 
Die Polizei bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen unter 
Tel. 06421/406-0.


Einbrecher brachen Sparkästchen auf

Marburg
Im Vereinsheim der Richtsberggemeinde hebelte ein Einbrecher das 
Sparkästchen auf und stahl das Geld. Die Tat ereignete sich am 
Sonntag, 27,. Juli, zwischen 01.45 und 08.45 Uhr. Hinweise auch in 
diesem Fall bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.



Fenster eingeschlagen

Münchhausen
Am Montag, 28. Juli, gegen 00.30 Uhr ging in der Marburger Straße die
Schaufensterscheibe eines derzeit leerstehenden Geschäfts zu Bruch. 
Es entstand ein Schaden von mindestens 3000 Euro. Unter dringendem 
Verdacht steht ein 30-jähriger Mann aus Battenberg. Die Ermittlungen 
dauern an.


Vandalismus am Landschulheim

Cappel
In der Nacht zum Donnerstag, 24. Juli, kam es zwischen 00.30 und 02 
Uhr zu Sachbeschädigungen auf dem Gelände des Landschulheims 
Steinmühle.
Es entstand ein Schaden an einem Tisch und einer Bank einer 
Bierzeltgarnitur und am Volleyballnetz. Hinweise bitte an die Polizei
Marburg, Tel. 06421/406-0.



Zaunpfeiler beschädigt

Breidenbach
In der Nacht zum Samstag, 26. Juli, beschädigten Unbekannte in der 
Hauptstraße einen Zaunpfeiler. Dem Besitzer des Eckgrundstücks 
entstand ein Sachschaden. Die Polizei ermittelt und bittet um 
sachdienliche Hinweise unter Tel. 06461/9295-0.



Unfallfluchten

Lkw touchiert Gebäude

Cölbe
Bereits am Freitag, 18. Juli, gegen 10.30 Uhr touchierte ein 
Lastwagen mit Anhänger beim Vorbeifahren ein Gebäude an der Ecke 
Dammweg/Lahnstraße. Er verursachte an Dachrinne und Ziegel einen 
Schaden in Höhe von insgesamt mindestens 500 Euro. Der mit 
osteuropäischem Akzent sprechende Fahrer  hielt an, sprach kurz mit 
einer Nachbarin, fuhr dann aber weiter, ohne Kontakt mit dem Besitzer
des beschädigten Hauses oder der Polizei Kontakt aufzunehmen.
Derzeit liegen leider keine weiteren Anhaltspunkte zu dem Lastwagen 
mit Anhänger vor. Wer sich an das Gespann und weitere Einzelheiten 
dazu erinnern kann, wird gebeten sich mit der Polizei Marburg in 
Verbindung zu setzen. Tel. 06421/406-0.


Schaden durch verlorene Ladung

Stadtallendorf/Neustadt
Verlorene Ladung auf der Bundesstraße 454 zwischen Neustadt und 
Stadtallendorf war die Ursache eines Unfalls, durch den an einem Opel
Meriva ein Schaden von etwa 570 Euro entstand. 
Der 79-jährige Fahrer konnte dem mitten auf der Straße liegenden 30 x
20 Zentimeter großen Koksbrocken nicht mehr ausweichen. Beim 
Überfahren des Brennstoffbrockens entstand an beiden rechten Reifen 
ein Schaden.
Der Opelfahrer war am Montag, 28. Juli von Neustadt nach 
Stadtallendorf unterwegs, als er gegen 08.15 Uhr kurz hinter dem 
Abzweig der Kreisstraße 12 unvermittelt auf die Hindernisse traf. Auf
der Straße lagen noch weitere Stücke der vermutlich von einem 
Lastwagen verlorenen Ladung. Hinweise bitte an die Polizei 
Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.


Motorradfahrer wich aus 
Totalschaden am Krad - Fahrer leicht verletzt

Kirchhain 
Auf der Kreisstraße 14 zwischen Emsdorf und Kirchhain kam es am 
Freitag, 18. Juli, um 17.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall.
Ein 24-jähriger Kradfahrer erlitt leichte Verletzungen. An seiner 
schwarzen Triumph entstand ein Totalschaden (mindestens 10.000 Euro).
Der Kradfahrer fuhr nach eigenen Angaben von Emsdorf nach Kirchhain 
und wich in dem sehr kurvigen Teil der Strecke einem auf seiner Spur 
entgegenkommenden Auto aus und landete schließlich im Straßengraben.
Der Motorradfahrer zog sich Verletzungen an Beinen und Rücken zu. Da 
alles unglaublich schnell ging, gibt es keine eindeutigen Angaben zu 
dem entgegengekommenen Fahrzeug. Möglicherweise könnte es sich um 
einen dunklen, evt. Dunkelblauen 3´er Golf gehandelt haben. Zu einer 
Berührung zwischen Auto und Motorrad kam es nicht. Die Polizei 
Stadtallendorf sucht Unfallzeugen und Verkehrsteilnehmer, die sich 
zur Unfallzeit auf der Kreisstraße aufhielten und die Angaben zu dem 
Kradfahrer und dem Golf machen können und bittet diese, 
sich unter  Tel. 06428/9305-0 zu melden.


Parkplatzrempler

Marburg 
Der genaue Unfallort steht nicht fest. Der Schaden von mindestens 600
Euro entstand am Freitag, 25. Juli, zwischen 06.15 und 13 Uhr 
entweder auf dem Parkplatz eines größeren Marktes in der 
Temmlerstraße oder vor einem Geschäft in der Frankfurter Straße. 
Betroffen ist ein schwarzer Dacia Duster. Der Geländewagen entstanden
eine Delle und Kratzer im Kotflügel auf der Fahrerseite. Hinweise 
bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.


Silberner Ford Fusion angefahren 

Marburg 
Die Polizei bittet um Hinweise zu einer Verkehrsunfallflucht, die 
sich von Freitag auf Samstag, 26. Juli, zwischen 23 und 11 Uhr in der
Straße Zur Klause in Höhe des Hauses Nr. 28 ereignete. Dort parkte in
dieser Zeit mit der Front Richtung Freiherr-vom-Stein-Straße der 
silberne Ford, an dem hinten links ein Schaden von mindestens 800 
Euro entstand. Vermutlich kam es bei einem Ein- oder Ausparkmanöver 
zu dem Schaden. Der Verursacher hinterließ weder eine Nachricht noch 
rief er die Polizei. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 
06421/406-0.


Martin Ahlich  
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: