Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: "Sicheres Hessen - Einbrechern einen Riegel vorschieben!?" Infostand der Polizei Marburg beim Wochenmarkt im Südviertel

Logo "Sicheres Hessen-Einbrechern einen Riegel vorschrieben!"
Logo "Sicheres Hessen-Einbrechern einen Riegel vorschrieben!"

Ein Dokument

Marburg-Biedenkopf (ots) -

"Sicheres Hessen - Einbrechern einen Riegel vorschieben!?"
Infostand der Polizei Marburg beim Wochenmarkt im Südviertel

Marburg 
Die von Innenminister Peter Beuth am 14. Juli vorgestellte 
Sommerkampagne 2014 der hessischen Polizei setzt den Schwerpunkt bei 
der Bekämpfung von Wohnungseinbruchsdiebstahl. (siehe Presseinfo Nr. 
69 des HMdIS v. 14. Juli)
Der Innenminister sagte: "Wohnungseinbruch geht uns alle an! Ein 
Einbruch in die geschützte Intimsphäre ist für das Opfer oft 
traumatisierend und nur schwer zu verarbeiten. Gerade beim 
Wohnungseinbruch haben Polizei und Bevölkerung die Chance, den 
Einbrechern gemeinsam einen Riegel vorzuschieben."

Im Rahmen dieser Sommerkampagne beteiligt sich die Polizei 
Marburg-Biedenkopf am Dienstag, 23. Juli, mit einem Infostand auf dem
Wochenmarkt Frankfurter Straße/Haspelstraße. 

Der Kriminalpolizeiliche Berater der Polizeidirektion 
Marburg-Biedenkopf, der Leiter des Kommissariats für 
Einbruchsdelikte, Gerald Frost und der Schutzmann vor Ort, Martin 
Agel,  bieten interessierten Bürgerinnen und Bürgern umfassende 
Informationen rund um den Einbruchsschutz.
Sie können etwas erfahren über Sicherheitstechnik, über 
Verhaltensprävention als Betroffener oder potentieller Zeuge und 
insbesondere auch über das Verhalten, wenn es doch mal zu einem 
Einbruch gekommen ist.

"Auch wenn rein statistisch die Anzahl der Straftaten leicht Anstieg,
leben die Bürgerinnen und Bürger in einem sicheren Landkreis", sagte 
Kriminaldirektor Ralph-Dieter Brede, Leiter der Polizeidirektion 
Marburg-Biedenkopf anlässlich der Veröffentlichung der Polizeilichen 
Kriminalstatistik 2013 im März. 
Brede wies darauf hin, dass es weiterhin der Aufmerksamkeit und 
Mithilfe der Bevölkerung  bedarf, um die Sicherheit im Landkreis auch
zukünftig zu gewährleisten.
"Zur Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen ist die Polizei auch ganz 
wesentlich auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Deshalb rufen
Sie bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei an, lieber 
einmal mehr als einmal zu wenig.
Nutzen Sie auch die Gelegenheit und informieren Sie sich am Infostand
der Polizei "


Alle Präventionsmaßnahmen der Polizeipräsidien zu der Kampagne 
"Sicheres Hessen! Einbrechern einen Riegel vorschieben!" sowie der 
Sommerkampagne können von den Bürgerinnen und Bürgern in einem 
Präventionskalender eingesehen werden. 
Diesen und weitere Informationen zu der Kampagne "Sicheres Hessen! 
Einbrechern einen Riegel vorschieben!" finden Sie unter 
www.polizei.hessen.de.


Ein Logo des Präventionsprogramms und  eine Grafik zur Entwicklung 
des Wohnungseinbruchs bei der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf 
stehen unter www.polizeipresse.de zur Verfügung

Martin Ahlich 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: