Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

16.07.2014 – 12:49

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbrecher verursachen hohen Schaden Maskierte griffen Student an Grapscher Taschendieb festgenommen Wohnungseinbruch Gartenhütte abgebrannt Fahrraddiebstähle Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots)

Einbrecher verursachen hohen Schaden

Breidenstein
Um an ihre Beute zu kommen brachen Einbrecher ein Fenster, Bürotüren,
Schränke und Schubladen brachial auf und richteten damit einen 
Sachschaden von mindestens 5000 Euro an.
Der Einbruch in die Firma in der Elsbachstraße war in der Nacht zum 
Dienstag, 15. Juli, zwischen 20 und 05.35 Uhr. Die Täter erbeuteten 
u.a. eine Geldkassette mit Bargeld. Hinweise zu verdächtigen 
Beobachtungen bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.


Maskierte griffen Student an

Marburg 
Drei maskierte Männer beleidigten einen 25-jährigen Studenten und 
griffen mit einem Teleskopschlagstock und einem Reizstoff an. Der 
Student konnte unverletzt flüchten.
Die Auseinandersetzung ereignete sich in der Nacht zum Mittwoch, 16. 
Juli, gegen 00.40 Uhr auf dem Gerhard-Jahn-Platz vor einer 
Gaststätte. Der Student flüchtete verfolgt von einem der Täter in die
Gaststätte. Dort versprühte der Täter einen Reizstoff, der sich 
offenbar nicht auswirkte. Anschließend rannten die Täter entlang der 
Lahn zur Uferstraße. Eine Beschreibung liegt nicht vor. 
Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden. Zur Tatzeit war die 
Gaststätte noch besucht und es befanden sich zahlreiche Passanten auf
dem Platz. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.


Grapscher in der Wilhelm-Röpke-Straße

Marburg 
Die Polizei bittet um Hinweise zu einem Grapscher, der am Dienstag, 
15. Juli, gegen 23 Uhr in der Wilhelm-Röpke-Straße eine Frau 
anfasste.
Der Gesuchte flüchtete nach der Berührung sofort. Er war auffallend 
groß (mindestens 1,85 eher 1,90 Meter) kräftig und hatte braune, 
gelockte Haare. Er trug ein khakifarbenes Polo-Shirt.  Hinweise bitte
an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.


Taschendieb festgenommen

Marburg 
Nach der Festnahme eines wohnsitzlosen 30-jährigen Mannes 
ausländischer Herkunft ermittelt die Polizei wegen Taschen- und 
Trickdiebstahls.
Der Mann besuchte in der Nacht zum Mittwoch, 16. Juli, eine 
Gaststätte in der Bahnhofstraße. Um kurz vor 02 Uhr griff er 
plötzlich zu, zog einer Kellnerin die Geldbörse aus der Hüfttasche 
und flüchtete sofort.
Ein Taxifahrer konnte ihn kurzfristig aufhalten, die weitere Flucht, 
bei der er die gestohlenen Geldbörse wegwarf,  aber nicht verhindern.
Schließlich nahm eine Streife der Bundespolizei den Mann fest. Sie 
fand ihn unter einem Wagon auf dem Gleisbett. Die Ermittlungen gegen 
den Festgenommenen, der sich offenbar illegal in Deutschland aufhält,
dauern an.


Wohnungseinbruch

Neustadt 
Am Dienstag, 15. Juli, drang ein Einbrecher zwischen 08 und 18 Uhr in
eine Wohnung im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in der 
Goethestraße ein.
Derzeit steht nicht sicher fest, wie der Täter hineinkam. Aus der 
Wohnung fehlt eine Geldkassette mit Bargeld. Hiinweise zu 
verdächtigen Beobachtungen, z.B. fremden Menschen im Haus, bitte an 
die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0 oder die Mar
Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.


Gartenhütte abgebrannt

Biedenkopf
In der Kleingartenanlage "In der kleinen Erle" brannte aus noch 
unbekannten Gründen am Dienstagabend eine seit geraumer Zeit leer 
stehende und unbenutzte Gartenhütte völlig ab. Die Schadenshöhe lässt
sich noch nicht beziffern. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen 
bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.


Reifen platt 

Stadtallendorf 
Nach dem Plattstechen von zwei Reifen ermittelt die Polizei 
Stadtallendorf wegen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche 
Hinweise.
Der betroffene schwarze VW Passat parkte zur Tatzeit in der Nacht zum
Mittwoch, 16. Juli in der Niederkleiner Straße auf dem Parkplatz des 
Hauses Nr. 1.
Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.


Fahrraddiebstähle

Marburg 
Aus dem Fahrradkeller des Schwesternwohnheims in der 
Geschwister-Scholl-Straße stahl ein Dieb am Dienstag, 15. Juli, 
zwischen 10 und 16.30 Uhr ein mattschwarzes Mountainbike. Das Rad war
mit einem Drahtseilschloss gesichert. Es handelt sich um ein 26 Zoll 
großes Müsing Light Race. Das Hardtail mit Rockschocks Federgabel hat
einen neongrün abgesetzten Lenker, eine XT-Ausstattung und sogenannte
Bärentatzenpedale. Es hat einen Wert von mindestens 600 Euro. 

Ein weiterer Fahrraddiebstahl ereignete sich in der Nacht zum 
Sonntag, 13. Juli. 
Aus einem Mehrfamilienhaus in der Weidenhäuser Straße stahl ein Dieb 
ein abgeschlossenes Damenrad im Wert von fast 700 Euro. Es handelt 
sich um ein rotes Rad der Manufaktur Rosendahl, Typ Maxcycles Lite 
Step.

Ein dritter Fahrradiebstahl ereignete sich von  Samstag auf Sonntag, 
13. Juli, in der Zeit von 21 bis 18.30 Uhr in der Biegenstraße vor 
dem Kunstverein. Hier stahl der Dieb ein schwarzes Hollandrad des 
Herstellers Gazelle im Wert von mindestens 400 Euro.

Hinweise zur Tat und zum Verbleib der Räder bitte an die Polizei 
Marburg, Tel. 06421/406-0.


Motorrad umgefahren - Delle im Tank

Marburg 
In der Frankfurter Straße auf dem Motorradparkplatz in Höhe des 
Hauses Nr. 66 kam es am Dienstag, 15. Juli, zwischen 17 und 18 Uhr zu
einer Unfallflucht. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken wurde eine 
rote Kawasaki gegen ein Verkehrsschild gedrückt. Danach war eine 
Delle im Tank, der linke Spiegel beschädigt und ein Lackschaden 
hinten links. Der Verursacher fuhr davon, ohne sich um den Schaden in
Höhe von mindestens 400 Euro zu kümmern. Hinweis bitte an die Polizei
Marburg, Tel. 06421/406-0.

Unfallflucht in der Calvinstraße 

Marburg 
In der Calvinstraße entstand bei einer Verkehrsunfallflucht an einem 
silbernen BMW der 3´er Reihe vorne links ein Schaden in Höhe von 
mindestens 1500 Euro.
Der BMW parkte zur Unfallzeit in der Nacht zum Mittwoch, 16. Juli, 
zwischen 19.30 und 07.30 Uhr am Fahrbahnrand gegenüber den drei 
Garagen des Hauses Calvinstraße 12. Hinweise auf das verursachende 
Fahrzeug ergaben sich bislang nicht. Polizei Marburg, Tel. 
06421/406-0.
 
Martin Ahlich 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf