Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-SO: Erwitte-Bad Westernkotten - Fahndungsfotos

Erwitte (ots) - Nachdem zwei unbekannte Täter am 01. Februar 2019 in die Soletherme an der Weringhauser ...

02.06.2014 – 14:38

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Brand in Mehrfamilienhaus (Nachtragsmeldung); Automaten aufgebrochen - über 4000 Euro Schaden; Einbruch; Vorfahrt missachtet-Drei Verletzte - zwei Totalschäden Verkratzte Autos; Diebstahl

Marburg-Biedenkopf (ots)

Brand in Mehrfamilienhaus (Nachtragsmeldung)

Stadtallendorf
Die ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen nach dem Brand in einem
Mehrfamilienhaus in der Mozartstraße brachten keine Hinweise auf die 
Verwendung von Brandbeschleunigern.
Aufgrund der Untersuchungen kommt auch ein technischer Defekt als 
Brandursache nicht in Betracht. Derzeit geht die Kripo daher von 
einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Brandstiftung aus.
Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen insbesondere zur Brandzeit in 
der Nacht zum Sonntag, 01. Juni gegen 00.20 Uhr bitte an die Polizei 
Marburg, Tel. 06421/406-0.
Der Brand brach offenbar im Treppenhaus der Hochparterre aus. 
Die Feuerwehr hatte alle Hausbewohner evakuiert. Sieben mussten wegen
erlittener leichter Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Die übrigen
übernachteten in städtischen Unterkünften oder bei Angehörigen.
Mittlerweile konnten die Bewohner zurück in ihre Wohnungen.
Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro.


Automaten aufgebrochen - über 4000 Euro Schaden

Wallau 
In der Bahnhofstraße verfügt eine Firma über drei von Automaten 
gesteuerte Waschplätze. Am zurückliegenden Wochenende (Samstag, 31. 
Mai, 18 Uhr bis Sonntag, 01. Juni, 10.45 Uhr) brach ein Dieb diese 
Automaten gewaltsam auf und stahl die Einnahmen.
Durch die Gewalteinwirkung entstand neben dem Schaden an den 
Schlössern auch einer an der Elektrik, sodass der reine Sachschaden 
vermutlich mehr als 4000 Euro beträgt. Erbeutet hat der Täter 
vermutlich mehrere hundert Euro Münzgeld.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 
06461/9295-0.


Einbruch in der Barfüßerstraße

Marburg 
Derzeit steht noch nicht sicher fest, ob der Einbrecher in der 
Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Barfüßerstraße  Beute machte 
oder nicht. Fest steht, dass der Täter es schaffte, die Haus- und 
Wohnungseingangstür aufzuhebeln und dass er sämtliche Räume 
durchsuchte. Die Tat ereignete sich zwischen Montag, 26. Mai und 
Sonntag, 01. Juni. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen 
Beobachtungen, z.B. ungewöhnliche Geräusche oder fremde Personen im 
Haus, bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.



Vorfahrt missachtet!
Drei Verletzte - zwei Totalschäden

Amöneburg
Bei einem Unfall an der Einmündung der Landstraßen 3048 (Marburg - 
Kirchhain) und 3289 (Schröck - Roßdorf) am Sonntag, 01. Juni, gegen 
12.20 Uhr erlitten eine Autofahrerin und zwei Insassen schwere, nicht
lebensbedrohliche Verletzungen. An den beiden Autos, einem Seat Leon 
und einem Multivan entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. 
Die 18 Jahre alte Seatfahrerin aus Rosenthal fuhr auf der Landstraße 
3289 und beabsichtigte nach links auf die L 3048 nach Kirchhain 
abzubiegen. Sie muss an der Einmündung die Vorfahrt gewähren. Beim 
Abbiegen kam es zur Kollision mit dem aus ihrer Sicht von links 
kommenden, vorfahrtberechtigten Multivan.
Die Wucht des Zusammenstoßes schleuderte den Leon gegen die rechten 
Leitplanken. Der VW Bus kam auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Der
35-jährige Fahrer blieb unverletzt. Zwei der insgesamt sechs 
Mitfahrer im Bus, zwei Kinder im Alter von 9 und 10 Jahren, kamen 
ebenso wie die 18-Jährige nach der Erstversorgung ins Krankenhaus.
Vier Rettungswagen, ein Notarzt, die Freiwillige Feuerwehr Roßdorf 
und Mitarbeiter von "Hessen Mobil" waren im Einsatz. Die Straße (L 
3048) war zur Unfallaufnahme und wegen der durch ausgelaufene 
Betriebsstoffe notwendigen Reinigung bis fast 14.30 Uhr voll 
gesperrt. 



Verkratzte Autos

1.	Biedenkopf 
In der Hainbachstraße lehnte jemand Gegenstände aus Metall gegen 
einen grauen Ford Fiesta mit Korbacher Kennzeichen und verursachte 
dadurch einen Schaden von mindestens 800 Euro. Die Polizei ermittelt 
wegen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise unter 
Tel. 06461/9295-0.

2.	Marburg 
Zum wiederholten Mal beschädigte jemand den blauen Hyundai i30 einer 
31-jährigen Marburgerin. Der Wagen parkte bei der letzten Tat 
zwischen Sonntag, 18. Mai und Montag, 26. Mai auf dem Parkplatz vor 
einem Haus in der Chemnitzer Straße.
Der Täter verkratzte das Dach und riss das Ventil eines Reifens auf 
der Vorderachse heraus. Es entstand ein Schaden von mindestens 1000 
Euro. Täterhinweise gibt es bislang nicht. Polizei Marburg, Tel. 
06421/406-0.


Fahrraddiebstahl

Marburg 
In der Uferstraße stahl ein Dieb von Donnerstag uaf Rreitag, 30. Mai,
zwischen 14 und 08 Uhr ein Bulls Mountainbike. Das schwarze Rad war 
mit einem Zahlenschloss gesichert und stand auf dem Grundstück eines 
Hauses. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. 


Diebe stahlen Rasenmäher

Ludwigshütte 
Diebe stahlen aus einem Holzschuppen in der Feldgemarkung "Am Kahn" 
einen orangefarbenen Rasenmäher des Herstellers SABO. Der Mäher hat 
einen Briggs  Stratton Motor und besitzt weder Fangkorb noch 
Radantrieb.
Aufgrund des vom Besitzer selbst eingebauten besonderen Motors 
handelt es sich bei dem Mäher um ein Einzelstück. Hinweise zum 
Verbleib bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.


Martin Ahlich 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung