Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

03.04.2014 – 14:31

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Graffitisprüherin festgenommen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung Lastwagenfahrer alkoholisiert Graffiti Pöbelnder, aggressiver Obdachloser Motorrad gegen Traktor-Polizei sucht Unfallzeugen! ua.

Marburg-Biedenkopf (ots)

Graffitisprüherin festgenommen

Marburg 
Die Polizei Marburg nahm am Donnerstag, 03. April, um 02.45 Uhr eine 
24-jährige Frau aus Berlin auf frischer Tat fest, als sie gerade die 
Hauswand eines Gebäudes Am Markt besprühte. Sie stand auf einem 
Stromkasten, sprang herunter, legte eine Tasche mit diversen 
Sprühdosen am Nachbargebäude ab und bemühte sich danach, ziemlich 
unbeteiligt zu wirken. Auf der Wand neben ihr standen in blauer noch 
feuchter Farbe politisch motivierte Worte. Ausreichende Haftgründe 
lagen gegen die junge Dame nicht vor. Die Ermittlungen insbesondere 
hinsichtlich ihrer Verantwortlichkeit zu weiteren Graffitis dauern 
an. 


Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung

Wallau
Um unberechtigt auf das Gelände des Waldkindergartens oberhalb des 
ehemaligen Hallenbades zu gelangen überkletterten die Täter einen 
Maschendrahtzaun und beschädigten ihn dabei. Vermutlich sind die 
Gleichen auch verantwortlich für den erheblichen Schaden an der 
Gartenlaube eines Anwesens oberhalb des Waldkindergartens, der zur 
gleichen Tatzeit eintrat. Die Tür wurde aufgebrochen, der Inhalt der 
Hütte in der Gegend verstreut, die Fensterläden zerstört und ein Loch
ins Dach gehackt.
Die Polizei Biedenkopf ermittelt wegen Hausfriedensbruchs und 
Sachbeschädigungen und bittet um Hinweise zu Beobachtungen zur 
Tatzeit zwischen Mittwoch, 02. April, 12 Uhr und Donnerstag, 03. 
April, 09 Uhr. Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.


Lastwagenfahrer alkoholisiert

Stadtallendorf
Die Polizei Stadtallendorf beendete am Mittwoch, 02. April, um 16.55 
Uhr die Fahrt eines Berufskraftfahrers. Er saß am Steuer seiner 
Sattelzugmaschine, obwohl er unter dem Einfluss alkoholischer 
Getränke stand. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe und stellte 
den Führerschein des 53-jährigen Mannes aus Gudensberg sicher.


Graffiti

Marburg 
Zwischen Mittwoch, 02. April, 10.30 h und Donnerstag, 03. April, 07 
Uhr kam es am Erlenringcenter zu Sachbeschädigungen durch Graffiti. 
Mit blauer, türkiser und violetter Farbe schmierte der Täter Worte an
Türen und Wände.
Sachdienliche Hinweise zu entsprechenden Beobachtungen bitte an die 
Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.


Diebstahl in der Umkleidekabine

Stadtallendorf 
Am Mittwoch, 02. April kam es zwischen 18.30 und 19.30 Uhr zu 
mehreren Diebstählen im Funktionsgebäude des Herrenwaldstadions im 
Stadionweg. Die Täter erbeuteten aus Spinden der Umkleidekabine im 
ersten Obergeschoss Armbanduhren, Handys und Geldbörsen. Die Polizei 
Stadtallendorf ermittelt und bittet um Hinweise zu verdächtigen 
Beobachtungen. Wer sah Personen, die sich zur Tatzeit in dem Gebäude 
oder in unmittelbarer Nähe aufhielten oder sich von dort entfernten?
Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.


Pöbelnder, aggressiver Obdachloser

Marburg 
Am Mittwoch, 02. April, gegen 15.50 Uhr fuhr die Polizei zum 
Marburger Hauptbahnhof, weil sich Reisende über einen pöbelnden, 
offensichtlich alkoholisierten und/oder unter Drogeneinfluss 
stehenden Obdachlosen beschwerten. Nach Zeugenaussagen steigerte sich
die Aggressivität des Mannes ständig und er war auch bereits in eine 
Rangelei verwickelt. Der wohnsitzlose 34-Jährige beleidigte dann 
fortwährend die Polizei. Er ließ sich nicht beruhigen,  reagierte 
zunehmend aggressiv, leistete Widerstand und zog sich eine Platzwunde
zu als er dabei  hinfiel. Nach ärztlicher Versorgung kam der Mann in 
ein psychiatrisches Krankenhaus.


Einbruch gescheitert

Marburg 
Am Fenster zu einem Büro eines Mehrfamilienwohn- und Geschäftshauses 
in der Schwanallee entstand durch einen Einbruchsversuch ein 
Sachschaden von mindestens 500 Euro. Dem Täter gelang es trotz 
mehrfacher Versuche nicht, das Fenster zu öffnen. Die Feststellung 
des Schadens war am Freitag, 28. März. Der Tatzeitraum lässt sich 
nicht einschränken. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Einbruchs 
und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen. Polizei 
Marburg, Tel. 06421/406-0.

Schaukasten beschädigt

Marburg 
An der Wand des Hauses Am Grün 1 hängt ein Schaukasten. Unbekannte 
beschädigten von Montag, 31. März auf Dienstag, 01. April, zwischen 
20 und 13 Uhr die Plexiglasscheibe des Kastens und richteten damit 
einen Schaden von mindestens 300 Euro an. Hinweise bitte an die 
Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.


Kollision zwischen Motorrad und Traktor mit Anhänger
Kradfahrer schwer verletzt - Polizei sucht Unfallzeugen!

Kirchhain Anzefahr
Nach einem Unfall am Mittwoch, 02. April, gegen 17 Uhr auf der 
Landstraße zwischen Anzefahr und Kirchhain liegt ein 20-jähriger 
Motorradfahrer mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Der Cölber 
hatte versucht, einen vorausfahrenden Traktor mit anhängendem 
Miststreuer zu überholen, der just in diesem Augenblick nach links in
einen Feldweg abbiegen wollte.
Der Kradfahrer bemerkte den Abbiegevorgang zwar noch, bremste ab und 
versuchte dem Gespann auszuweichen, touchierte dabei aber vermutlich 
mit dem Oberkörper die hintere rechte Schutzvorrichtung des 
Anhängers. Hierdurch verlor er die Kontrolle und schleuderte in den 
rechten Straßengraben. An der 600´er Yamaha entstand mit 8000 Euro 
ein wirtschaftlicher Totalschaden, an dem Miststreuer ein nur 
geringer Schaden.
Zeugen, die nähere Angaben zum Unfallhergang machen können, werden 
dringend  gebeten, sich mit der Polizei Stadtallendorf, Tel. 
06428/9305-0 in Verbindung zu setzen.


Spiegel abgerissen 

Erdhausen
Im Tiefen Graben riss ein Unbekannter den linken Außenspiegel eines 
blauen VW Passat mutwillig ab und verursache dadurch zudem einen 
Lackschaden an der Tür. 
Sachdienliche Hinweise zu dieser Sachbeschädigung bitte an die 
Polizei Gladenbach, Tel. 06462/1644.


Unfallfluchten

Verlorenes Kennzeichen am Unfallort

Marburg 
An der Unfallstelle blieb ein Kennzeichen zurück, dass wohl an ein 
beiges Peugeot Wohnmobil gehört. Der Wagen ist vorne beschädigt. Der 
Fahrer war am Donnerstag, 03. April, gegen 06.50 Uhr beim Abbiegen 
von der Landstraße 3089 (Cölbe -Marburg) nach links auf die 
Landstraße 3092 (Uniklinik/Waldtal) von der Straße abgekommen und 
hatte auf der Verkehrsinsel Hinweisschilder und das Straßenpflaster 
beschädigt.
Der Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen 
Schaden zu kümmern. Das verlorene Kennzeichen brachte die Polizei 
jedoch schnell auf die Spur des verursachenden Autos. Die 
Ermittlungen zum Fahrer dauern an.


Auto mit erheblichem Frontschaden gesucht

Kirchhain 
Die Polizei Stadtallendorf sucht ein Fahrzeug mit einem erheblichen 
Frontschaden. Die Spuren des geflüchteten Fahrzeugs verloren sich im 
Bereich Roßdorf/Mardorf. 
Der Fahrer hatte die Landstraße 3073 von Kirchhain nach Marburg 
befahren und war am zweiten Kreisel des Amöneburger Dreiecks von der 
Straße abgekommen. Er geriet mit seinem Auto auf eine Verkehrsinsel 
und überfuhr dort ein Verkehrsschild, das er dabei samt Betonsockel 
und Befestigung aus dem Erdreich herausriss. Das Schild schleuderte 
bis auf die Straße und blieb dort liegen. Aufgrund des 
Schadensausmaßes am Unfallort geht die Polizei davon aus, dass an dem
verursachenden Auto ein erheblicher Front-schaden entstand und bittet
um entsprechende Hinweise unter Tel. 06428/9305-0.


Flucht in der Weintrautstraße

Marburg 
In der Nacht zum Donnerstag, 03. April, möglicherweise gegen 03.30 
Uhr, definitiv aber zwischen 23.30 und 06.20 Uhr kam es in der 
Weintrautstraße in Höhe des Hauses 15 zu einer Verkehrsunfallflucht. 
An einem dort geparkten schwarzen Opel Corsa entstand dabei ein 
wirtschaftlichen Totalschaden (Schadenshöhe: mindestens 2500 Euro) 
Zeugen hörten gegen 03.30 Uhr zunächst quietschende Reifen und dann 
einen lauten Knall, ohne jedoch etwas zu beobachten. Der 
Unfallverursacher befuhr die Weintrautstraße vermutlich vom Alten 
Kirchhainer Weg aus zur Cappeler Straße und kollidierte dann mit dem 
Heck des Opels. Bislang liegen keine Hinweise zu dem gesuchten 
Unfallauto vor. Sachdienliche Hinweise  bitte an die Polizei Marburg,
Tel. 06421/406-0.


Unfall an der Kupferschmiede

Cölbe
Am Dienstag, 02. April, gegen 16.15 Uhr löste ein plötzlich 
anfahrendes Auto eine Fahrmanöver aus, in dessen weiteren Verlauf es 
zu einem Unfall kam, bei dem es glücklicherweise nicht zu einem 
Personen- wohl aber zu einem Gesamtsachschaden in Höhe von 5000 Euro 
kam. Der Unfall war auf der Kraftfahrstraße zwischen den 
Anschlussstellen Cölbe/Wehrda und dem Cölber Eck etwa in Höhe des 
Parkplatzes "An der Kupferschmiede". Der Fahrer des losfahrenden 
silbernen Autos, möglicherweise ein älterer Ford Focus mit dem 
bekannten Teilkennzeichen MR-AF 8oder sehr ähnlich) hielt nach dem 
Unfall kurz an, fuhr dann jedoch weiter.
Auf dem Weg von Marburg nach Kirchhain bemerkte ein 44-jähriger 
Autofahrer zwei silberne Autos, die auf dem Standstreifen beim 
Parkplatz standen. Als der vordere Wagen, der silberne Ford, 
plötzlich losfuhr, musste der 44-Jährige ausweichen, um einen Unfall 
zu vermeiden. Er zog daher ebenso plötzlich mit seinem roten Subaru 
Impreza vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Dort kam von hinten 
ein grauer C-Klasse Daimler, dessen Fahrer nicht mehr rechtzeitig 
bremsen konnte. Es kam zur Kollision zwischen dem Daimler und dem 
Subaru. Eine Berührung mit dem silbernen Auto hatte es nicht gegeben.
Hinweise zu dem gesuchten silbernen Fahrzeug bitte an die Polizei 
Marburg, Tel. 06421/406-0.



Martin Ahlich 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf