Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Fast zwei Promille waren viel zu viel; Autos verkratzt; Werkzeuge und Baumaschinen gestohlen

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Fast zwei Promille waren viel zu viel

Marburg 
Für einen 26-jährigen Marburger dürfte der Rosenmontag 2014 noch 
erheblich nachwirken. Er muss sich wegen Körperverletzung, 
Widerstand, Beleidigung und Sachbeschädigung verantworten. Der 
Rosenmontag endete für den jungen Mann nach kurzem Aufenthalt in der 
Ausnüchterungszelle letztlich in einem Krankenhaus.
Die Polizei nahm den erheblich alkoholisierten Mann, der Alkotest 
zeigte später 1,98 Promille,  gegen 17.40 Uhr am Gerhard-Jahn-Platz 
in Gewahrsam. Er hatte nach einem zunächst verbalen Streit einen 
30-Jährigen durch einen Faustschlag verletzt und zusätzlich Klamotten
von Streitschlichtern zerrissen. Die Fahrt in die Ausnüchterungszelle
war begleitet mit fortwährenden Beleidigungen. Als die Polizei später
versuchte, dass in der Zelle gezeigte aggressive gegen sich selbst 
gerichtete Verhalten zu verhindern, um ihn vor Verletzungen zu 
schützen, leistete er auch noch Widerstand. Letztendlich übergab die 
Polizei den wohl völlig neben sich stehenden Mann ärztlicher Obhut.


Autos verkratzt

Buchenau
Selbst der Parkplatz einer Kirche schreckt Straftäter nicht.
In der Alten Landstraße verkratze jemand am Sonntag, 02. März, 
zwischen 20 und 21 Uhr einen blaumetallic farbenen Fiat Sedici und 
verursachte einen Schaden von mindestens 500 Euro. Beide Türen der 
Fahrerseite waren betroffen. Die Polizei ermittelt wegen 
Sachbeschädigung und bitte um sachdienliche Hinweise unter Tel. 
06461/9295-0.

Marburg 
In der Sudetenstraße entstand durch Verkratzen des Lacks an einem 
blaumetallic farbenen Hyundai ein schaden von mindestens 500 Euro. An
dem Auto war die rechte Seite beschädigt. Der Besitzer hatte den 
Wagen am Sonntag, 02. März, gegen 17 Uhr am Fahrbahnrand vor dem Haus
17 abgestellt und am Montagmorgen gegen 10 Uhr den Schaden  
festgestellt. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 
06421/406-0.


Werkzeuge und Baumaschinen gestohlen

Wehrda/Stadtallendorf
Von der Ladefläche eines weißen Opel Movano (3,5 t) stahlen Diebe 
einen Bohrhammer, Kabeltrommel, Säge,Stichsäge, Multischneider und 
Spachtelkoffer, Arbeitsgeräte und Werkzeug im Wert von mindestens 
2500 Euro.
Der Lastwagen stand zur Tatzeit von Sonntag  auf Montag, 03. März, 
zwischen 19.30 und 07.40 Uhr auf dem Parkplatz der Industriestraße 9 
in Wehrda. Die Täter schnitten die Spannschnüre der Abdeckplane durch
und verursachten damit zusätzlich einen Sachschaden. 
Zwischen Samstag, 01. März, 20.30 Uhr und Montag, 03. März, 07.45 Uhr
brachen Diebe im Wiesenweg in Stadtallendorf einen blauen Ford 
Transit auf, indem sie eine Scheibe einschlugen oder einwarfen. Sie 
stahlen einen gefüllten Werkzeugkoffer und einen Baumagazinschrauber 
der Marke Hilti. Der entstandene Sachschaden beträgt mindestens 300 
Euro. Der Wert der Beute liegt bei 800 Euro. Hinweise bitte an die 
Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 bzw die Polizei Stadtallendorf, 
Tel. 06428/9305-0.


Martin Ahlich 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: