Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Schwerer Verkehrsunfall; 16-Jährige durch Unfall verletzt; Terrassentür aufgehebelt; Einbrecher erbeutet Perlenkette; 20-Jähriger fuhr unter Drogen; Unfallfluchten; Verursacher verpasst Geschädigten

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Schwerer Verkehrsunfall

Breidenbach
Am Mittwoch, 19. Februar kam es gegen 01.55 Uhr auf der Bundesstraße 
253 zwischen Breidenstein und Breidenbach zu einem schweren 
Verkehrsunfall. Ein 25-jähriger Mann kam von der Straße ab, prallte 
gegen Bäume und zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu.
Nach den Ermittlungen fuhr der Mann mit seinem BMW der 3ér Reihe von 
Breidenstein nach Breidenbach.  In einer langgezogenen Kurve kam der 
BMW von der nassen Straße ab. Das Auto prallte frontal gegen einen 
Baum, drehte sich um 180 Grad und prallte mit der Beifahrerseite 
gegen einen zweiten Baum. Front und Beifahrerseite waren massiv 
eingedrückt, der Fahrer in seinem total zerstörten Wrack eingeklemmt.
Einzelteile des Autos, Laub und Geäst verteilten sich durch den 
Unfall auf etwa 100 Metern.
Die Feuerwehr befreite den zunächst noch ansprechbaren, jedoch 
lebensgefährlich Verletzten aus dem Fahrzeug und brachte ihn in die 
Uniklinik nach Marburg. 


16-Jährige durch Unfall verletzt
Polizei Marburg sucht nach Zeugen

Niederweimar/Marburg 
Die Polizei Marburg sucht Zeugen eines Unfalls, der sich am Dienstag,
18. Februar, gegen 22.15 Uhr auf der Bundesstraße 3 zwischen 
Niederweimar und Marburg-Süd ereignete. Ein 16-jähriges erlitt 
schwere, jedoch nicht lebensgefährliche Verletzungen, als sie aus 
einem verunfallten Auto ausstieg und durch einen in diese 
Unfallstelle hinein fahrenden weißen Kleintransporter erfasst wurde.
Nach bisher vorliegender Aussagen fuhr eine 21-jährige Frau mit ihrem
roten Audi 80 von Gießen nach Marburg und wollte zwischen 
Niederweimar und Marburg-Süd ein vorausfahrendes Auto überholen. Der 
Audi kam von der Straße ab, prallte gegen die linksseitige 
Leitplanke, drehte sich und blieb entgegen der Fahrtrichtung auf der 
unbeleuchteten Überholspur stehen. Da das Auto nicht mehr fahrbereit 
war, stiegen alle vier Insassen aus. Nach dem die hinten links 
sitzende 16-Jährige aus Lohra ausgestiegen war, wurde sie durch den 
weißen Transporter, den ein 18-Jähriger steuerte, erfasst. Ein 
Rettungswagen brachte das Mädchen ins Krankenhaus.
Bei dem Unfall entstand bei einem wirtschaftlichen Totalschaden des 
Audis ein Gesamtschaden von mindestens 5300 Euro.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0
in Verbindung zu setzen. 



Terrassentür aufgehebelt 

Marburg
Am Dienstag, 18. Februar zwischen 17:30 Uhr und 20:15 Uhr drang ein 
Einbrecher durch die aufgehebelte Terrassentür in ein 
Einfamilienhauses in der Fontanestraße ein. 
Er durchsuchte etliche Räume und  öffnete dabei Schubladen und 
Schränke. 
Ob der Täter Beute machte, konnte die völlig aufgelöste 74-jährige 
Bewohnerin nicht  sagen. Nach ersten Befragungen könnte die Tatzeit 
genauer zwischen 18 und 19 Uhr liegen. Hinweise zu verdächtigen 
Beobachtungen in dieser Zeit bitte an die Kripo Marburg, Tel. 
06421/406-0.


Einbrecher erbeutet Perlenkette 

Marburg
Ein unbekannter Täter hebelte am Dienstag, 18. Februar zwischen 17:45
Uhr und 21:45 Uhr in der Friedrich-Ebert-Straße ein Fenster von einem
Einfamilienhaus auf und stieg ein. Der Täter durchsuchte das Erd- und
Obergeschoss. Er entwendete eine doppelreihige Perlenkette im Wert 
von mindestens 500 Euro.
Ein Zusammenhang mit dem Einbruch in der Fontanestraße steht nicht 
fest, ist aber durchaus möglich. Hinweise auch in diesem Fall bitte 
an die Kripo in Marburg Tel. 06421/406-0.


20-Jähriger fuhr unter Drogen 

Halsdorf 
Am Dienstag, 18. Februar, stoppte die Polizei gegen 15 Uhr einen 
jungen Mann mit seinem Seat  in der Hauptstraße. Es bestand der 
Verdacht, dass der 20-jährige unter Einfluss von berauschenden 
Mitteln stand. Ein durchgeführter Drogentest reagierte dann erwartet 
positiv. Die Fahrt war damit zu Ende und ein Richter ordnete eine 
Blutprobe an. Der Marburger wird sich wegen des Fahrens unter und des
Erwerbs und Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten müssen.


Blauer Skoda angefahren

Sterzhausen 
Am Dienstag den 18. Februar fuhr ein noch unbekannter Autofahrer 
gegen einen geparkten blauen Skoda Octavia und verursachte einen 
Schaden von mindestens 600 Euro. Der Unfall war zwischen 15.45 und 
17.00 Uhr. der Skoda stand in der Straße In der Hohl an der  Ecke 
Wittgensteiner Straße.
Aufgrund r Höhe, in der sich die Delle am vorderen linken Kotflügel 
befindet, dürfte es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um ein 
höheres Fahrzeug, eventuell einen LKW handeln.  Hinweise bitte an die
Polizei in Marburg Tel. 06421/406-0


Peugeot  angefahren 

Kirchhain
Nach einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz im Fasanenweg 
gegenüber der Feuerwehrsausfahrt sucht die Polizei nach einem weißen 
Auto. 
Am Dienstag, 18. Februar, zwischen 6:50 Uhr und 14:55 Uhr beschädigte
dieses Auto den linken hinteren Kotflügel und die Stoßstange eines 
schwarzen Peugeot. Es entstand ein Schaden von mindestens 1500 Euro. 
Hinweise bitte an die Polizei in Stadtallendorf Tel. 06428/9305-0 


Unfallverursacher verpasst Geschädigten
Schwarze Limousine an der Tür beschädigt

Marburg 
Die Unfallverursacherin, die nach der Kollision beim Ausparken nach 
dem Besitzer des angefahrenen schwarzen Autos suchte, verpasste ihn. 
Der Gesuchte stieg in seine schwarze Limousine ein und fuhr weg, 
vermutlich ohne zuvor den Schaden an der Beifahrertür gesehen zu 
haben. Der Unfallverursacher meldete sich bei der Polizei. 
Fahrzeugtyp und Kennzeichen hatte er sich nicht gemerkt.
Der Vorfall war am Dienstag, 18. Februar im Rollwiesenweg am 
Parkplatz der Bäckerei. 
Die 34-jährige parkte vom Parkplatz kommen aus und stieß gegen die 
Beifahrertür des am Fahrbahnrand abgestellten Autos. Polizei Marburg,
Tel. 06421/406-0.


Martin Ahlich 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: