Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Riskantes Überholen Dieb griff zu Auto verkratzt Fahrradddiebstähle Alkoholisiert am Steuer Silvesterböller beschädigt Haustür Metallsäule umgefahren Autoscheibe eingeschlagen Graffits Reifen platt

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Gefahr durch riskantes Überholen
Polizei sucht Zeugen und Geschädigte

Weimar 
Die Polizei ermittelt derzeit gegen einen 77-jährigen Mann wegen des 
Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs durch grob 
verkehrswidriges und rücksichtsloses Überholen in mindestens zwei 
Fällen. Die Polizei sucht Zeugen und weitere Geschädigte.
Die Vorfälle waren am Freitag, 20. Dezember um kurz vor 11 Uhr auf 
der Bundesstraße 255 zwischen Lohra Willershausen und dem Abzweig 
nach Wenkbach. Der 77- Jährige saß am Steuer eines blauen Opel Agila.
Nach Zeugenaussagen überholte der Mann einen Pkw und musste wegen des
Gegenverkehrs abbrechen und wieder einscheren. Er zwang den Fahrer 
des überholten Autos zu einer Vollbremsung, damit der Opel zwischen 
diesem und dem vorausfahrenden Sprinter einscheren kann, bevor ein 
folgenschwerer Unfall mit dem Gegenverkehr passiert. Hier kamen dem 
Opelfahrer nach der Zeugenaussage mindestens drei Autos entgegen. Als
die Fahrzeuge passiert hatten, überholte der Opel den Transporter, 
obwohl das Überholen durch Fahrbahnmarkierungen anlässlich des 
kommenden Abzweigs nach Wenkbach bereits verboten war. Gleichzeitig 
bog von Wenkbach kommend ein silbernes Auto auf die Bundesstraße ein.
Erneut kam es nach der Zeugenaussage beinahe zu einem Unfall. 
Die Polizei bittet die Fahrer der Autos, denen der blaue Agila 
entgegenkam, dringend, sich zu melden. Polizei Marburg, Tel. 
06421/406-0.


Dieb griff zu

Marburg 
In einem Imbiss in der Industriestraße auf dem Parkplatz neben dem 
BEGRO kam es am Montag, 30. Dezember, zwischen 20.45 und 20.55 Uhr zu
einem Diebstahl. Während eine Frau im Vorbau putzte, griff der Täter 
zu und erbeutete eine orangefarbene Kunststofftasche mit Bargeld, 
einem Paar schwarzen Damen Clogs und diversen Schlüsseln.
Unter dringendem Verdacht steht ein ca. 20 Jahre alter Mann von 
mittlerer Größe. Er hat ein rundes Gesicht, dunkle, kurze Haare und 
einen Oberlippenbart. Der Gesuchte sprach akzentfreies Deutsch. An 
die Kleidung konnte sich das Diebstahlsopfer nicht mehr erinnern.
Hinweise zu diesem Mann bitte an die Polizei Marburg, Tel. 
06421/406-0.


Auto nach Friedhofsbesuch verkratzt

Biedenkopf
Am Montag, 30. Dezember stand anlässlich eines Friedhofsbesuchs der 
schwarze Golf eines 75-jährigen Mannes in der Mushecke. Zwischen 
13.50 und 14.15 Uhr verkratzte ein Unbekannter die linke Seite des 
Autos und verursachte einen Schaden an den Kotflügeln und der 
hinteren Tür. Die Polizei Biedenkopf ermittelt und bittet um 
sachdienliche Hinweise unter Tel. 06461/9295-0.


Fahrradddiebstähle

Wehrda
Vom Hinterhof eines Anwesens zu Beginn der Wehrdaer Straße stahl ein 
Dieb am Samstag, 28. Dezember, zwischen 10 und 19 Uhr ein Trekkingrad
im wert von 600 Euro. Das 28 Zoll Rad des Herstellers Cross, Typ CR 
600 aus dem Jahr 2012 stand gesichert mit einem Bügelschloss am 
Fahrradständer. Der grau schwarze Rahmen hat neongrüne Streifen und 
eine Halterung zur Aufnahme der mobilen Beleuchtung.
Hinweise zum Verbleib des Fahrrades bitte an die Polizei Marburg, 
Tel. 06421/406-0.

Marburg 
Ein weiteres Fahrrad, ein schwarz-blaues Trek Mountainbike RH 45 
verschwand zwischen Mittwoch und Donnerstag, 02. Januar in der 
Haspelstraße.
Der Besitzer hatte es am Mittwoch um 10 Uhr abgestellt und mit einem 
Spiralschloss an eine in einer Mauer eingelassene Stahlöse  
angeschlossen. Am Donnerstag, um 12.15 Uhr war das Rad im Wert von 
über 400 Euro nicht mehr da. Hinweise auch in diesem Fall bitte an 
die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.


Alkoholisiert am Steuer

Marburg 
Der Fahrer ohne Gurt und ein defektes Bremslicht am Auto waren die 
Gründe für eine Verkehrskontrolle. Die Polizei stoppte den BMW am 
Freitag, 03. Januar, um 04.30 Uhr in der Gisselberger Straße. Während
der Kontrolle kam der Verdacht auf, dass der 36-jährige Fahrer unter 
Alkoholeinfluss steht. Der Alkotest bestätigte dies und zeigte 
deutlich über 1,5 Promille. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe.


Silvesterböller beschädigt Haustür

Stadtallendorf
Im Eulenweg explodierte in der Silvesternacht ein Feuerwerkskörper 
unmittelbar vor dem Eingang eines Einfamilienhauses und richtete 
dadurch einen Schaden an der Holztür an. Reste des Böllers lagen 
direkt auf dem Treppenabsatz. Die Polizei geht davon aus, dass der 
Kracher bewusst und gewollt gegen die Tür geworfen wurde und 
ermittelt daher wegen Sachbeschädigung. Die Bewohner hatten das 
Feuerwerk gemieden und waren nicht draußen. In der Nachbarschaft 
fanden jedoch mehrere Partys statt und es wurden etliche 
Feuerwerkskörper abgebrannt. Ein Verantwortlicher meldete sich 
allerdings bislang nicht.


Metallsäule umgefahren

Marburg 
Ein Autofahrer, der in der Wannkopfstraße wendete oder rangierte und 
dabei eine Hofbeleuchtung in Form einer 10 x 10 Zentimeter breiten 
und einen Meter hohen Metallsäule aus der Verankerung drückte, fuhr 
weiter, ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Der Unfall 
passierte zwischen Mittwoch, 18. Dezember und Donnerstag, 02. Januar.
Hinweise auf den Verursacher ergaben sich bislang nicht.
Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter Tel. 06421/406-0 
zu melden.


Autoscheibe eingeschlagen

Gladenbach
In der Straße Auf dem Würtenberg schlug ein Dieb eine Scheibe eines 
Peugeots ein, durchsuchte das Innere und stahl aus dem Handschuhfach 
eine EC Karte. Die Polizei ermittelt und bittet um sachdienliche 
Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit in der Nacht zum 
Donnerstag, 02. Januar. Polizei Gladenbach, Tel. 06462/1644.


Graffits

Marburg 
Zwischen Mittwoch, 01. und Donnerstag, 02. Januar kam es in der 
Oberstadt, in der Neustadt zu einer Sachbeschädigung durch Graffiti.
Der oder die Täter hinterließen mit schwarzer Farbe aufgetragene 
Schriftzüge auf einem Schaufenster und einer Hauswand.
Die Polizei ermittelt in noch einem weiteren Fall, der sich 
allerdings bereits zwischen Mittwoch, 25. und Dienstag, 31. Dezember 
2013 ereignete. In diesem Fall war ein Backsteinbau aus dem Jahr 1888
im Barfüßertor betroffen. An einer Hauswand prangerte ein über ein 
Quadratmeter großes Graffiti in roter Lackfarbe. 
Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.



Reifen platt

Rauschenberg
Nicht so gut begann das Jahr 2014 für eine 42-jährige Frau aus 
Rauschenberg.
Das neue Jahr war erst wenige Minuten alt, als sie feststellte, dass 
man an ihrem Auto die beiden rechten Reifen platt gestochen hatte. 
Der graue Daewoo parkte zur möglichen Tatzeit vom 31. Dezember auf 
den 01. Januar, zwischen 12 und 00.15 Uhr in der Straße Am Schwimmbad
auf einem Anwohnerparkplatz.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 
06428/93050 oder Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041.


Martin Ahlich 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: