Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

22.05.2019 – 13:52

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Pressemeldungen vom 22.05.2019: Katze offenbar misshandelt+++Zeugen nach Unfall auf der A 45 gesucht+++Sachbeschädigungen in Friedberg

Friedberg (ots)

Nach Unfall auf A 45 bei Münzenberg geflüchtet

Münzenberg- Nach einem Verkehrsunfall am Dienstagabend gegen 22:30 Uhr auf der A 45, Fahrtrichtung Dortmund, in Höhe des Parkplatzes "Stauferburg" wechselte der Fahrer eines Sattelzuges plötzlich die Fahrbahn von rechts auf die linke Fahrspur. Der von hinten nahende 38-jährige PKW-Fahrer aus Linden wollte den Zusammenstoß verhindern und leitete eine Vollbremsung ein. Er verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte gegen die Böschung und überschlug sich mehrmals und kam dann wieder auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Der unfallverursachende LKW-Fahrer blieb kurz stehen und fuhr dann einfach weiter, ohne Erste-Hilfe zu leisten oder seine Personalien anzugeben. Wer hat den Unfall beobachtet oder wer kann Hinweise zum Unfallverursacher auf der A 45 geben? Die Autobahnpolizei in Butzbach nimmt Hinweise unter 06033/7043-5010 entgegen.

Hund bei Zusammenstoß getötet- Fahrer geflüchtet!

Florstadt- Bei einem Zusammenstoß mit einem LKW ist ein entlaufener Hund am gestrigen Montag gegen 19:00 Uhr in Nieder-Florstadt tödlich verletzt worden. Der LKW-Fahrer befuhr den "Messeplatz" in Richtung Niddastraße. In Höhe der Niddabrücke überfuhr er den Hund, um anschließend einfach weiter zu fahren, ohne sich um das Tier zu kümmern. Es soll sich um einen gelben Pritschenwagen, geführt von einer männlichen Person, gehandelt haben. Wer kann Hinweise zum Unfallverursacher geben? Mögliche Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Friedberg unter 06031/ 601-0.

Aggressiver Mann tritt Außenspiegel von Fahrzeugen ab

Friedberg- Die Außenspiegel von mindestens zwei Fahrzeugen trat ein polizeibekannter 48-jähriger Mann am Dienstagabend um 21:45 Uhr in der Friedberger Innenstadt ab. Die von Zeugen gerufene Streife konnte den Wohnsitzlosen noch am Tatort in der Wolfengasse feststellen. Der Mann wird wegen Sachbeschädigung in zwei Fällen angezeigt. Das Motiv für die Taten ist derweil unklar. Eventuell weitere Geschädigte können sich bei der Polizeistation Friedberg unter 06031/ 601-0 melden und Anzeige erstatten.

Fahrrad in Dortelweil gestohlen

Bad Vilbel- Zwischen Dienstag 09:00 Uhr und 18:45 Uhr stahlen bislang Unbekannte ein Fahrrad am Bahnhof in Dortelweil. Das Fahrrad der Marke "Bergamont" war am Abstellplatz für Fahrräder in der Schultheiß-Bilger-Straße mit einem Kettenschloss gesichert. Der oder die Täter lösten einfach den Schnellspanner des Vorderrads und nahmen dann das Fahrrad ohne Vorderrad mit.Hinweise auf die Diebe oder das gestohlene Rad nimmt die Polizei in Bad Vilbel unter 06101/546010 entgegen.

Unbekannte zerkratzen PKW

Friedberg- Am hinteren linken Kotflügel eines grauen VW Sharan hinterließen bislang Unbekannte in der Straße "Am Holzpförtchen" einen erheblichen Kratzer. Das Fahrzeug war zwischen 10:30 Uhr und 14:00 Uhr auf einem Parkplatz abgestellt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg unter 06031/ 601-0 in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Gartenlaube in Nieder-Weisel

Butzbach- Bereits mehrfach kam es in jüngster Zeit zu Einbrüchen und Diebstählen in Gartenhäuser in der Gartenkolonie "Laubenpieber" in Nieder-Weisel. In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es zu einem erneuten Fall: In einer Gartenhütte kam es zum Diebstahl von mehreren hochwertigen Werkzeugen. Wert: 500.-EUR. Allerdings war die Gartenhütte nicht verriegelt. Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang an die Eigentümer, ihre Lauben entsprechend zu sichern, um den Dieben die Arbeit nicht noch leichter zu machen.Wer kann Hinweise zu den Geschehnissen in der Gartenkolonie geben? Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Butzbach in Verbindung zu setzen (06033/70430).

Sachbeschädigung an PKW in Assenheim

Niddatal- Tiefe Kratzer hinterließen Unbekannte an einem schwarzen VW Amarok in Assenheim. Im Zeitraum von letzter Woche Donnerstag auf Freitag wurde ein PKW in der Mühlenstraße erheblich zerkratzt. Unter anderem wurde ein tief eingekratztes Herz am Fahrzeug hinterlassen. Hinweise nimmt die Polizeistation Friedberg unter 06031/601-0 entgegen.

Katze in Altenstadt misshandelt!

Wer kann Hinweise zu einer abscheulichen Tat geben? Eine zunächst vermisste Katze wurde am letzten Samstag vom Nachbar der Besitzer wiedergefunden: schwer verletzt und in einem erbärmlichen Zustand! Die Katze lag in ihrer eigenen Blutlache in der Nähe eines Wasserbehälters bei Höchst. Beide Hinterläufe und der Schwanz waren abgequetscht bzw. abgetrennt. Die Besitzer fuhren mit dem Tier nach Frankfurt in die Tierklinik, wo die Veterinäre allerdings nichts mehr tun konnten, außer die Katze einzuschläfern. Einen Unfall schließen die Tierärzte aus. Wer kann Hinweise zu dieser widerwärtigen Tat geben? Gibt es weitere vermisste Katzen in diesem Bereich? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Büdingen unter 06042/9648-0 in Verbindung zu setzen.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell