Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

15.04.2019 – 15:24

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Verkehrsunfälle und Unfallfluchten in der Wetterau

Friedberg (ots)

Verkehrsunfälle und Unfallfluchten in der Wetterau

Aufmerksamer Zeuge liest Kennzeichen ab Bad Nauheim: Sachschaden in 5stelliger Höhe ist das Resultat eines Unfalles vom Samstag gegen 12.25 Uhr. Ein BMW Z4 streifte im Vorbeifahren einen am Fahrbahnrand der Burgallee geparkten Mercedes GLK. Dabei wurde die komplette rechte Seite des BMW in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Am Mercedes riss die Stoßstange ab. Der Schaden beträgt hier ca. 1500 Euro. Unerlaubt entfernte sich der zunächst unbekannte Fahrer des BMW vom Unfallort, wurde dabei jedoch durch einen aufmerksamen Zeugen beobachtet. Dieser informierte die Polizei, die die Ermittlungen beim Fahrzeughalter aufnahm. Im Verdacht steht eine 57-Jährige aus dem Main-Kinzig-Kreis, das Unfallauto gefahren zu sein.

Bad Nauheim: Auf einem Parkstreifen stand ein schwarzer Ford C-Max am Samstag zwischen 13 Uhr und 15 Uhr. In diesem Zeitraum entstand möglicherweise durch ein anderes rangierendes Fahrzeug ein Schaden im Wert von ca. 1000 Euro an der hinteren Stoßstange. Der Unfallverursacher fuhr davon und meldete sich weder beim Besitzer des Ford noch bei der Polizei. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen.

Florstadt: Der Fahrer eines schwarzen Audi A4 befand sich am Samstag gegen 18.30 Uhr auf der Fahrt entlang der Niddastraße in Richtung Ober-Florstadt. In Höhe des Messeplatzes kam ihm ein anderes Auto entgegen und stieß gegen seinen Audi. Dabei erlitten die beiden Türen auf der linken Fahrzeugseite und der Kotflügel Kratzer. Der Schaden dürfte sich auf ca. 3000 Euro belaufen. Der Unfallfahrer, der in Richtung Ossenheim unterwegs war, flüchtete vom Unfallort. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

Echzell: Zerdellt, verkratzt, Scheiben defekt und ausgelöste Airbags - ein Schaden von etwa 5000 Euro am Auto. Außerdem eine Leichtverletzte sind das Resultat eines Alleinunfalls am Samstag gegen 20.50 Uhr. Die 35-jährige Fahrerin eines VW Lupo verlor auf der Landstraße in Richtung Bingenheim die Kontrolle über ihren Kleinwagen. In Höhe der Bingenheimer Mühle vor der Kreuzung fuhr sie in einer Rechtskurve über einen Leitpfosten in das angrenzende Feld, überschlug sich und blieb nach etwa 40 Metern auf der Fahrerseite liegen. Nach der Bergung brachte ein Rettungswagen die Frau ins Krankenhaus. Da sie eine Alkoholfahne hatte, veranlasste die Polizei eine Blutentnahme und stellte den Führerschein sicher. Der Schrottreife Lupo musste abgeschleppt werden. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

A5 Rosbach: Die Fahrerin eines weißen Seat Leon dürfte sich bei ihrer Fahrt über die Autobahn in Richtung Süden am Freitagabend ziemlich erschrocken haben. Sie fuhr mit ihrem Kleinwagen gegen 20.30 Uhr auf dem mittleren Fahrstreifen, als zwischen den Anschlussstellen Friedberg und Bad Homburger Kreuz eine dunkle Limousine ihren Weg schnitt. Der dunkle Wagen wechselte nach einem Überholvorgang vom linken auf den mittleren Fahrstreifen und touchierte den Seat der Frau mit seinem Fahrzeugheck. Dabei beschädigte er den Kotflügel und einen Reifen vorne links. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro. Dennoch setzte er seine Fahrt fort und flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich weiter zu kümmern. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation Mittelhessen unter Tel.: 06033/7043-5010 in Verbindung zu setzen.

Karben: Auf dem Parkplatz eines Einkaufcenters in der Bahnhofstraße in Kloppenheim parkte eine Frau ihren blauen Renault Clio am Samstag gegen 14.45 Uhr. Als sie etwa eine Stunde später von ihrem Einkauf zurück kam musste sie feststellen, dass sowohl die hintere rechte Tür als auch der Radkasten ihres Autos großflächige Schäden aufwiesen. Der Verursacher hatte das Fahrzeug offenbar beim Rangieren touchiert und sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den Schaden von ca. 1500 Euro weiter zu kümmern. Die Polizei Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 nimmt Hinweise von Zeugen des Unfalls entgegen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau