Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-REK: 190326-1: Unbekannte Wasserleiche aufgefunden - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Montag (18. März) ist die Leiche eines unbekannten Mannes gefunden worden. Die ...

06.03.2019 – 10:23

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Reklameschild in Karben zerstört ++ Angriff auf dem Schulhof in Friedberg ++ Spiegel abgefahren in Nieder-Mockstadt ++ mit Laiserpointer geblendet auf der B3 ++ u.a.

Friedberg (ots)

Mit Laiserpointer geblendet

Bad Vilbel / Karben: Der Fahrer eines blauen VW Golf fiel am Sonntag auf der Bundesstraße 3 zwischen Karben und Bad Vilbel negativ auf. Ein Friedberger, der mit seinem PKW zwischen 15.07 und 15.17 Uhr dieselbe Strecke befuhr, zeigte den Golf-Fahrer an, da er sich von diesem durch dichtes Auffahren und mehrfaches Lichthupe geben, bedrängt fühlte. Als der Friedberger mit seinem PKW an der Abfahrt Bad Vilbel die Bundesstraße verließ soll der Golf-Fahrer zudem neben ihn gefahren und ihn mit einem Laiserpointer in die Augen geleuchtet haben. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, sucht Zeugen, die Hinweise auf den Fahrer des blauen Golf mit FB-Kennzeichen und zu dem Vorfall geben können. Der Golf-Fahrer soll auch weitere Verkehrsteilnehmer durch dichtes Auffahren und die Lichthupe bedrängt haben.

*

VW Passat angefahren

Bad Vilbel: In der Siesmayerstraße stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer am Dienstag, zwischen 14.10 und 16 Uhr gegen einen dort am Fahrbahnrand geparkten schwarzen VW Passat und fuhr nach dem Unfall einfach davon. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise.

*

Spiegel abgefahren

Florstadt: Ein großer dunkler Van soll es gewesen sein, dessen Fahrer gegen 21.15 Uhr am Dienstagabend in der Stockheimer Straße in Nieder-Mockstadt über die Fahrbahnmitte hinaus auf die Gegenfahrbahn kam und dort den Außenspiegel eines entgegenkommenden weißen Fiat Doblo abfuhr. Im Bereich der Ortseinfahrt (L3190) ereignete sich der Unfall. Der Van-Fahrer fuhr ohne Anzuhalten in Richtung Ortenberg davon. An seinem Fahrzeug müsste der linke Außenspiegel beschädigt sein. Um Hinweise in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

*

Freund und Ex-Freund gingen aufeinander los

Friedberg: Wegen einer gegenseitigen gefährlichen Körperverletzung ermittelt die Polizei nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern am Dienstagabend, gegen 22.50 Uhr in der Foucarstraße. Ein 45-jähriger Frankfurter und ein 31-jähriger Butzbacher gingen dort auf der Straße mit einem Radmutternschlüssel und einer Dreizack-Hacke aufeinander los und schlugen sich damit gegen den Kopf. Die Männer sind Freund und Ex-Freund einer Frau, die ebenfalls anwesend, aber nicht in die Auseinandersetzung verwickelt war. Zeugen des Vorfalls melden sich bitte bei der Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

*

Angriff auf dem Schulhof

Friedberg: Außerhalb der Schulzeit am Dienstag, gegen 17.20 Uhr, kam es auf dem Gelände einer Schule Am Seebach zu einem handgreiflichen Streit zwischen Jugendlichen / jungen Erwachsenen. Was genau sich auf dem Schulgelände zugetragen hat, ist noch unklar. Ein 16-jähriger Rosbacher gibt an er sei von zwei Unbekannten angegriffen worden, wobei einer mit einem spitzen Gegenstand in seine Richtung stach. Als der Rosbacher davon lief, warfen die beiden Unbekannten mit Glasflachen nach ihm. Der 16-Jährige bleib unverletzt. Die Täter ergriffen die Flucht. Einer von ihnen soll etwa 17 Jahre alt und schlank gewesen sein. Der andere wird mit 20 Jahren, schlank, einer weißen Jacke und etwa 1.60 m groß beschrieben. Beide sollen Südländer sein. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise zu dem Vorfall.

*

Reklameschild zerstört

Karben: Das Reklameschild einer Pizzeria in der St.-Egreve-Straße in Groß-Karben zerschlug ein Unbekannter zwischen 23.30 Uhr am Montag und 10.30 Uhr am Dienstag. Hinweise auf den Verursacher des Schadens von 300 Euro erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

*

Unfallflucht in Himbach

Limeshain: Auf dem Parkplatz an der "Scheuer" in der Ronneburgstraße stand der schwarze Peugeot 207 einer Altenstädterin zwischen 19.30 Uhr am Samstag und 19.30 Uhr am Sonntag. In diesem Zeitraum beschädigte ein Unbekannter das Heck des PKW und verursachte einen Schaden von etwa 600 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete, weshalb die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, um Hinweise in diesem Zusammenhang bittet.

*

Unfallflucht auf Netto-Parkplatz

Münzenberg: Auf dem Parkplatz eines Discounters Am Römerhof in Gambach kam es am Dienstag, zwischen 13.30 und 13.45 Uhr zu einem Unfall. Der Unfallverursacher streifte einen geparkten roten Opel Adam an der Fahrerseite, verursachte dabei einen Schaden von etwa 1000 Euro und fuhr dann davon. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, bittet um Hinweise.

*

Tiguan verkratzt

Niddatal: In der Geschwister-Scholl-Straße in Assenheim verkratzte ein Radalierer in der Nacht zum Montag, zwischen 23 und 10.30 Uhr, einen schwarzen VW Tiguan, der dort am Straßenrand abgestellt war. Auf der Beifahrerseite entstand ein Schaden von etwa 300 Euro. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, entgegen.

*

Zusammenstoß beim Abbiegen

Rosbach: Von der Kreisstraße 11 nach links auf das Gelände des Rewe-Zentrallagers bog ein 57-jähriger LKW-Fahrer aus Kroatien am Dienstagmorgen, gegen 08.10 Uhr mit seinem Sattelzug ab. Dabei nahm er vermutlich einem entgegenkommenden 53-jährigen Wiesbadener mit seinem PKW die Vorfahrt. Der PKW stieß gegen den LKW, wobei der PKW-Fahrer sich leicht verletzte und zur Untersuchung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der PKW musste mit einem Totalschaden abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 11.000 Euro.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau