Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-HL: OH-Gremersdorf Mordkommission ermittelt - Öffentlichkeitsfahndung

Lübeck (ots) - Gemeinsame Medieninformation der Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck ...

18.01.2019 – 10:11

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Laternen in Friedberg angefahren ++ Hoher Schaden nach Unfall auf der A5 ++ Einbruch in Gaststätte in Friedberg ++ in Gartenhütte in Karben eingebrochen ++ Unfallflucht in Reichelsheim ++ u.a.

Friedberg (ots)

Über 30.000 Euro Schaden nach Unfall

Autobahn 5: Vom Gambacher Kreuz kommend, kurz vor der Anschlussstelle Butzbach, musste ein 47-jähriger Frankfurter am Donnerstag, gegen 20.25 Uhr seinen Mini verkehrsbedingt stark abbremsen. Ein dahinter fahrender 38-jähriger Karlsruher fuhr dabei mit seinem Mercedes auf den Mini auf. Auch ein 36-jähriger Weiterstädter kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und fuhr wiederum mit seinem Audi auf den Mercedes auf. Der Audifahrer verletzte sich dabei leicht und kam zur Untersuchung in Krankenhaus. Die beiden anderen Fahrer blieben unverletzt. An den Autos entstanden Schäden von rund 32.000 Euro. Audi und Mercedes mussten abgeschleppt werden.

*

Reifen platt gestochen

Bad Nauheim: Auf dem Rewe-Parkplatz in der Georg-Scheller-Straße stach ein Unbekannter zwischen 14 und 21 Uhr am Donnerstag die hinteren Reifen eines grauen VW Golf platt. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den Täter.

*

Einbruch in Gaststätte

Friedberg: Indem sie eine Fensterscheibe einschlugen, konnten Einbrecher sich zwischen 01 und 09 Uhr am Donnerstag Zutritt zu einer Gaststätte in der Usagasse verschaffen. Die Täter entwendeten die Kasse und hebelten die Spielautomaten auf, woraus sie das Bargeld mitgehen ließen. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

*

Laternen umgefahren

Friedberg: Zeugen nach zwei Unfallfluchten sucht die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, zu zwei Fällen, die bereits einige Tage zurückliegen. Am 09. Januar konnte die Beschädigung einer Laterne in der Homburger Straße in der Nähe des Kreisverkehrs zum Grünen Weg festgestellt werden. Einen Schaden von 2000 Euro an der Laterne hinterließ hier der Unfallverursacher. Im Ziegenberger Weg kollidierte ebenfalls ein Verkehrsteilnehmer mit einem Laternenmast und richtete einen Schaden von etwa 1500 Euro an. Auch dieser Unfallverursacher flüchtete. Der Schaden konnte am 02. Januar festgestellt werden.

*

Gartendusche geklaut

Karben: Bei den aktuellen Temperaturen werden die Diebe die Gartendusche, die sie zwischen 17 Uhr am Mittwoch und 11 Uhr am Donnerstag aus einer Gartenlaube im Fasenenhof entwendeten, eher nicht einsetzen können. Die Täter überwanden erst den Gartenzaun und hebelten dann die Tür zur Laube auf. Auch eine Umwälzpumpe ließen sie noch mitgehen. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang.

*

BMW angefahren

Reichelsheim: Nach ersten Schätzungen wird sich der Schaden auf etwa 3000 Euro belaufen, den ein Nutzer des Rewe-Parkplatzes in der Eichenstraße am Donnerstag, zwischen 16 und 16.11 Uhr, an einem weißen BMW verursachte. An der Fahrerseite entstand der Schaden, zu dessen Verursacher die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, um Hinweise bittet.

*

Ohne Führerschein

Rockenberg: Bei einer Verkehrskontrolle in der Obergsse in Rockenberg zogen die Beamten der Polizeistation Butzbach heute Morgen, kurz vor 08 Uhr, einen 39-jährigen Rockenberger aus dem Verkehr, der ohne die erforderliche Fahrerlaubnis hinter dem Steuer seines PKW saß. Nun wird wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den Mann ermittelt.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell