Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

09.11.2018 – 08:02

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Planenschlitzer auf der Raststätte Wetterau

POL-WE: Planenschlitzer auf der Raststätte Wetterau
  • Bild-Infos
  • Download

Friedberg (ots)

Autobahn 5: Wegen versuchtem Ladungsdiebstahl ermittelt die Autobahnpolizei nach mehreren Vorfällen in der vergangenen Nacht auf der Raststätte Wetterau Ost.

Ein LKW-Fahrer bemerkte gegen 01.40, wie sich mehrere Personen an seinem Sattelauflieger zu schaffen machten. Die Täter schnitten die Plane des Aufliegers ein, um einen Blick auf die Ladung werfen zu können. Dazu öffneten sie auch zwei Kartons, die sich auf der Ladefläche befanden. Verschreckt von dem aufwachenden Fahrer, der seine Nachtruhe im LKW gehalten hatte, ergriffen die Männer die Flucht.

Es soll sich um drei oder vier Männer gehandelt haben, die mit einem dunklen Mercedes Sprinter Kastenwagen unterwegs waren und auf die Autobahn 5 in Richtung Kassel davonfuhren. Beschrieben werden die Männer im Alter zwischen 25 und 40 Jahren, sie hatten dunkle kurze Haare und waren dunkel gekleidet. Eine weitere Beschreibung der Verdächtigen liegt bislang nicht vor. Die Polizei stellte bei der Aufnahme des Sachverhaltes fest, dass noch mindestens vier weitere LKW von den Tätern aufgeschlitzt wurden, die in unmittelbarer Nähe zueinander standen.

Beute machen konnten die Täter nach bisherigen Erkenntnissen nicht. Der Sachschaden durch die beschädigten Planen liegt bei mehreren tausend Euro. Die LKW standen in der Nähe der Ausfahrt der Autobahnraststätte, weshalb Passant den dunkeln Sprinter und die Männer möglicherweise wahrgenommen haben könnten.

Die Autobahnpolizei Mittelhessen, Tel. 06033-7043-5010, bittet um Hinweise auf den Sprinter und die Insassen. Möglicherweise fielen sie vor oder nach dieser Tat auch auf weiteren Parkplätzen in der Nähe auf.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau