Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

06.09.2018 – 09:27

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Knallgeräusche in der Wetterau ++ Messerstecherei am Bahnhof Friedberg

Friedberg (ots)

Pressemeldungen 6.9.2018

Laute Knallgeräusche in der Morgenstunde

Wetterau: Zweimal hintereinander knallte es laut, eine Vibration war bis in die Ausläufer des Dillkreises zu spüren und Verunsicherung machte sich breit. Was war das? Die Geräusche stammten offenbar von Jets der Bundeswehr, die in Überschallgeschwindigkeit die Schallmauer durchbrachen.

Die Flugsicherung in Langen bestätigte den Flug der Jets.

Messerstecherei im Berufsverkehr

Friedberg: Aufregung herrschte am Donnerstag gegen 7.45 Uhr am Friedberger Bahnhof. Zwischen mehreren Personen kam es zu einer Auseinandersetzung, bei der auch ein Messer im Spiel war.

Ein 18-jähriger Syrer erlitt Schnittverletzungen im Gesicht und musste in ein Gießener Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Polizei konnte einen 16-Jährigen, der vermutlich ebenfalls aus Syrien stammt, festnehmen. Auch er verletzte sich bei der vorangehenden Auseinandersetzung.

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Die Ermittler ziehen Dolmetscher hinzu, um Licht ins Dunkel zu bringen und Ablauf und Tatmotiv zu kären.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell