Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

31.07.2018 – 15:43

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Einbrecher dank Zeugin in Butzbach festgenommen ++ Unfall fordert drei Verletzte auf der A5 ++ u.a.

POL-WE: Einbrecher dank Zeugin in Butzbach festgenommen ++ Unfall fordert drei Verletzte auf der A5 ++ u.a.
  • Bild-Infos
  • Download

Friedberg (ots)

Pressemeldungen 31.07.2018

Einbruch - Alarm - Flucht - Festnahme dank guter Beobachtungen einer Zeugin!

Butzbach: Am Sonntag gegen 14.25 Uhr hörte eine aufmerksame Zeugin einen akustischen Alarm in der Emil-Vogt-Straße. Die Geräusche kamen von der dortigen Schule. Sie konnte beobachten, wie zwei junge Männer davonrannten und alarmierte die Polizei. Dank der prompten Reaktion der Zeugin und einer guten Beschreibung der Flüchtenden konnte die Polizei die beiden Einbrecher festnehmen. Die beiden 24- und der 23-Jahre alten Butzbacher hatten offenbar ein Fenster zur Schule aufgebrochen. Es entstand ein Schaden der sich auf ca. 500 Euro beziffern dürfte. Diebesgut hatten die beiden bei ihrer Festnahme nicht dabei. Ob überhaupt etwas entwendet wurde, konnte bislang nicht festgestellt werden. Allerdings führte einer der Täter einen Schlagstock und eine kleine Menge Drogen mit sich. Er hat deshalb Anzeigen wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und das Betäubungsmittelgesetz zu erwarten. Beide Einbrecher fielen nicht das erste Mal auf, sondern sind bereits polizei-bekannt. Da der 23-Jährige erst vor einigen Wochen auf Bewährung wegen Einbruch verurteilt war, erfolgte seine Vorführung vor den Richter. Dieser ordnete die Untersuchungshaft wegen Wiederholungsgefahr an. Er schwitzt nun in einer Zelle. Der ältere der beiden Einbrecher wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Fahrraddiebstahl beim Kurkonzert

Bad Nauheim: Während eine Seniorin am Samstag zwischen 15.40 Uhr und 16 Uhr einem Konzert im Kurpark lauschte, machten sich Unbekannte an ihrem Fahrrad zu schaffen. Sie öffneten auf unbekannte Weise das Schloss mit dem das 28 Zoll-Damenrad an der Trinkkuranlage verschlossen abgestellt war. Das weiße Rad Atlanta, Typ City-light hatte einen Wert von etwa 550 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

Unfall kurz vor dem Bad Homburger Kreuz fordert drei Verletzte

Friedberg: Möglicherweise zu schnell war der Fahrer eines 3er BMW auf der Autobahn A5 am Dienstag gegen 12.15 Uhr in südliche Richtung unterwegs. Als er zwischen der Anschlussstelle Friedberg und dem Bad Homburger Kreuz auf dem linken Fahrstreifen mit hoher Geschwindigkeit überholte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er stieß gegen das Fahrzeugheck eines VW Crafters, der die mittlere Spur befuhr und wurde zurück auf die linke Fahrspur geschleudert. Hier prallte der BMW gegen einen dort fahrenden Opel Insignia. Durch den Anstoß am Heck wurde der VW Crafter gegen einen die rechte Fahrspur befahrenden 40-Tonner LKW geschleudert. Aufgrund der zum Teil auf den Fahrbahnen liegen gebliebenen Fahrzeugen staute sich der Verkehr. Die A5 wurde in Richtung Süden für über eine Stunde voll gesperrt. Rettungskräfte und die Feuerwehr waren mit der medizinischen Versorgung von Verletzten und der Bergung der Fahrzeuge beschäftigt. Die Fahrer des BMW und des Opel waren verletzt und mussten in Krankenhäuser verbracht werden. Der Fahrer des VW erlitt leichte Verletzungen. An allen PKW entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Auch der 40-Tonner-LKW wurde beschädigt, konnte seine Fahrt aber trotz Kollission fortsetzen. Insgesamt dürfte sich der Sachschaden auf etwa 50.000 Euro belaufen. Für die Streifen der Autobahnpolizei Butzbach ergaben sich im Rahmen der Unfallaufnahme und Verkehrsregelung weitere Schwierigkeiten. Im Rückstau der sich durch die Vollsperrung entwickelte steckten zwei medizinische Notfälle auf dem Weg ins Krankenhaus. Hier war Eile geboten. Den Polizisten gelang es das Notarztfahrzeug als auch Eltern mit einem Kleinkind im Privatwagen durch den Stau zu lotsen, um eine zeitnahe Behandlung zu ermöglichen.

Handy gestohlen - Auto war unverschlossen

Friedberg: In einem Hof in der Äpfelgasse in Dorheim hatte der Eigentümer eines Renault sein Gefährt am Sonntag zwischen 14 Uhr und 17 Uhr abgestellt. In der Mittelkonsole lag sein I-Phone 8. Diese Gelegenheit nutzten Diebe aus. Sie stahlen das 800 Euro teure Handy. Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen.

Außenspiegel im Gegenverkehr abgefahren

Hirzenhain: Ein 67-Jähriger aus dem Vogelsbergkreis fuhr am Montag gegen 15.45 Uhr mit seinem VW Golf über die L3183 in Richtung Schotten-Glashütten. Auf der Strecke kamen ihm drei PKW entgegen, von denen das mittlere Fahrzeug nicht ganz rechts fuhr. Die Außenspiegel beider Fahrzeuge berührten sich, der vom Golf des 67-Jährigen wurde dabei abgefahren. Es entstand leichter Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden weiter zu kümmern. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach weiteren Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder dem Geflüchteten machen können. Sie und insbesondere der erste Fahrer der "Dreierkolonne" werden gebeten, sich mit der Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 in Verbindung zu setzen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell