Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Fische starben in der Seemenbach ++ Unfall mit Feuerwehrfahrzeug ++ Auto in Hirzenhain angezündet ++ Auf Friedhof in Bad Vilbel bestohlen ++ Opferstock aufgebrochen ++ u.a.

Friedberg (ots) - Hyundai angefahren

Bad Nauheim: Nach einer Unfallflucht in der Taunusstraße am gestrigen Mittwoch bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, um Hinweise. Zwischen 08 und 16.55 Uhr stieß ein Verkehrsteilnehmer gegen einen dort geparkten weißen Hyundai Tucson und verursachte am Heck einen Schaden von rund 600 Euro. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

*

Auf dem Friedhof bestohlen

Bad Vilbel: Auf dem Friedhof in der Lohstraße hielt sich eine Seniorin aus Bad Vilbel am Mittwochnachmittag auf. Sie befand sich in der Nähe der Trauerhalle bei den Urnenwänden, als es gegen 16.35 Uhr zu regnen begann. Ihre Handtasche verstaute sie deshalb im Transportfach ihres Rollators und kümmerte sich dann weiter um ein Grab. Nur aus dem Augenwinkel konnte sie einen Mann sehen, der sich an ihrer Handtasche zu schaffen machen, die Geldbörse daraus entwendete und Richtung Kirche davonlief. Er trug eine dunkle Jacke und einen Rucksack mit zwei roten Streifen. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um weitere Hinweise in diesem Zusammenhang.

*

Mountainbike gestohlen

Büdingen: Auf dem Parkplatz am Wildpark stellte eine Büdingerin am Mittwoch, gegen 15 Uhr, ihr matt-schwarz-orangefarbenes KTM Ultra Mountainbike ab und verschloss es. Als sie um 16.45 Uhr mit dem Fahrrad wieder wegfahren wollte, fehlte von diesem jede Spur. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Hinweise auf den Verbleib des 700 Euro teuren Zweirades.

*

Tote Fische im Seemenbach

Büdingen: In der vergangenen Woche fanden Mitglieder des Angelsportvereins Düdelsheim auffällig viele Tote Fische im Seemenbach. Es besteht der Verdacht, dass sie durch eine Einleitung von Schadstoffen in den Bach gestorben sind. Die Ermittlungen ergaben, dass die ersten toten Fische am Dienstag (08.Mai) gegen 15 Uhr im Bereich der Brücke am Kaiserweg festgestellt wurden. Es muss also davon ausgegangen werden, dass vor diesem Zeitpunkt eine Einleitung von Schadstoffen in den Seemenbach stattgefunden hat. Wo diese ab Büdingen / Orleshausen in die Bach eingebracht wurden ist unklar. Mindestens 100 Fische starben. Die Polizei entnahm Wasserproben, welche ebenso wie einige der toten Tiere zur Untersuchung gegeben wurden. Die Ergebnisse stehen noch aus. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Hinweise. Wer kann Angaben zur Gewässerverunreinigung machen?

*

Stromaggregat gestohlen

Büdingen: Von einer Baustelle Über der Seeme entwendeten Diebe zwischen 16.30 Uhr am Dienstag und 07 Uhr am Mittwoch ein Stromaggregat. Zudem brachen die Täter einen Baucontainer auf, aus dem sie jedoch nichts mitnahmen. Um Hinweise in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

*

Auto angezündet

Hirzenhain: Auf einem Hof in der Karl-Birx-Straße stand der schwarze Ssang Yong Rexton PKW, den Unbekannte zwischen 22 Uhr am Dienstag und 11 Uhr am Mittwoch anzuzündeten. Die Täter warfen vermutlich eine Flasche mit einer brennbaren Flüssigkeit ins Fahrzeuginnere. Dadurch entstand ein Schwelbrand, der selbständig erlosch, trotz allem aber einen Schaden von rund 5000 Euro verursachte. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen bittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

*

Unfall mit Feuerwehrfahrzeug

Karben: Mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn am Feuerwehrfahrzeug fuhr ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Karben am gestrigen Mittwoch auf der Landstraße 3351 (Nordumgehung) in Richtung Bundesstraße 3. An der Kreuzung zum Warthweg kam es zum Zusammenstoß mit dem PKW einer 50-jährigen Wöllstädterin, die bei grün zeigender Ampel vom Gelände des Einkaufsmarktes kommend nach links auf die Landstraße abbog. Das Feuerwehrfahrzeug kam dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Leitplanke auf einer Länge von etwa 12 Metern. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Mögliche Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, in Verbindung zu setzen.

*

Gerüstteile gestohlen

Karben: Mit blau-türkiser Farbe sind die Gerüstteile besprüht, die Diebe am verlängerten Wochenende im Neubaugebiet Am Kalkofen in der Straße Am Sonnenberg entwendeten. Die entwendeten Teile reichen für etwa 15 Meter Gerüst und haben einen Wert von etwa 3000 Euro. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, nimmt Hinweise in diesem Zusammenhang entgegen.

*

Opferstock aufgebrochen

Ober-Mörlen: Nur gering dürfte die Beute sein, die ein Dieb zwischen 19.30 Uhr am Samstag und 11 Uhr am Dienstag in der katholischen Kirche am Kirchplatz machen konnte. Der Täter hebelte den Opferstock auf und ließ daraus das Kleingeld mitgehen. Um Hinweise in diesem Fall bittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0.

*

In Gartenhütte eingebrochen

Rosbach: Am Mittwochmittag, gegen 12 Uhr verließ ein Rodheimer seine Gartenhütte In den Steinäckern in Rodheim. Als er am Abend, gegen 18.30 Uhr, zurückkehrte, stellte er einen Einbruch in selbige fest. Ein Dieb hatte das Schloss gewaltsam geöffnet und die Hütte durchsucht. Mitgehen ließ er vermutlich nur einen Bolzenschneider, weitere Beute machte er nicht. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise.

*

Anhänger gestohlen

Rosbach: Einen mit Schloss gesicherten Autoanhänger entwendeten Diebe in der Nacht zum Mittwoch im Wirrweg in Rodheim. Auf dem Gelände einer Autowerkstatt stand der Eder Algema Anhänger im Wert von 10.000 Euro. An ihm befanden sich die Kennzeichen FB-PS 669. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise. Wer konnte zwischen 23 Uhr am Dienstag und 05.20 Uhr am Mittwoch Beobachtungen in diesem Zusammenhang machen?

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: