Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

19.03.2018 – 10:03

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: BMW in Karben und Mercedes in Bad Vilbel gestohlen ++ Frau in Bad Nauheim vergewaltigt ++ Einbrecher in Kleingartenanlage in Karben ++ Beleidigung und Bedrohung - Butzbacher zur Ausnüchterung ++ u.a.

Friedberg (ots)

Festgenommen

Bad Nauheim: Mehrfach in der Woche ist der Schutzmann vor Ort (SvO) von Bad Nauheim, Bernd Büthe, in der Kernstadt und den Ortsteilen unterwegs. Viele Kilometer legt er so zu Fuß zurück, führt Kontrollen durch, nimmt Anzeigen auf und stellt Verstöße fest. Am Freitagnachmittag gelang es dem SvO einmal mehr mit seiner Erfahrung erfolgreich tätig zu werden. Gegen 15 Uhr kontrollierte er in Rödgen einen 29-Jährigen, dessen Tag dadurch später in der Justizvollzugsanstalt endete. Es stellte sich nämlich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag, dementsprechend er nun für über 100 Tage eine Freiheitsstrafe verbüßen muss.

*

Mercedes gestohlen

Bad Vilbel: Einen Wert von rund 115.000 Euro hat der schwarze Mercedes AMG, den Diebe am Freitag, zwischen 03 und 05 Uhr, im Franz-Schubert-Weg in Dortelweil entwendeten. Abgestellt war der PKW mit den Kennzeichen FB-LJ 50 zuvor auf einem Abstellplatz auf dem Grundstück des Fahrzeugeigentümers. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang.

*

Versuchte Geldautomatensprengung

Bad Nauheim: In den Vorraum des Rewe-Marktes in der Georg-Scheller-Straße in Schwalheim drangen Unbekannte in der Nacht zum Samstag, gegen 01.40 Uhr ein, indem sie die Eingangstür aufhebelten. Die Täter machten sich daraufhin am im Vorraum befindlichen Geldautomat zu schaffen, den sie vermutlich aufsprengen wollten. Dabei kam es zu einer starken Rauchentwicklung, aufgrund derer die Feuerwehr zum Einsatz kam. Zu einer Explosion kam es nicht. Die Täter konnten nicht an ihre avisierte Beute, den Bargeldbestand im Automaten, gelangen. Ihnen gelang unerkannt die Flucht. Der von ihnen verursachte Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 10.000 Euro. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise. Wer konnte in der Nacht zum Samstag verdächtige Personen oder Fahrzeuge in diesem Bereich beobachten?

*

Frau vergewaltigt

Bad Nauheim: Eine 59-Jährige ging am frühen Sonntagmorgen auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstelle durch den Kurpark in Bad Nauheim. In der Nähe eines kleinen Brunnens unweit der Parkstraße hinter den Kolonaden schlug sie nach eigenen Angaben gegen 05.15 Uhr eine Mann von hinten nieder und vergewaltigte sie. Möglicherweise aufgrund der Gegenwehr und ihrer Hilfeschreie ließ er schließlich von ihr ab und lief Richtung Parkstraße davon. Die in Bad Nauheim wohnende Geschädigte konnte aufgrund der gegebenen Umstände kaum Angaben zum Täter machen. Er soll dunkelhäutig gewesen sein und bedrohte sie auf Englisch sie solle sich ruhig verhalten. Ein durch den Kurpark gehender Friedberger wurde nach eigenen Angaben auf die Schreie der Frau aufmerksam und bemerkte kurz darauf einen davon laufenden Mann, den er verfolgte und sogar kurz fassen konnte. Ihm gelang jedoch nach kurzem Gerangel die Flucht. Der Zeuge beschreibt den Flüchtenden als etwa 1.85m groß, mit schwarzer Lederjacke und vermutlich dunkler Mütze. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, sucht Zeugen des Vorfalls. Wer konnte im Kurpark oder den angrenzenden Straßen am frühen Sonntagmorgen entsprechende Beobachtungen machen oder vernahm akustisch etwas in diesem Zusammenhang?

* Beleidigung, Bedrohung, Ausnüchterung

Bad Nauheim / Butzbach: Am Bahnhof in Butzbach fiel ein 62-jähriger Butzbacher am Freitagabend, gegen 18 Uhr, negativ aus, als er dort versuchte Passanten zu bespucken. Eine Streife der Polizeistation Butzbach erteilte dem Störenfried daraufhin einen Platzverweis, dem er jedoch nicht nachkommen wollte. Deshalb nahmen die Beamten ihn zur Ausnüchterung mit in die Zellen der Polizeistation. Auch auf dem Weg dorthin beruhigte sich der alkoholisierte Butzbacher nicht. Er beleidigte die Beamten ununterbrochen, wobei er Wort wie "Nutte" und "Nazischwein" verwendete und versuchte die Streife zu bespucken.

Die Eindrücke der Ausnüchterung schienen bei dem Mann nicht lange nachzuwirken. Gegen 12.45 Uhr am Samstagmittag fiel er erneut negativ aus, als er in der Hauptstraße in Bad Nauheim in einem Geschäft die Mitarbeiter und Kunden beleidigte und bedrohte. "Ich bring euch alle um", wiederholte der wieder stark alkoholisierte Mann ebenso mehrfach wie die Worte "Bullenschweine" und "Drecksbullen" gegenüber der Streife der Polizeistation Friedberg, die ihn schließlich wieder zur Ausnüchterung mitnahm. Gegen den 62-Jährigen wird nun wegen Beleidigung und Bedrohung in mehreren Fällen ermittelt.

*

Kennzeichen weg

Büdingen: Auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in der Düdelsheimer Straße entwendete ein Dieb zwischen 15 Uhr am Freitag und 11 Uhr am Samstag das hintere amtliche Kennzeichen eines roten Nissan Quashqai. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Hinweise.

*

Haibike geklaut

Friedberg: Von einem Schulgelände Im Wingert entwendete ein Dieb am Freitag, zwischen 10 und 14.30 Uhr, ein schwarz-graues Haibike Attack im Wert von fast 900 Euro. Das Zweirad stand in einem Fahrradständer und war mit einem Zahlenschloss gesichert. Um Hinweise auf den Verbleib des Mountainbikes bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

*

Unfallflucht

Friedberg: Vermutlich beim Ein- oder Ausparken streifte ein Unbekannter am Sonntag, zwischen 08.50 und 15.10 Uhr, einen schwarzen A-Klasse Mercedes, der in der Homburger Straße abgestellt war. Um Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher, der einen Schaden von rund 600 Euro hinterließ, bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

*

Einbrecher in Kleingartenanlage

Karben: Noch ist unklar, wie viel Beute Eindringlinge am Sonntag in der Kleingartenanlage "Pfingstweiden" Am Hang in Kloppenheim machen konnten, da viele Garteneigentümer noch nicht erreicht werden konnten. Zwischen 08 und 09.40 Uhr machten sich die Täter vermutlich in der Anlage zu schaffen. Sie öffneten gewaltsam die Gartentore zu mindestens zehn Grundstücken, brachen Gartenhütten auf, zerstörten Fenster und Gegenstände und machten mindestens in einem Fall Beute, indem sie Werkzeug mitgehen ließen. Der Sachschaden wird sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet Geschädigte und mögliche Zeugen sich zu melden.

*

BMW gestohlen

Karben: Jede Spur fehlt bislang von dem schwarzen BMW 430d xDrive, den Diebe zwischen 20 Uhr am Freitag und 13 Uhr am Samstag in der Westerwaldstraße in Kloppenheim von einem Grundstück entwendeten. An dem PKW im Wert von rund 70.000 Euro befanden sich die Kennzeichen FB-PM 3120. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

*

Auf die Seite gelegt

Ranstadt: Ein 59-jähriger Niddaer kam am Freitag, gegen 14.55 Uhr, vermutlich aus einer Unachtsamkeit heraus, mit seinem PKW von der Bundesstraße 275 zwischen Ranstadt und Konradsdorf ab. Der PKW geriet in den Straßengraben und kam dort auf der Seite zum Liegen. Mit einem Sachschaden von rund 5000 Euro musste er abgeschleppt werden. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

*

Spielautomaten aufgebrochen

Rosbach: Gewaltsam brach ein Einbrecher am Samstag, zwischen 02 und 07.50 Uhr, die Hintertür zu einem Bordellbetrieb in der Siemensstraße in Ober-Rosbach auf. Abgesehen hatte es der Täter auf Bargeld, welches er in noch unbekannter Höhe aus drei Glücksspielautomaten entwendete, die er mit Gewalt öffnete. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau