Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Achtung falsche Polizeibeamte rufen in Bad Vilbel an ++ Rüttelplatte in Burg-Gräfenrode gestohlen ++ Schmuck in Nieder-Mörlen gestohlen ++ Fahrradreparatur-Station beschädigt ++ u.a.

Friedberg (ots) - Einbrecher erbeuten Schmuck

Bad Nauheim: Ein Fenster zu einem Wohnhaus in der Steinfurther Straße in Nieder-Mörlen schlugen Diebe irgendwann zwischen 19 Uhr am Samstag und 10 Uhr am gestrigen Dienstag ein. Die Täter gelangten so in das Haus, welches sie durchsuchten. Dabei fanden sie zwei wertvolle Halsketten auf, die sie mitgehen ließen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro. Da das Fenster zur Straße hin gelegen ist, hofft die Polizei auf Zeugen. Diese setzen sich bitte mit der Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, in Verbindung.

***

Fahrradreparatur-Station beschädigt

Bad Vilbel: Am Niddaradweg zwischen der Wasserburg und dem FFH-Platz beschädigten Unbekannte irgendwann zwischen Samstag und Dienstag die dort aufgestellte Fahrrad-Reparaturstation. Die Frontklappe wurde gewaltsam geöffnet und samt Scharnieren abgerissen, so dass ein Schaden von etwa 250 Euro entstand. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise auf die Vandalen.

***

Fahrrad gestohlen

Bad Vilbel: Ein schwarzes Hercules Uno 8 Damenrad im Wert von 400 Euro entwendete ein Dieb aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Lohstraße. Zwischen 12.45 Uhr am Montag und 11.45 Uhr am Dienstag gelang der Diebstahl, obwohl das Fahrrad mit einem Schloss gesichert war. Hinweise auf den Verbleib des Fahrrades erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

***

Achtung falsche Polizeibeamte rufen an

Bad Vilbel: Gerade heute Morgen klingeln bei vielen Bad Vilbelern wieder die Telefone. Die Anrufer jedoch haben nichts Gutes im Sinn. Sie geben sich als Polizeibeamte aus und warnen vor bevorstehenden Einbrüchen. Im Telefonat versuchen sie Informationen zu Bargeld, möglichen Münzsammlungen, Sparbüchern und anderen Wertsachen zu erlangen. Die Polizei warnt eindringlich: Es handelt sich nicht um Polizisten die anrufen, sondern um Betrüger. Geben Sie keine Informationen weiter und legen Sie einfach auf!

***

Portemonnaies gestohlen

Glauburg: Ohne dass die Hausbewohner es merkten gelang es vermutlich einem Dieb in der Nacht zum Montag durch eine nicht abgeschlossene Tür in ein Haus in der Bahnhofstraße in Stockheim zu kommen. Zwischen 23.50 und 06.30 Uhr muss dies gewesen sein. Am Montagmorgen stellten die Hausbewohner nur das Fehlen von zwei Portemonnaies fest, weitere Zeichen eines Einbruchs oder Diebstahls ergaben sich nicht. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang.

***

Diebe stehlen Rüttelplatte

Karben: Einen Wert von 8000 Euro hat die gelbe Rüttelplatte des Herstellers Wacker, die Diebe Anfang der Woche von einer Baustelle im Neubaugebiet in Burg-Gräfenrode entwendeten. In der Hirschbacher Straße stand die Maschine und wurde im Rahmen von Straßen- und Kanalbauarbeiten genutzt. Obwohl die Rüttelplatte durch Auflegen eines Baggerlöffels gesichert wurde, gelang es Dieben sie zwischen 16.30 Uhr am Montag und 08.15 Uhr am Dienstag zu entwenden. Möglicherweise konnten Passanten den Abtransport beobachten, den sie bislang nicht als Diebstahl einzuordnen wussten. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise.

***

Angefahren und geschlagen?

Nidda: Unterschiedliche Aussagen der Beteiligten liegen zu einem Vorfall am Dienstagabend Im Pflanzgarten vor, nachdem ein Anwohner mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Nach bisherigem Ermittlungsstand könnte ein 38-Jähriger aus Nidda dafür verantwortlich sein. Er steht im Verdacht gegen 21.40 Uhr auf einen Senior in der Hofeinfahrt dessen Hauses eingeschlagen zu haben. Als Grund dafür gibt der 38-Jährige an, dass er zuvor von dem Senior mit seinem PKW angefahren wurde, während er selbst seinen Roller schiebend die Straße entlang lief. Die Polizei in Nidda, Tel. 06043-984-707, sucht Zeugen, die am Dienstagabend entsprechende Beobachtungen machen oder eben auch gerade nicht machen konnten.

***

Lack verkratzt

Niddatal: In der Geschwister-Scholl-Straße in Assenheim stand zwischen Freitagabend und Dienstagnachmittag der silberfarbene Opel Astra eines Niddatalers. In dieser Zeit verkratzte ein Unbekannter den Lack des Fahrzeuges und richtete einen Schaden von etwa 500 Euro an. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: