Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

18.09.2017 – 11:27

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Frau an der Seewiese belästigt ++ Europaletten in Münzenberg gestohlen ++ diverse Fahrzeuge in Friedberg verkratzt ++ Zwei BMW in Ober-Rosbach aufgebrochen ++ Streifenwagen beschädigt ++ u.a.

Friedberg (ots)

Zusammenstoß auf nasser Fahrbahn

Autobahn 45: Am Sonntagabend, gegen 19.25 Uhr, wollte ein 25-jähriger Kölner mit seinem Seat den Mitsubishi eines 52-jährigen Lindeners zwischen den Anschlussstellen Florstadt und Wölfersheim überholen. Bei starken Regen verlor er auf der nassen Fahrbahn jedoch die Kontrolle über seinen Seat, der seitlich gegen den Mitsubishi prallte. Beide Fahrzeuge drehten sich daraufhin quer zur Fahrtrichtung. Sie mussten mit Schäden von etwa 18.000 Euro nach dem Unfall abgeschleppt werden. Der Lindener zog sich leichte Verletzungen zu, die jedoch keine sofortige Behandlung erforderlich machten.

***

Roller beschädigt

Bad Vilbel: Einen neuwertigen Peugeot Motorroller entwendeten Diebe irgendwann zwischen Freitag und Samstagmittag von einem Grundstück in der Alten Frankfurter Straße. Die Täter versuchten dann offenbar auf einem nahegelegenen Spielplatz das Leichtkraftrad kurzzuschließen. Dabei scheiterten sie jedoch, so dass sie nur einen Schaden von etwa 1500 Euro an dem Zweirad anrichteten und es beschädigt liegen ließen. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise auf die Täter.

***

Beim Ausladen bestohlen

Bad Vilbel: Seine Einkäufe lud ein Vilbeler am Freitag, gegen 13 Uhr, in der Berliner Straße aus seinem PKW aus. Während er vom Kofferraum ins Wohnhaus und wieder zurück unterwegs war, nutzte ein Dieb die Situation aus und entwendete aus dem geöffneten Kofferraum eine rote Stofftasche. In dieser befanden sich zwei dunkle Ledergeldbörsen und ein Handy. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

***

Heckscheibe vom Polizeiauto kaputt geschlagen

Bad Vilbel: Trotz eines bestehenden Hausverbotes hielt sich ein 54-jähriger Bad Nauheimer am Samstagmorgen auf dem Gelände eines Hotels in der Alten Frankfurter Straße auf. Eine Polizeistreife sprach dem Mann daraufhin einen Platzverweis aus. Als die Streife etwas später, gegen 09.50 Uhr, erneut an der Örtlichkeit vorbeikam, sprang der Nauheimer aus einem Gebüsch hervor und schlug mehrfach gegen die Heckscheibe des Streifenwagens. Diese zersplitterte dadurch vollständig. Der Mann konnte von den unverletzt gebliebenen Polizisten vorübergehend festgenommen werden. Gegen ihn wird wegen der Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel ermittelt. Bis zur Reparatur ist der Streifenwagen nicht mehr einsetzbar.

***

Diverse Fahrzeuge in der Kernstadt beschädigt

Friedberg: Mehrere Anzeigen über Sachbeschädigungen an Fahrzeugen gingen am Sonntag bei der Polizei ein. Ob die Schäden in einem Zusammenhang miteinander stehen ist unklar.

Bislang sind Schäden an neun PKW bekannt geworden, die zwischen 22 Uhr am Samstag und 14 Uhr am Sonntag, in der Kleinen Klostergasse verkratzt wurden. Bei den meisten Fahrzeugen befand sich der Schaden im Bereich der Fahrertür, wobei die PKW mit der Fahrerseite in Richtung Fahrbahn abgestellt waren. Vermutlich waren die Täter in der Nacht zum Sonntag unterwegs.

Mit einem unbekannten spitzen Gegenstand beschädigte ein Vandale zwischen 10 Uhr am Samstag und 19 Uhr am Sonntag auch in der Mainzer-Tor-Anlage einen grauen 3er BMW. Der Täter beschädigte die komplette Beifahrerseite und verursachte einen Schaden von etwa 1500 Euro.

Bei einem Im Rosental abgestellten Sprinter richtete ein Unbekannter einen Schaden von etwa 600 Euro an. Zwischen 22.30 Uhr am Samstag und 12.45 Uhr am Sonntag beschädigte er beide Seitenscheiben des Führerhauses des weißen Sprinter.

Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

***

Frau an der Seewiese belästigt

Friedberg: Die Kriminalpolizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, sucht Zeugen nach einem Vorfall in der Nacht zum Samstag. Gegen 01 Uhr verließ eine 19-Jährige das Festzelt des Herbstmarktes auf der Seewiese und ging auf der Villiers-sur-Marne-Promenade in grobe Richtung Burg. (Der Weg befindet sich etwas oberhalb der Seewiese gelegen in Richtung Altstadt, parallel zur Weedgasse.) Plötzlich bemerkte die junge Frau einen Mann, der ihr hinterhergerannt kam und dann neben ihr auftauchte. Der Mann packte die Frau am Arm und als sie sich wehrte am Hals und versuchte sie zu küssen. Mit heftiger Gegenwehr gelang es der Frau den Griff des Mannes zu lockern und laut zu schreien. Daraufhin ließ der Mann von ihr ab und rannte zurück in Richtung Marktgelände.

Die 19-Jährige blieb unverletzt. Sie beschreibt den Täter als etwa 20 Jahre alt, 1.60 bis 1.65 m groß und mit normaler Statur. Er hatte eine Halbglatze (kurzes dunkles Haar am Hinterkopf), volle Lippen und sprach gebrochen Deutsch. Nach Angaben der 19-Jährigen könnte es sich um eine Syrer oder Iraker gehandelt haben. Er war dunkel bekleidet, wobei seine Jacke eine Steppjacke gewesen sein könnte.

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Vor allem zwei Frauen, die die Promenade entlang liefen und den Vorfall beobachtet haben könnten, werden als Zeuginnen gesucht. Wer kennt den Täter oder kann weitere Hinweise auf ihn geben?

***

Espressomaschinen gestohlen

Friedberg: Einen Schaden von etwa 14.000 Euro verursachten Einbrecher am Sonntagmorgen in der Pfingstweide. Die Täter drangen gegen 05.50 Uhr gewaltsam in den Verkaufsraum eines Automatenservice ein und entwendeten unter anderem vier Espresso-Maschinen. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise.

***

Unfallflucht

Gedern: Eine Delle an der Fahrertür seines schwarzen Peugeot 207 fand der Fahrzeughalter am Samstagmittag, gegen 13 Uhr, vor. Den PKW hatte er noch unbeschädigt zur gleichen Zeit am Freitagmittag in der Amthofstraße in Wenings abgestellt. Hinweise auf den Verursacher des Schadens erbittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

***

Europaletten abtransportiert

Münzenberg: Einiger Aufwand muss es für Diebe gewesen sein 40 Europaletten aus Kunststoff von einem gewerblich genutzten Gelände in der Falkensteiner Straße abzutransportieren. Irgendwann zwischen Sonntagmittag (10. September) und Donnerstag (14.September) gelang es den Dieben die Paletten über gleich drei Zäune hinweg zu heben und zu entwenden. Der Schaden beläuft sich auf 2000 Euro. In diesem Zusammenhang konnten zwei Personen mit einem John Deer Traktor (ohne Verdeck) beobachtet werden. Ob es sich hierbei um die Diebe handelt, ist noch unklar. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, bittet um weitere Hinweise.

***

Scheibe beschädigt

Nidda: Die Scheibe einer Eingangstür des Schuhcenter Am Rauner Graben beschädigte ein Unbekannter zwischen 19.30 Uhr am Freitag und 08.30 Uhr am Samstag. Vermutlich schlug der Täter mit einem Gegenstand gegen die Scheibe, wodurch ein Schaden von etwa 500 Euro entstand. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei in Nidda, Tel. 06043-984-707, entgegen.

***

Vermisster wohlbehalten aufgefunden

Nidda: Am Samstagabend meldete ein Seniorenheim in Nidda einen 87-jährigen Bewohner als vermisst. Der unter Demenz leidende Mann hatte das Heim bereits am Morgen verlassen und war seither nicht zurückgekehrt. Umfangreiche Suchmaßnahmen, mit Unterstützung von Mantrailer-Hunden, Flächensuchhunden und einem Polizeihubschrauber, führten lange Zeit nicht zum Erfolg. Erst am Sonntagnachmittag konnte der Mann auf einem Privatgrundstück in Kohden unversehrt aufgefunden werden.

***

BMW in Ober-Rosbach aufgebrochen

Rosbach: In der Friedberger Straße standen die zwei PKW der Marke BMW, die Diebe in der Nacht zum Freitag aufbrachen. Zwischen 23.45 und 09.45 Uhr gelangten sie durch die Beschädigung einer Dreieckscheibe der PKW in den Fahrzeuginnenraum und bauten hochwertige Fahrzeugteile aus. Die fest installierten Navigationsgeräte, Lenkräder und Steuerungseinheiten fehlten aus den Fahrzeugen. An jedem PKW entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

***

Die kleinen Dinge des Alltags

Rosbach: Manchmal sind es nicht die großen, sondern gerade die kleinen Dinge des Alltags, bei denen die Polizei Hilfe leistet. Ziemlich verzweifelt und hilflos meldete sich eine hochbetagte Frau aus Rosbach am Sonntagabend aufgrund eines dauerhaften Piepens in ihrer Wohnung bei der Polizei. Der erste Verdacht es könnte sich um einen Rauchmelder handeln konnte schnell durch eine Befragung der Seniorin ausgeschlossen werden, so dass die Feuerwehr nicht ausrücken musste. Die Polizei suchte die Frau allerdings trotz allem auf, nicht weil sie wirklich in Not war, sondern weil ihr Wecker sie nicht zur Ruhe kommen ließ. Dieser piepte ununterbrochen und konnte von der Frau nicht gebändigt werden. Bis zum Eintreffen der Beamten hatte er dann jedoch bereits von selbst Ruhe gegeben und so konnte sich die Frau nach einem Gespräch mit den Polizisten auch beruhigt schlafen legen.

***

Kreisverkehr überfahren

Rosbach: Leichte Verletzungen zogen sich ein 20-jähriger Bad Vilbeler und seine zwei Mitfahrer in der Nacht zum Sonntag auf der Südumgehung zu. Von der Bundesstraße 455 kommend in Richtung Wöllstadt fuhr er gegen 01.30 Uhr mit seinem Mazda, schätzte den Fahrbahnverlauf vermutlich falsch ein und überfuhr so die Mittelinsel des Kreisverkehrs. Dabei entstanden ein geringer Flurschaden und ein Totalschaden am PKW, der abgeschleppt werden musste. Die drei Fahrzeuginsassen brachten Rettungswagen zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau