Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

04.08.2017 – 09:30

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Starker Andrang bei Fahrradcodieraktion der Polizei

POL-FB: Starker Andrang bei Fahrradcodieraktion der Polizei
  • Bild-Infos
  • Download

Friedberg (ots)

Wetterau - Starker Andrang bei Fahrradcodieraktion der Polizei

Bei der letzten Codieraktion bei der Polizei in Bad Nauheim am Mittwoch, 02. August, herrschte richtig großer Andrang. Obwohl viele Radler ohne die an sich notwendige vorherige Terminabsprache erschienen und eventuell dadurch etwa Wartezeit entstand, musste niemand gehen, ohne dass die Sicherheit seines Fahrrades durch eine Codierung erheblich gesteigert war. Unermüdlich machten sich die Sachbearbeiterin für Fahrraddiebstahl, Polizeioberkommissarin Karina Kohnert und der Bad Nauheimer Schutzmann vor Ort, Polizeioberkommissar Bernd Büthe ans Werk und schafften es, in 6 Stunden insgesamt 56 Fahrräder (!) mit dem Sicherheitscode zu versehen.

Für den nächsten Termin zur Codierung bei der Polizeistation Friedberg gibt es schon keine freien Termine mehr. Weitere Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben, auch auf der Internetseite der Polizei Hessen unter www.polizei.hessen.de. bzw. https://www.polizei.hessen.de/Dienststellen/Polizeipraesidium-Mittelhessen/Praevention/Einbruch-Diebstahlschutz/ )

Hintergrundinformationen: Im Wetteraukreis wurde allein im Jahr 2016 der Diebstahl von 483 Fahrrädern angezeigt. Fahrradbesitzer sollten ihre Zweiräder nicht nur mit qualitativ hochwertigen Fahrradschlössern vor einem Diebstahl schützen, sondern weitere Vorkehrungen zur Verhinderung eines Diebstahls treffen. Ein codiertes und damit registriertes Fahrrad ist für einen potentiellen Dieb einfach uninteressanter als ein nicht codiertes. Die individuelle Kennzeichnung lässt Rückschlüsse auf den Eigentümer des Rades zu. Die Polizei empfiehlt daher die Codierung von Fahrrädern mit der sogenannten F.E.I.N. Es handelt sich um einen Code, der sich aus Buchstaben und Zahlen zusammensetzt und verschlüsselt eine individuelle Zuordnung zum Eigentümer zulässt. Kontrolliert die Polizei ein Fahrrad, kann auf diese Weise sofort festgestellt werden, ob es sich bei dem Nutzer auch um den rechtmäßigen Eigentümer handelt, selbst wenn der Diebstahl des Fahrrades noch nicht bemerkt / angezeigt wurde. Zudem können Fundfahrräder ihren Eigentümern zugeordnet und damit auch zurückgegeben werden. Diese Möglichkeit kennt der potentielle Fahrraddieb und verzichtet deshalb auf den Diebstahl eines codierten Rades.

Fahrradpass - auch als App Die F.E.I.N sollte, ebenso wie alle anderen Daten des Fahrrades, in den persönlichen Unterlagen notiert sein. Dafür bietet sich ein Fahrradpass an, den es als kostenlose App gibt - für iPhones im App-Store und für Android-Smartphones im Google-Play-Store.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau