Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Wer nutzte das rote BMX-Rad? - Wir suchen Zeugen nach Raub in Lindheim

Wer konnte nach dem 08. Juli 20.30 Uhr mit dieser Geldkassette gesehen werden?
Wer konnte nach dem 08. Juli 20.30 Uhr mit dieser Geldkassette gesehen werden?

Friedberg (ots) - Am Abend des 08. Juli - ein Samstagabend, machte sich ein Angestellter eines Getränkemarktes in der Straße "Die Weidbach" in Lindheim auf dem Weg vom Markt zu seinem PKW. Es war gegen 20.30 Uhr und er wollte die Tageseinnahmen wegbringen.

Plötzlich bemerkte er einen Mann, der mit einem Fahrrad direkt auf ihn zufuhr und dabei laut schrie. Der Angestellte ahnte nichts Gutes, setzte sich schnell in seinen PKW und verriegelte die Türen. Der Fremde jedoch gab so schnell nicht auf, schlug mit einer Taschenschlampe gegen die Seitenscheibe des PKW und forderte das Geld. Der Angestellte übergab ihm schließlich die Geldkassette.

Mit dieser Beute fuhr der Täter daraufhin auf seinem Fahrrad davon. Was er nicht wusste: Die Geldkassette war leer. Der Angestellte hatte das Bargeld vor der Übergabe herausnehmen können.

++++++

Fahrrad und Geldkassette gefunden

*Fahrrad*: Der Täter nutzte ein auffällig rotes BMX-Rad (Marke Patria) mit roten Reifen, welches er bei seiner Flucht an einem Aussiedlerhof im "Neuer Weg" in Lindheim zurückließ. Er rannte über den Bahnübergang, wo sich auf dem Gelände eines Autohauses seine Spur verlor.

Die Ermittler fragen: Wer nutzte das Fahrrad vor der Tat oder konnte noch am Samstagabend mit dem Fahrrad gesehen werden?

*Geldkassette*: Die vom Täter geraubte Geldkassette konnte am Sonntagabend (09.Juli) am Bahnhof in Büdingen-Büches von einem aufmerksamen Passanten (der die Pressemeldung zum Raub gelesen hatte) aufgefunden werden. Sie lag zwischen dem Bahnwartehäuschen und den Fahrradständern.

Die Ermittler fragen: Wer entsorgte dort die Geldkassette oder konnte zwischen Samstagabend und Montagabend im Besitz einer solchen gesehen werden?

++++++

Der Täter

Er wird wie folgt beschrieben: *etwa 25 bis 30 Jahre alt *etwa 1.75 bis 1.80 m groß * mit schwarzen Haaren *zur Tatzeit mit schwarzem Vollbart *am Tatabend bekleidet mit einem grauen Kapuzenpullover und einer weißen Basecap

++++++

Hinweise

Die Kriminalpolizei in Friedberg ermittelt wegen räuberischer Erpressung. Wer zu den genannten Punkten Hinweise geben kann oder weiterführende Informationen in diesem Fall hat, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 06031-601-0, mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

Das könnte Sie auch interessieren: