Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Altenstädter schwer verletzt - Vollsperrung B3

Fahrer nach Unfall schwer verletzt

Friedberg (ots) - Bad Vilbel: Feuerwehr, Rettungsdient und Polizei rückten in der vergangenen Nacht aus, nachdem ein Altenstädter auf der Bundesstraße 3 bei Bad Vilbel verunglückte.

Gegen 01.55 Uhr befuhr ein 47-jähriger Altenstädter mit seinem Peugeot auf der Bundesstraße 3 von Frankfurt kommen in Richtung Karben. Zwischen Bad Vilbel und Massenheim kam er mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Peugeot streifte zunächst die Außenleitplanke, schleuderte dann über beide Fahrbahnen frontal gegen die Mittelschutzplanke, prallte von dieser ab und schleuderte zurück gegen die äußere Schutzplanke. Der Fahrer selbst wurde dabei aus dem Auto geschleudert und blieb schwer verletzt auf dem Seitenstreifen liegen. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik.

Möglicherweise führte der Einfluss berauschender Mittel zum Kontrollverlust über den PKW.

Die Bundesstraße musste aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten vorübergehend voll gesperrt werden, auch in der Gegenrichtung kam es aufgrund umhergeflogener Unfallteile zu Behinderungen.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: