Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

09.05.2017 – 11:01

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Dreimal falsch in Nidda ++ Motorrad in Bad Vilbel gestohlen ++ "Ralph" war nicht dran ++ Carport in Karben brannte ++ E-Bike in Ober-Mörlen gestohlen ++ u.a.

Friedberg (ots)

"Achso, der Ralph ist dran" - Clevere Seniorin trickst Betrüger aus

Bad Vilbel: Mit den Worten "Rate mal wer dran ist" meldete sich am späten Montagnachmittag ein Mann am Telefon einer Seniorin aus Bad Vilbel. Damit versuchte der Täter, wie bei sogenannten Enkeltrickbetrügereien üblich, von der Angerufenen den Namen eines nahen Angehörige zu erfahren, als der er sich im weiteren Verlauf des Telefonates ausgeben wollte. Die Seniorin, gut über die Masche informiert, spielte das Spielchen mit. "Achso, der Ralph ist dran" antwortete sie dem Anrufer. Dieser, vermutlich glücklich über seine erfolgreiche Betrugsanbahnung, bejahte eifrig. Was er nicht wissen konnte: Den Namen hatte sich die Seniorin mal eben ausgedacht, keiner ihrer Angehörigen heißt tatsächlich so. Und so war für die Seniorin sofort klar, dass es sich um einen Betrüger handelte. Sie hörte sich noch an, dass er angeblich etwas im Internet ersteigert habe und nun für die Anzahlung 20.000 Euro für einen Rechtsanwalt benötige. Dann erklärte sie dem Anrufer, dass sie kein Geld für ihn habe und beendete das Gespräch.

"Ein Fall der zeigt, wie wichtig es ist gut über die verschiedenen gängigen Betrugsversuche informiert zu sein. Seniorinnen und Senioren, die aufgrund ihres Alters geistig nicht mehr ganz so rege sind oder sich wenig über Medien zu den Betrugsmaschen informieren sind hingegen leichte Opfer für die Betrüger. Die Polizei bittet daher Angehörige von Senioren darum, regelmäßig mit ihnen über die Betrugsversuche zu sprechen und sie entsprechen zu sensibilisieren. Besonders wichtig ist es dabei für Senioren an wen sie sich bei verdächtigen Besuchen und Anrufen wenden können. Bieten Sie sich selbst als Ansprechpartner an, hinterlegen Sie ihre Telefonnummer auf einer Schnellwahltaste oder gut sichtbar beim Telefon und weisen Sie gerne darauf hin, dass die Polizei rund um die Uhr über die Notrufnummer 110 angerufen werden."

Der richtige Ansprechpartner machte sich auch in einem weiteren Fall in Bad Vilbel am Montagnachmittag bezahlt. Eine Seniorin erhielt den Anruf eines Betrügers, der angab ihr Neffe zu sein, und sie über ihre privaten Verhältnisse und Vermögenswerte ausfragte. Er gab an noch heute dringend Geld für einen Rechtsanwalt in Frankfurt zu benötigen, da er selbst sich in Gran Canaria aufhalte. Die Seniorin beendete schließlich das unangenehme Telefonat, bei dem welchem der Anrufer gehörig versuchte ihr Druck zu machen, da er doch ganz dringend am gleichen Tag noch das Geld benötige und es am nächsten schon zu spät sei. Im Anschluss an das Telefonat informierte die Vilbelerin ihren Ansprechpartner, ihren Sohn, der sie beruhigte, sich im Weiteren um sie kümmerte und auch die Polizei informierte.

Motorrad über Nacht gestohlen

Bad Vilbel: Um 20 Uhr am Montag stand das schwarze BMW R 1200 GS Motorrad noch vor der Garage eines Vilbelers in der Straße Am Hahnen. Am heutigen Morgen, gegen 08.15 Uhr, war das Motorrad im Wert von 11.000 Euro verschwunden. An dem Zweirad befanden sich die Kennzeichen FB-BA 35. Markant ist ein verbauten Spezialsitz der Marke Kahedo, da der Markenname auch groß erkennbar auf dem Sitz aufgebracht ist. Zudem befand sich auf dem Motorrad ein Topcase und Seitentaschen waren angebracht. Hinweise auf den Verbleib der Maschine nimmt die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, entgegen.

Dieb auf der Baustelle

Butzbach: Einen Hilti Kombibohrhammer entwendete ein Dieb am Montag, zwischen 07 und 16.30 Uhr, aus einem Baucontainer in der Pohlgönser Straße. Zeugen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0, in Verbindung zu setzen.

Blaue Kühltasche samt Geld geklaut

Friedberg: Nutzfahrzeuge lud ein Frankfurter am Montag, gegen 12.30 Uhr, vor einem Autohaus in der Frankfurter Straße aus. Währenddessen ließ er seinen LKW kurz unverschlossen. Ein Dieb nutzte die Gelegenheit und entwendete eine blaue Kühltasche samt darin befindlicher Geldbörse aus dem LKW und machte sich damit aus dem Staub. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, hofft, dass Zeugen den Dieb mit seiner ungewöhnlichen Beute gesehen haben könnten und bittet um Mithilfe.

Haibike am Bahnhof gestohlen

Friedberg: Mit einem Schloss gesichert stellte eine Studentin ihr Mountainbike am Montagmorgen, gegen 09 Uhr, am Bahnhof in Friedberg ab. Als sie gegen 13 Uhr am Mittag zurückkehrte, war das schwarz-blaue Haibike Edition 1.20.27 im Wert von 530 Euro spurlos verschwunden. Hinweise auf den Verbleib des Fahrrades erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Wo ist der Roller hin?

Friedberg: Im Mühlfeld entwendeten Diebe zwischen 10 und 12.45 Uhr am gestrigen Montag einen roten AGM Motorroller im Wert von 500 Euro. Da das Lenkradschloss des Zweirades defekt ist, konnte es einfach weggeschoben werden. Möglichweise konnten Passanten oder Anwohner den Dieb oder die Diebe dabei beobachten. Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, entgegen.

Carport brannte

Karben: Ein Carport, zwei PKW und ein Gewächshaus wurden in der vergangenen Nacht bei einem Brand in Burg-Gräfenrode beschädigt. Gegen 01.15 Uhr bemerkten die Bewohner eines Hauses in der Nieder-Wöllstädter-Straße den Brand ihres Carports, unter welchem neben gelagertem Brennholz auch ein PKW stand. Durch die Hitzeentwicklung des Feuers wurden auch ein weiteres im Hof geparktes Fahrzeug und ein in der Nähe stehendes Gewächshaus in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Schaden von mindestens 15.000 Euro. Die verständigte Feuerwehr löschte den Brand ab und zerlegte nach Abschluss der Löscharbeiten das Carport aufgrund der Einsturzgefahr. Die Ursache des Feuers ist noch unklar. Hinweise erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Eins-, zwei-, dreimal falsch - Nun sitzt er in Haft

Nidda: Im Ortsteil Harb endete gestern Morgen, gegen 09.50 Uhr, die Fahrt eines 26-jährigen Ranstädters mit seinem VW. Die Polizei kontrollierte den Fahrer und seinen PKW und stellte dabei gleich drei Dinge fest, die einer Teilnahme des Ranstädters am Straßenverkehr entgegenstanden. Der 26-Jährige ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, er stand vermutlich unter dem Einfluss von Drogen und an seinem nicht angemeldeten und nicht versicherten PKW befanden sich gestohlene Kennzeichen. Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und das Kraftfahrzeugsteuergesetz und Verdacht des Diebstahls lauten nun die Vorwürfe gegen den Mann, die im Rahmen der weiteren Ermittlungen geprüft werden müssen. Seine Fahrt durfte er selbstverständliche nicht fortsetzen, er musste die Beamten zur Polizeistation begleiten und eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Wäre er wegen dieser Taten zwar eigentlich auf freien Fuß gekommen, endete der Tag für den Ranstädter trotz allem in der Justizvollzugsanstalt. Die Polizei hatte nämlich noch einen Haftbefehl gegen den 26-Jährigen in einer anderen Sache vorliegen, da er die Geldstrafe zu der er verurteilt worden war nicht zahlen konnte.

Hochwertiges E-Mountainbike gestohlen

Ober-Mörlen: Einen Wert von 3340 Euro hat das Specialized Levo HT29 2106 - Pedelec mit der Farbe "Nordic Red", welches am Montag im Haingraben in Ober-Mörlen gestohlen wurde. Irgendwann zwischen 14 und 14.45 Uhr verschaffte sich ein Dieb Zutritt zu einer Garage auf einem Grundstück im Haingraben und entwendete aus dieser das hochwertige E-Bike, welches mit einem Faltschloss gesichert war. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0, bittet mögliche Zeugen des Diebstahls um Hinweise.

Ein Satz Reifen fehlt

Wölfersheim: Auf dem Gelände eines Autohauses in der Ottostraße in Berstadt entwendeten Diebe zwischen 18 Uhr am Samstag und 10 Uhr am Sonntag einen Satz Reifen auf Felgen. Der Satz hat einen Wert von etwa 800 Euro und wurde von den Tätern aus einem Reifenlager gestohlen. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang.

Diebe machten sich an Kaugummiautomaten zu schaffen

Wölfersheim: Irgendwann in der vergangenen Nacht brachen Diebe Kaugummiautomaten in der Berstädter Straße und Im Wiesengrund auf, wobei sie es auf das darin befindliche Bargeld in unbekannter Höhe abgesehen hatten. Die Täter bauten zunächst die Einsätze der Automaten an den Tatorten aus und entleerten diese anschließend in der Nähe. Hinweise zu verdächtigem Treiben in der Nacht in Wohnbach nimmt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, entgegen.

Fahrzeuge in Wöllstadt aufgebrochen

Wöllstadt: Die Dreieckscheibe eines Mercedes in der Rheinstraße brachten Diebe in der vergangenen Nacht zu Bruch. Aus dem roten Mercedes CLA bauten die Täter anschließend das Multifunktionslenkrad aus und richteten damit einen Schaden von mehreren tausend Euro an. Auch auf das Lenkrad aus einem grauen Mercedes CLA hatten es die Täter abgesehen. Dieser stand im Steingartenweg, als die Täter sich an ihm zu schaffen machten. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, hofft auf Zeugen, die Mitteilungen zu verdächtigen Beobachtungen in diesem Bereich machen können.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell