PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

09.12.2016 – 10:13

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Einbruch in Bekleidungsgeschäft in Altenstadt ++ Bizarres Diebesgut in Bad Nauheim ++ Einbrüche in Bad Vilbel ++ Auseinandersetzung in Nidda ++ Drei Verletzte bei Unfall bei Wölfersheim ++ u.a.

Friedberg (ots)

Kasse nach Einbruch gefunden

Altenstadt: Passanten fanden auf der Straße Zum Bachstanden Ecke Vogelsbergstraße heute Nacht eine Geldkassette auf dem Gehweg liegend. Gegen 02.50 Uhr entdeckten sie die Kasse, die zehn Minuten zuvor dort noch nicht gelegen hatte. Bei der Suche nach der Herkunft entdeckten die Kassenfinder den Einbruch in ein Bekleidungsgeschäft in der Vogelsbergstraße. Unbekannte hatten vermutlich kurz zuvor mit einem Stein die Schaufensterscheibe des Ladens eingeworfen und konnten so an die dahinterstehende Kasse gelangen, die sie mitnahmen. An der Ecke Zum Bachstaden entledigten sich die Diebe offenbar der Kasse und nahmen nur das Bargeld mit. Zur Höhe des Sachschadens und des Diebesgutes liegen noch keine genauen Erkenntnisse vor. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Hinweise.

Die Wahl des Diebesgutes - Polizei dein Freund und Helfer

Bad Nauheim: Die Wegnahme einer fremden beweglichen Sache ist nach Paragraph 242 des Strafgesetzbuches ein Diebstahl. Wenn es sich wie im Fall eines Diebstahl aus einem Baumarkt in der Georg-Scheller-Straße in Bad Nauheim um einen Gegenstand mit geringem Wert von gerade einmal 2,49 Euro handelt, dann ist es nach Paragraph 248a der Sonderfall des Diebstahls einer geringwerten Sache. Wenn es sich bei dem Diebesgut um einen Aufkleber mit der Aufschrift "Polizei dein Freund und Helfer" handelt, dann ist es schon etwas bizarrer Diebstahl. Tatsächlich ließ ein 24-jähriger Friedberger sich am Mittwochmittag, gegen 11.40 Uhr, genau beim Diebstahl eines solchen Aufklebers durch einen Baumarktmitarbeiter erwischen. Der Freund und Helfer Polizei nahm sich seiner an und ermittelt nun gegen ihn.

Unfall im Kreuzungsbereich

Bad Nauheim: Von der Straße Zum Sauerbrunnen kommend in den Steckgarten fuhr ein 20-jähriger Bad Nauheimer gegen 23 Uhr am gestrigen Abend mit seinem Opel. Dabei übersah er vermutlich im Kreuzungsbereich einen 48-jährigen Bad Nauheimer mit seinem VW. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem an den Fahrzeugen ein Schaden von etwa 9000 Euro entstand. Die Fahrer blieben unverletzt. Der VW musste abgeschleppt werden.

Einbruch in Geschäft

Bad Nauheim: Im Laufe der vergangenen Nacht verschafften sich Einbrecher gewaltsam Zutritt zu einem Elektrogeschäft in der Steinkopfstraße. Die Täter brachen im Inneren mehrere Türen auf und ließen schließlich Bargeld mitgehen. Zur Höhe des entstandenen Schadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, sucht Zeugen, die Hinweise auf die Einbrecher geben können.

Audi zerkratzt

Bad Nauheim: Auf dem Parkplatz zwischen Parkdeck und Zanderstraße in der Schwalheimer Straße stellte eine Fernwälderin am Donnerstag ihren schwarzen Audi A 3 ab. Zwischen 11 und 14.50 Uhr verursachte ein Unbekannter einen Schaden von 1500 Euro an dem PKW, indem er den Lack auf der Fahrerseite verkratzte. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bitte um Hinweise.

Küchenfenster aufgehebelt

Bad Vilbel: Die Abwesenheit der Hausbewohner in der Siesmayerstraße nutzten Einbrecher am Donnerstag, zwischen 16 und 18 Uhr, aus. Sie hebelten ein Küchenfenster auf, durchsuchten sämtliche Räume und entwendeten Bargeld und Schmuck. Um Hinweise in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Einbrecher kamen über Balkon

Bad Vilbel: Sämtliche Räume einer Wohnung im Obergeschoss eines Zweifamilienhauses in der Kurt-Moosdorf-Straße durchsuchten die Einbrecher, die sich am Donnerstag Zutritt zu dem Haus verschafften. Irgendwann zwischen 17.15 und 18.50 Uhr gelang es den Tätern eine Balkontür aufzuhebeln und so in die Räume zu gelangen. Nach bisherigen Erkenntnissen fanden die Täter dabei nichts, was sie mitnehmen wollten. Auch in die Erdgeschosswohnung versuchten die Eindringlinge zu gelangen, wie die Spuren verraten. Dies misslang ihnen jedoch. So blieben die Täter wohl insgesamt ohne Beute in diesem Haus, hinterließen jedoch neben dem Chaos eine große Verunsicherung bei den Hausbewohnern. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen in diesem Zusammenhang.

Brand Lagerhalle

Büdingen: Nach dem Brand in der Orleshäuser Straße in Büdingen am vergangenen Wochenende konnte die Brandursache noch immer nicht ermittelt werden. Da die Überreste der Halle stark einsturzgefährdet sind, waren Ermittlungen in der Halle noch nicht möglich. Es bleibt daher weiter unklar, wie es zu dem Brand mit einem Schaden in Höhe von etwa 1,5 Millionen Euro kam. Sollten Ermittlungsergebnisse vorliegen, wird nachberichtet.

Streit unter Bewohnern

Nidda: Zwei Streifen der Polizeistation Büdingen mussten am Donnerstagabend den Streit zwischen zwei Bewohnern in der Karlsbader Straße in Harb schlichten. Gegen 19 Uhr verständigten Nachbarn die Polizei, nachdem die beiden 27-jähren Männer sich aus noch unbekanntem Grund traten und schlugen und die Nachbarn sich Sorgen machten. Einer der beiden Kontrahenten verletzte sich dabei leicht.

Handgreifliche Auseinandersetzung

Nidda: Vor einer Spielothek in der Raun verletzten zwei Männer aus Schotten am Donnerstagabend, gegen 22.14 Uhr, einen 22-Jährigen aus Nidda durch Schläge und Tritte. Die 19-jährige Begleiterin des Opfers ging dazwischen und wurde von den beiden Angreifern ebenfalls verletzt. Zeugen verständigten die Polizei, die nun wegen Körperverletzung gegen die beiden 18- und 44-jährigen Tatverdächtigen aus Nidda ermittelt. Hintergrund der Auseinandersetzung waren nach bisherigen Erkenntnissen Beziehungsstreitigkeiten. Der 22-Jährige musste zur Behandlung von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Unfallflucht

Ortenberg: Um einen Geländewagen könnte es sich gehandelt haben, dessen Fahrer am Donnerstagabend auf der Landstraße 3190 zwischen Bergheim und Bleichenbach auf die Gegenfahrbahn geriet und dort einen grünen VW Golf beschädigte. Gegen 17.30 Uhr kam es zu dem Unfall. Der Unfallverursacher fuhr danach einfach in Richtung Bergheim weiter, trotz eines verursachten Schadens von etwa 1000 Euro am Golf. Hinweise zu dem Unfall nimmt die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, entgegen.

Einbrecher kamen durch Balkontür

Rosbach: Schmuck, Bargeld und eine Münzsammlung ließen die Einbrecher unter anderem mitgehen, die am gestrigen Donnerstag in ein Wohnhaus Im Seelhof in Rodheim einbrachen. Zwischen 07.30 und 22 Uhr hebelten sie die Balkontür auf und konnten so in das Haus gelangen und dieses nach Wertsachen durchsuchen. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise.

In den Gegenverkehr geraten

Wölfersheim: Die Bundesstraße 455 musste am gestrigen Donnerstagabend nach einem Unfall vorübergehend voll gesperrt werden. Von Melbach kommend in Richtung Friedberg fuhr eine 56-jährige Wölfersheimerin mit ihrem Opel gegen 18 Uhr. Dabei geriet sie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem VW einer entgegenkommenden 45-jährigen Wölfersheimerin. Die 56-Jährige verletzte sich bei dem Unfall schwer. Die Fahrerin des VW und ihr gleichaltriger Beifahrer kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Beide PKW mussten nach dem Unfall mit einem wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von etwa 13000 Euro abgeschleppt werden. Um kurz vor 20 Uhr konnte die Bundesstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau