Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: E-Bike unterschätzt

Edenkoben (ots) - Eine Touristengruppe machte am Samstagmorgen gegen 11 Uhr mit geliehenen E-Bikes eine Radtour ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

20.09.2016 – 14:15

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Unfall zwischen PKW und LKW auf der A 5; Fahrerflucht in Wölfersheim

POL-FB: Unfall zwischen PKW und LKW auf der A 5; Fahrerflucht in Wölfersheim
  • Bild-Infos
  • Download

Friedberg (ots)

Schleudernder PKW auf der A 5 bringt LKW außer Kontrolle- Rettungskräfte werden behindert

Ober-Mörlen: In Höhe der Rastanlage Wetterau geriet ein 23-Jähriger aus Rastatt auf der A 5 in Richtung Frankfurt auf der linken von drei vorhandenen Spuren mit seinem Dodge ins Schleudern. Gegen 22.10 Uhr am Montagabend stieß er nach links gegen die Betonleitwand, geriet dann nach rechts und kollidierte mit einem LKW samt Anhänger auf der rechten Spur. Durch den Aufprall riss ein Vorderrad des Dodge ab und verkeilte sich unter dem LKW, wodurch dieser außer Kontrolle geriet, über zwei Spuren hinweg nach links gegen die Betonleitwand stieß und schließlich quer zur Fahrbahn auf der linken und mittleren Spur zum Stillstand kam. Der Dodge kam auf dem Standstreifen, etwa 100 Meter vor der dem LKW, zum Stehen. Durch Beschädigungen am PKW, LKW, Anhänger und der Betonleitwand entstand ein Gesamtschaden von etwa 94.000 Euro. Durch die aufwändige Abschleppung der verunfallten Fahrzeuge und die notwendigen Reinigungsarbeiten auf der Fahrbahn blieben die drei Fahrspuren bis 05 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde auf dem Standstreifen am Unfallort vorbeigeleitet. Der 23-Jährige wie auch der 30-jährige LKW-Fahrer aus Dortmund blieben unverletzt. Für etwas Unmut sorgte bei dem Einsatz noch ein LKW-Fahrer, welcher sein Fahrzeug auf dem Beschleunigungsstreifen der Raststätte Wetterau geparkt hatte. Dieser Umstand erschwerte es einigen Rettungskräften, die Unfallstelle mit größeren Fahrzeugen zu erreichen. Leider zeigte der Fahrer wenig Einsicht und suchte sich erst einen neuen Parkplatz, als der angedrohte Abschleppdienst tatsächlich vor Ort kam.

Hinweis: Ein Foto steht zur Verfügung. Es zeigt einige der Teile, welche sich unterhalb des LKW verkeilt hatten.

Außenspiegel angefahren und weitergefahren

Wölfersheim: Ein weißer Ford Transit befuhr am heutigen Dienstagmorgen gegen 09 Uhr die Brückenstraße in Berstadt in Richtung Ortsausgang und streifte dabei mit seinem rechten Außenspiegel den linken Außenspiegel eines geparkten silberfarbenen Opel Meriva. Anschließend fuhr der unbekannte Ford-Fahrer einfach weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden von etwa 560 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Friedberg, Tel. 06031-601-0, in Verbindung zu setzen.

Yasmine Hirsch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung