PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

05.09.2016 – 12:36

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Rücksichtslos auf der B 3 ++ Einbrecher in Harb überrascht ++ Vier PKW in Kohden verkratzt ++ Einbruch in Hütte bei Ranstadt ++ Farbschmiererei auf Schulgelände in Gambach ++ u.a.

Friedberg (ots)

Zwei Rasenmäher gestohlen

Altenstadt: Einen Honda HRF 465 SDE Rasenmäher hatte ein Lindheimer in seinem Gartenhaus in der Enzheimer Straße abgestellt. Zwischen 18 Uhr am Donnerstag und 11.45 Uhr wechselte das Arbeitsgerät ungewollt den Besitzer. Ein Dieb entwendete den Mäher im Wert von 300 Euro aus der unverschlossenen Gartenhütte. Hinweise auf seinen Verbleib erbittet die Polizeistation in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, die auch die Anzeige zum Diebstahl eines weiteren Rasenmähers in Bearbeitung hat. Ebenfalls aus einer unverschlossenen Gartenhütte verschwand zwischen dem Freitag der Vorwoche (26. August) und Donnerstag ein Viking MB 655 V Rasenmäher im Wert von 200 Euro. Auch in diesem Fall gibt es noch keine Hinweise auf den Dieb.

Nachbarn machten sich Sorgen

Bad Vilbel: Einen guten Schlaf hat offenbar eine Frau aus der Bad Vilbeler Kernstadt, deren Nachbarn sich daher heute Nacht Sorgen um sie machten. Ihr Hund bellte über einen längeren Zeitraum andauernd und laut, so dass die Nachbarn um kurz nach Mitternacht die Polizei verständigten, da sie vermuteten der Frau könnte ihn ihrer Wohnung etwas zugestoßen sein. Auf Klopfen und Klingeln hatte die Bewohnerin zuvor nämlich ebenfalls nicht reagiert. Glücklicherweise gelang es der Polizei schließlich doch die Dame wohlbehalten in ihrer Wohnung anzutreffen, sie hatte lediglich geschlafen und nichts von dem Aufruhr rund um sie herum mitbekommen.

Gegenseitige Rücksichtnahme sieht anders aus

Bad Vilbel: "Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme." So lautet die Grundregel für alle Verkehrsteilnehmer, die im Paragraf 1 der Straßenverkehrsordnung festgehalten ist. Bei der Behandlung dieser Grundregel und manch anderem Verhaltenscodex hat der Fahrer eines schwarzen BMW Cabrio beim Fahrschulunterricht offenbar nicht besonders gut aufgepasst, sollte er sich tatsächlich so verhalten haben, wie es ein Frankfurter Verkehrsteilnehmer der Polizei schilderte. Auf der Bundesstraße 3 bei Dortelweil soll der Cabriolet-Fahrer am Freitag, gegen 08.50 Uhr, in Richtung Karben unterwegs gewesen sein. Als die Fahrspur sich von zwei auf eine Spur verengte, überholte der Rowdy den mit einem 3er BMW fahrenden Frankfurter links über die Sperrfläche und schnitt ihn anschließend beim Wiedereinscheren. Der Frankfurter machte mit einem Hupen auf sich aufmerksam und bekam statt einer entschuldigenden Geste nach eigenen Angaben den ausgestreckten Mittelfinger und den "Scheibenwischer" gezeigt. Zeugen der angezeigten Nötigung und Beleidigung werden gebeten sich mit der Polizeistation in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, in Verbindung zu setzten.

Auf der Kerb bestohlen

Bad Vilbel: Auf der Kerb in Gronau im Festzelt befand sich ein 45-Jähriger aus Niederdorfelden am frühen Samstagmorgen. Während er feierte machte sich nach seinen Angaben ein Dieb an seiner Gesäßtasche zu schaffen und entwendete die darin befindliche Geldbörse. Zwischen 01 und 02 Uhr kam es zu dem Diebstahl, zu dem die Polizeistation in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, Zeugen sucht. Mehrere hundert Euro befanden sich der Geldbörse. Der Täter kam an seine Beute indem er die Hosentasche der Jeans aufschnitt und dadurch weiteren Schaden verursachte.

Dieb kommt durch den Hintereingang

Butzbach: Eine unverschlossene Tür nutzte am Freitagmorgen ein Dieb in der Hauptstraße in Kirch-Göns. Zwischen 10 und 12 Uhr gelangte er durch die Tür in ein Einfamilienhaus und ließ aus dem Wohnbereich eine Handtasche samt Geldbörse und ein weiteres Portemonnaie mitgehen. Neben dem Ärger um die Neubeschaffung der in den Geldbörsen befindlichen Ausweise beträgt der Schaden für die Hausbewohner rund 500 Euro. Die Polizeistation in Butzbach, Tel. 06033-9110-0, bittet um Hinweise.

Ungebetene Gäste in Nieder-Mockstädter Gartenhütte

Florstadt: Am Samstag suchte ein Gartenhüttenbesitzer das erste Mal seit Anfang August seine Parzelle "Auf dem neuen Berg" in Nieder-Mockstadt auf und musste dabei feststellen, dass ungebetene Gäste sich derweil in seiner Hütte niedergelassen hatten. Diverse Utensilien und Müll lassen auf eine längere Nutzung der Gartenlaube als Unterkunft schließen. Möglicherweise kam es auch zu Aufbrüchen weitere Hütten. Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Friedberg, Tel. 06031-601-0, entgegen.

Bewohnerin überrascht Einbrecher

Nidda: So erschrocken war die Bewohnerin eines Hauses in der Hirschberger Straße in Harb heute Nacht, dass sie zunächst einmal ihre Verwandten über den erlebten Vorfall informierte, bevor sie die Polizeistation in Büdingen verständigte. Gegen 03.15 Uhr weckten komische Geräusche die Frau aus ihrem Schlaf. Ein Einbrecher hatte versucht in die Wohnräume zu gelangen und dazu den Rollladen eines rückwärtigen Fensters hochgeschoben. Da der Unbekannte sich das Schlafzimmerfenster ausgesucht hatte, war er vermutlich genauso überrascht auf die Hausbewohnerin zu treffen, wie diese von seinem Einbruchversuch war. Der Täter ergriff unerkannt die Flucht. Die Polizei in Nidda, Tel. 06043-984-707, hofft nun auf Hinweise von Anwohnern oder Passanten zu dem ungebetenen Gast.

Zeugen gesucht - vier PKW verkratzt

Nidda: Auf gleich vier Fahrzeuge hatte es ein noch unbekannter Vandale in der Nacht zum Sonntag in der Bachgasse in Kohden abgesehen. Vermutlich trieb er zwischen 22.30 Uhr am Samstagabend und 08 Uhr am Sonntagmorgen sein Unwesen. Ein roten Ford Focus, zwei schwarze 3er BMW und ein grauer Ford Galaxy wurden durch ihn an der Fahrerseite beschädigt. Der Gesamtschaden am Lack der Fahrzeuge beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Hinweise auf den Täter erbittet die Polizei in Nidda, Tel. 06043-984-707.

Wenn ehrenamtliches Engagement mit Füßen getreten wird...

Ranstadt: Vor allem ärgerlich ist der Schaden, den Unbekannte zwischen 17 Uhr am Mittwoch und 16 Uhr am Donnerstag an einer Vogelschutzhütte Am alten Bahnhof verursachten. Die am Radweg nach Nidda liegende Hütte wird von einem Verein gepflegt, der dort in öffentlich zugänglichen Räumen diverses Informationsmaterial zu seiner Arbeit und den Tieren ausgelegt hat. Ein Raum in der Hütte ist jedoch verschlossen, da dort Arbeitsmaterial des Vereins lagert. Vandalen traten die Tür zu diesem Raum in der Nacht zum Donnerstag ein und verursachten dadurch einen Schaden von etwa 200 Euro. Abgesehen hatten sie es auf zwei Flaschen Bier, die sie mitgehen ließen. Schaden und Beute stehen damit wie so oft in krassem Missverhältnis zueinander. Passanten, die verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang machen konnten, werden gebeten sich bei der Polizeistation in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, zu melden.

Kiosk zu gut gesichert

Rosbach: Nicht mit der guten Einbruchsicherung eines Kiosk in der Holzhäuser Straße in Rodheim hatte offenbar ein Einbrecher gerechnet, der zwischen 01 und 05 Uhr am vergangenen Freitag versuchte gewaltsam in diesen einzudringen. Der Täter hebelte am Fenster, beschädigte dieses leicht, gelangte jedoch nicht ins Innere des Kiosks. Die Polizeistation in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen in der zweiten Nachthälfte in der Holzhäuser Straße.

Wer hat was gesehen?

Münzenberg: Auf dem Gelände einer Schule in der Schulstraße in Gambach verursachten Vandalen bereits in der Nacht zum vergangenen Donnerstag einen Schaden von mehreren Hundert Euro. Sie besprühten die Fassade der Gymnastikhalle und warfen ein Oberlicht ein. Auch an einer Betonwand der Tennisanlage fanden sich Farbschmierereien. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0, bittet um Hinweise darauf, wer sich zwischen dem späten Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen auf dem Gelände aufhielt.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau