Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-BO: Wattenscheid / Aggressionsdelikt auf Tankstellengelände - Wer kennt diesen muskulösen Mann?

Bochum (ots) - Trotz intensiver Ermittlungsarbeit im Bochumer Verkehrskommissariat konnte dieses ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

15.03.2016 – 08:23

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Rentnerinnen Opfer von Trickdieben - Zeugen in Karben gesucht - blauer Kleinwagen mit Mainzer Kennzeichen aufgefallen

Friedberg (ots)

Karben: Gerade einmal 35 Minuten liegen zwischen zwei Trickdiebstählen, die sich am gestrigen Montagnachmittag in Karben ereigneten. Tatbegehungsweise und Täterbeschreibungen lassen darauf schließen, dass es sich um dieselben Diebe handelte, die zwei Seniorinnen in ihrer eigenen Wohnung beklauten.

15.15 Uhr am Donnerstagnachmittag war es, als plötzlich drei Personen in der Wohnung einer Rentnerin in der Weingartenstraße in Groß-Karben standen. Zwei Männer und eine Frau kamen über eine Außentreppe auf den Balkon und traten über die geöffnete Balkontür einfach in die Wohnung ein. Als die Seniorin sie bemerkte, gab einer der drei an, dass sie einen Zettel und Stift benötigten. Während dieser Mann etwas mit den gereichten Utensilien aufschrieb, ging der andere ohne jede Erlaubnis durch die Wohnung. Als die Wohnungsinhaberin die jungen Leute mehrfach ermahnte, dies zu unterlassen, verschwanden sie von jetzt auf gleich, so schnell wie sie gekommen waren. Als sie schon aus der Wohnung waren, bemerkte die Seniorin den Diebstahl ihrer Geldbörse. Im Zusammenhang mit dem Trickdiebstahl könnte ein blauer VW mit Mainzer Kennzeichen stehen, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in dieser Zeit davongefahren sein soll. Nicht auszuschließen, dass dieser von den drei Dieben genutzt wurde.

Gerade einmal 35 Minuten später machten sich offenbar dieselben Diebe im Scheidweg in Karben-Rendel zu schaffen. Auch hier nutzten die Personen gegen 15.50 Uhr eine offenstehende Balkontür und standen plötzlich in der Wohnung einer Seniorin. Ein Pärchen beschreibt die Wohnungsinhaberin, welches zunächst nach einem Zettel und einem Stift fragte. Geschickt komplimentiert die Seniorin den Mann und die Frau nach draußen, verspricht Zettel und Stift zu holen und lässt sie vor der verschlossenen Tür warten. Umso erschrockener ist sie, als sie im Schlafzimmer einen jungen Mann sieht. Sie will ihn gerade in selbigem einschließen, als er noch rechtzeitig durch die Balkontür nach draußen rennt und gemeinsam mit dem Pärchen das Weite sucht. Dabei nimmt er offenbar das Portemonnaie der Seniorin mit. Eine Anwohnerin berichtet später der Polizei, dass ihr zur Tatzeit ein blauer Kleinwagen mit stark verbeulter linker Seite und Mainzer Kennzeichen aufgefallen sei.

Zur Beschreibung der drei Trickdiebe ist der Polizei folgendes bekannt:

Es handelte sich um eine Frau und zwei Männer. Alle drei Personen werden mit einem dunklen Teint beschrieben. Nach Angaben der Seniorinnen könnte es sich um Südosteuropäer gehandelt haben.

Die Frau war etwa 18 bis 25 Jahre alt und 1.65 bis 1.70m groß. Sie hatte ihre schwarzen Haare zusammengebunden und trug eine schwarze Hose und einen schwarzen Pulli mit hellem Aufdruck.

Einer der Männer war 25 bis 30 Jahre alt und 1.70 bis 1.80m groß. Er hatte einen kurzen vollen Bart und schwarze kurze Haare. Bekleidet war er mit dunkler Kleidung und einer Mütze oder Kappe.

Der dritte Täter, wird von den Geschädigten als Jugendlicher bezeichnet. Er war etwa 15 bis 18 Jahre alt und 1.70 bis 1.80 m groß. Auch er hatte kurze schwarze Haare und war mit einem dunkelblauen Langarmshirt bekleidet.

Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, und die Kriminalpolizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bitten um Hinweise in diesem Zusammenhang.

Wem sind zwischen 15 und 16 Uhr in Karben Personen aufgefallen, auf die eine solche Beschreibung zutrifft?

Wer kann weitere Hinweise auf den blauen Kleinwagen (möglicherweise VW) mit Mainzer-Kennzeichen geben, der an einer Seite stark verbeult gewesen sein soll?

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung