Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-BOR: Borken - Nachtrag zur Suche nach vermisster Person

Borken (ots) - Die Polizei Borken sucht weiterhin nach der vermissten 89-jährigen Elisabeth Soller aus Borken. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

14.09.2015 – 15:37

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Pressemeldungen vom 14.09.2015

Friedberg (ots)

   -- 

Bad Vilbel: Fahrraddieb erwischt und geht gleich wieder auf Tour -

So viel Dreistheit erleben selbst erfahrene Schutzleute nicht oft: Nachdem ein 19-Jähriger am frühen Samstagmorgen (12.09.2015) mit einem geklauten Fahrrad erwischt und von der Polizei wieder in die Freiheit entlassen wurde, versuchte er erneut - quasi unter den Augen der Polizei - ein Fahrrad zu stehlen.

Etwa gegen 01.00 Uhr fiel der Biker einer Streife der Bad Vilbeler Polizeistation auf. Die Überprüfung der Rahmennummer ergab, dass das Fahrrad gestohlen war. Er musste mit auf die Wache, die er nach den polizeilichen Maßnahmen gegen 02.00 Uhr wieder verlassen durfte. Nicht schlecht staunten die Polizisten wenige Minuten später, als sie über die Videoüberwachung am Bahnhof den eben entlassenen Fahrraddieb dabei beobachteten, wie er sich an den Drahteseln am Fahrradständer zu schaffen machte. Völlig unbeeindruckt von der drohenden Strafe, war der 19-Jährige schnurstracks von der Polizeistation in Richtung Bahnhof gelaufen und wollte sich wieder einen fahrbaren Untersatz klauen. Sofort machte sich eine Streife auf den Weg. In der Zwischenzeit beobachteten die Ordnungshüter auf dem Bildschirm wie der 19-Jährige solange an einem Damenrad zerrte, bis das Spiralschloss abriss. Ein zweites Schloss am Hinterrad verhinderte, dass er mit dem Bike losfahren konnte. Wenige Sekunden vor dem Eintreffen der Polizisten machte sich der Dieb aus dem Staub. Da ihn die Kollegen auf dem Video zweifelsfrei erkannten, erwartet den aus Niddatal stammenden jungen Mann eine weitere Strafanzeige wegen versuchten Fahrraddiebstahls.

Butzbach: In Lkw eingestiegen -

In der St.-Florian-Straße brachen Unbekannte in das Führerhaus eines Lasters ein. In der Nacht von Donnerstag (10.09.2015) auf Freitag (11.09.2015) kletterten die Diebe auf die Ladefläche des Kippers, beschädigten die Scheibe zum Führerhaus und stiegen ein. Sie durchwühlten den Innenraum und ließen zwei Packungen Zigaretten sowie eine Parfümflasche mitgehen. Wie hoch der Einbruchschaden ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Hinweise erbittet die Butzbacher Polizei unter Tel.: (06033) 91100.

Münzenberg-Gambach: T5 Transporter beschädigt -

Im Bereich des Kirmesplatzes trieben am zurückliegenden Wochenende unbekannte Vandalen ihr Unwesen. Während einer Kirmesveranstaltung rissen sie von einem VW T5 Transporter den linken Außenspiegel ab und verbogen das Gehäuse des rechten Außenspiegels. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter zwischen Freitagabend (11.09.2015), gegen 20.00 Uhr, und Samstag (12.09.2015), gegen 02.45 Uhr beobachtet? Hinweise erbittet die Butzbacher Polizei unter Tel.: (06033) 91100.

Bad Vilbel: Einbruch in Arztpraxis -

In der Nacht von Donnerstag (10.09.2015) auf Freitag (11.09.2015) suchten ungebetene Gäste eine Zahnarztpraxis in der Frankfurter Straße auf. Zwischen 18.30 Uhr und 07.00 Uhr verschafften sie sich Zutritt zu dem Treppenhaus und brachen die Eingangstür im ersten Obergeschoss auf. Anschließend durchwühlten sie sämtliche Räume und öffneten Schränke und Kommoden. Nach einer ersten Einschätzung ließen die Einbrecher nichts mitgehen. Die Aufbruchschäden belaufen sich auf ca. 600 Euro. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Friedberg unter Tel.: (06031) 6010.

Gedern: Wohnungstür hält stand -

Am frühen Freitagmorgen (11.09.2015) scheiterten Einbrecher bei dem Versuch in eine Wohnung in der Straße "Am Stillhof" einzudringen. Zwischen 02.00 Uhr und 07.30 Uhr versuchten sie mehrfach die Tür aufzuhebeln. Die Tür hielt stand und die Diebe machten sich unerkannt aus dem Staub. Zurück blieb ein Schaden von rund 200 Euro. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Friedberg unter Tel.: (06031) 6010.

Friedberg: Dreister Dieb erbeutet Handy -

Ein Samsung Galaxy Note 4 erbeutete ein dreister Dieb am Donnerstagabend (11.9.2015) in einem Frisörsalon. Gegen 18.20 Uhr betrat der junge Mann das Geschäft und erkundigte sich nach den Preisen. Anschließend ging er wieder, kehrte aber nach ca. 10 Minuten wieder zurück. Jetzt hielt er eine Zeitung über den Tresen, deutete mit dem Finger auf die Zeitung und fragt in gebrochenem Deutsch: "Arbeit? Arbeit?". Ohne die Antwort abzuwarten rannte er plötzlich wieder aus dem Geschäft. Jetzt fiel der Mitarbeiterin auf, dass das auf dem Tresen liegende Hand verschwunden war. Der Dieb hatte sie geschickt abgelenkt und unter der Zeitung unbemerkt nach dem Samsung Telefon gegriffen. Der Unbekannte war ca. 20 Jahre alt, etwa 1,60 cm groß und hatte eine schmale Statur. Er hatte einen dunklen Teint, kurze dunkle Haare und stammte nach Einschätzung der Bestohlenen aus dem südeuropäischen Raum. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Friedberg unter Tel.: (06031) 6010.

Bad Nauheim: Windschutzscheibe beschädigt -

Auf rund 600 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den ein Unbekannter an einem schwarzen Audi A6 zurückließ. Der Kombi parkte zwischen Donnerstag (10.9.2015), gegen 06.00 Uhr, und Samstag (12.09.2015), gegen 06.00 Uhr, in der Friedberger Straße auf dem Parkplatz gegenüber der "Flora Manufaktur". Der Täter schleuderte einen festen Gegenstand gegen die Windschutzscheibe, so dass diese zersprang. Hinweise erbittet die Polizei in Friedberg unter Tel.: (06031) 6010.

Rockenberg: Mit Schraubenzieher gescheitert -

Auf die Wertsachen aus einem Einfamilienhaus hatten es Einbrecher in der Klostergasse abgesehen. Im Laufe des zurückliegenden Freitags (11.09.2015) versuchten sie über die Eingangstür einzudringen. Mit einem Schraubenzieher wollten sie die Tür aufhebeln. Sie scheiterten und ließen einen Schaden von rund 150 Euro zurück. Die Friedberger Kriminalpolizei sucht Zeugen, die die Täter zwischen 08.00 Uhr und 17.15 Uhr beobachteten. Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel.: (06031) 6010 entgegen.

Büdingen: 11 Sonnenbrillen gestohlen -

Überaus dreist ging ein Brillendieb am Samstagmorgen (12.09.2015) in einem Optikgeschäft in der Bahnhofstraße vor. Der Unbekannte suchte gegen 11.40 Uhr das Geschäft auf. Zu diesem Zeitpunkt waren alle Mitarbeiter in Kundengespräche verwickelt, so dass der Mann sich alleine die Auswahl der Sonnenbrillen anschaute. Kurz darauf verließ er das Geschäft wieder. Später fiel auf, dass 11 Sonnebrillen des Herstellers "Ray Ban" fehlten, die der Unbekannte offensichtlich unbemerkt eingesteckt hatte. Der Wert seiner Beute liegt bei mindestens 1.500 Euro. Der Dieb war etwa 175 bis 180 cm groß und trug ein schwarzes Oberteil. Die Büdinger Polizei bittet um Mithilfe und fragt: Wer hat den Unbekannten vor dem Geschäft oder später nach seinem Diebstahl am Samstagmorgen in der Bahnhofstraße beobachtet? Hinweise bitte unter Tel.: (06042) 96480 an die Polizeistation Büdingen.

Bad Nauheim: Autoaufbrecher erbeuten Laptop -

Reiche Beute machten Autoaufbrecher in der Straße "Nördlicher Park". Am Sonntagabend (13.09.2015), zwischen 18.00 Uhr und 21.30 Uhr, schlugen die Täter die Heckscheibe eines schwarzen Mazda "5" ein und schnappten sie aus dem Kofferraum einen schwarzen Rucksack der Marke "Dakine". Mit dieser Tasche fiel ihnen ein Laptop des Herstellers "HP" sowie PC-Lautsprecher von "JBL" in die Hände. Der Bestohlene beziffert den Wert der Beute auf ca. 3.000 Euro. Hinweise bitte unter Tel.: (06031) 6010 an die Polizeistation Friedberg.

Bad Vilbel: Rollerdiebe unterwegs -

In der Nacht von Samstag (12.09.2015) auf Sonntag (13.09.2015) trieben Rollerdiebe in der Otto-Bußmann-Straße ihr Unwesen. Zunächst scheiterten sie bei dem Versuch einen schwarzen Yamaha-Roller kurzzuschließen. Mehr Erfolg hatten sie bei einem rot-weißen Yamaha-Roller hier knackten sie das Lenkerschloss, starteten die Maschine und fuhren davon. Der Wert des Bikes liegt bei ca. 2.800 Euro. Hinweise erbittet die Vilbeler Polizei unter Tel.: (06101) 54600.

Bad Nauheim - Nieder-Mörlen: Einbrecher fliehen ohne Beute -

Am vergangenen Wochenende suchten Einbrecher das Gelände der "Alten Zahnfabrik" auf. Hier hatten sie es auf Beute aus einer Gaststätte und einer Weinhandlung abgesehen. Am frühen Sonntagmorgen (13.09.2015) versuchten sie zunächst vergeblich die Eingangstür zu dem Gebäude aufzuhebeln. Anschließend schlugen sie eine Scheibe zum Treppenhaus ein, entriegelten das Fenster und kletterten hinein. Allerdings schafften sie es nicht in die Gaststätte und die Weinhandlung einzudringen. Letztlich brachen sie auf der Terrasse des Restaurants eine Gartenhütte auf. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Diebe keine Beute machten. Die Einbruchschäden liegen bei mindestens 2.000 Euro. Hinweise zu den Tätern nimmt die Friedberger Kriminalpolizei unter Tel.: (06031) 6010 entgegen.

Büdingen: Zeugen nach Unfallflucht gesucht -

Einen Schaden von rund 5.500 Euro ließ ein bisher unbekannter Autofahrer am Samstagmorgen (12.09.2015) in der Straße "An der Kleibscheibe" zurück. Zwischen 00.30 Uhr und 08.00 Uhr krachte er mit seinem Fahrzeug aus bisher nicht bekannten Gründen gegen einen Zaun und das Tor eines Grundstückes, um anschließend noch einen geparkten silberfarbenen Audi A3 zu touchieren. Der Unfallfahrer machte sich aus dem Staub, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Momentan verfolgen die Ermittler einen Hinweis auf einen dunklen BMW. Die Büdinger Polizei sucht nun weitere Zeugen und fragt: Wer hat den Unfall am frühen Samstagmorgen beobachtet? Wer kann Angaben zum flüchtigen Fahrer oder dessen Fahrzeug machen? Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel.: (06042) 96480 entgegen.

Bad Vilbel: Kanalarbeiter bestohlen -

Während die Mitarbeiter einer Firma für Kanaltechnik in Karben in die "Unterwelt" abgestiegen waren, ließen Unbekannte ein neben dem Schacht abgelegtes Spezialwerkzeug mitgehen. Am Freitag (11.09.2015), gegen 10.30 Uhr, waren die Kanalarbeiter im Kaicher Weg beschäftigt. Bevor sie in einen Schacht hinunterkletterten, deckten sie eine sogenannte "Schalungsmanschette" mit einer Wanne ab. Als sie etwa zehn Minuten später wieder hinaufkletterten, war das Gerät verschwunden. Das Gerät wird zur Kanalsanierung eingesetzt und hat einen Wert von rund 40.000 Euro. Es hat in etwa die Ausmaße eines Bierkastens und wiegt rund 5 kg. Ein Zeuge meldete sich noch am Freitag bei der Polizei. Er hatte einen weißen Transporter am Tatort beobachtet. Ob die beiden südländisch aussehenden Insassen etwas mit dem Diebstahl zu tun hatten, kann derzeit nicht gesagt werden. Die Ermittler in Bad Vilbel suchen weitere Zeugen und fragen: Wer hat den Diebstahl während der Kanalarbeiten im Kaicher Weg beobachtet oder kann Angaben zum Verbleib des Spezialgerätes machen? Hinweise erbittet die Polizei Bad Vilbel unter Tel.: (06101) 54600.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau