Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

31.07.2015 – 15:32

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Baustellenkabel und Pumpe von der B 3 Baustelle in Wöllstadt entwendet; Radfahrer erlitt Verletzungen bei Unfall zwischen Rosbach und Rodheim - Suche nach Unfallbeteiligtem; u.a.

Friedberg (ots)

Bad Nauheim: Sattel und Satteltasche von Fahrrad entwendet

Eine Bad Naumerin hatte ihr Fahrrad am vergangenen Donnerstag, zwischen 08.00 und 12.00 Uhr, auf dem Aliceplatz an einem Fahrradständer abgestellt und angeschlossen. Als sie zu dem Rad zurückkehrte, stellte sie fest, dass der Sattel, die dazu gehörende, höhenverstellbare Sattelstange und eine Satteltasche der Marke "Vaude", entwendet wurden. Der entstandene Schaden wird mit ca. 120 Euro beziffert. Hinweise erbittet die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/6010 oder die Polizei in Bad Nauheim, Tel.: 06032/81801.

Wöllstadt: Baustellenkabel und Pumpe von der B 3 Baustelle entwendet

Bisher unbekannte Täter entwendeten vermutlich in der Nacht 29./30.07.2015 diverse Kabel, sowie eine Tauchkörperpumpe mit einem C-Anschluss. Vom Kabel ist bekannt, dass es sich um 50 laufende Meter eines Baustellen - Verlängerungskabels -in 63 - Ampere-Ausführung- handelt. Das Kabel war auf der Straße der Großbaustelle verlegt, bzw. in einem hölzernen Materialschuppen gelagert. Der Schaden wird von der Baufirma mit ca. 1.000 Euro beziffert. Hinweise erbittet die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/6010.

Wöllstadt: Feldkreuz mit Jesusfigur beschädigt

Bisher unbekannte Täter beschädigten ein in der Feldgemarkung von Ober-Wöllstadt befindliches Feldkreuz, indem sie die Beine einer am Kreuz hängenden Jesusfigur (Sandstein) abschlugen. Hinweise zu evtl. Beobachtungen erbittet die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/6010.

Rosbach: Radfahrer erlitt Verletzungen - Suche nach Unfallbeteiligtem

Am 29.07.2015, gegen 16.40 Uhr, ereignete sich auf der Straße von Nieder- Rosbach nach Rodheim ( L 3352 ) ein Unfall bei dem ein Radfahrer verletzt wurde. Der Mann fuhr auf dem neben der Fahrbahn verlaufenden Radweg in Richtung Rodheim. Plötzlich bog vor ihm ein blauer Kleinwagen von der L 3352 nach rechts ab. Dieser Pkw wollte evtl. zum Reiterhof "Berghof" der sich dort in der Nähe befindet. Um einen Zusammenprall mit dem Pkw zu verhindern musste der Radfahrer eine Vollbremsung machen. Hierbei stürzte er und zog sich nicht unerhebliche Verletzungen zu. Er wurde von einem Krankenwagen in das Krankenhaus gebracht. Gesucht wird nun ein blaue Kleinwagen bzw. dessen Fahrer. Hinweise zu Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Unfall erbittet die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/6010.

Rosbach: Täter konnte nach Pkw-Diebstahl kurz vor der tschechischen Grenze festgenommen werden

In der vergangenen Nacht wurde am Ahornplatz ein silberfarbener 535er BMW-Touring entwendet. Im Rahmen der Fahndung konnte kurz vor der tschechischen Grenze ein 21-jähriger Litauer mit dem Fahrtzeug angetroffen werden. Er wurde festgenommen und das Fahrzeug sichergestellt. Der 5er Touring verfügte über einen Comfortzugang und es kann davon ausgegangen werden, dass der BMW unter Zuhilfenahme von sogenannten "Funkwellenverlängerern" entwendet wurde. Diese Geräte bestehen aus zwei Teilen, den "Car-Scanner" und dem "Key-Scanner". Während der "Car-Scanner" nahe an der Antenne, zumeist in Fahrertürnähe, platziert wird, muss der "Key-Scanner" in der Nähe des Fahrzeugschlüssels sein. Nach der Signalübertragung wird der "Car-Scanner" in den PKW gelegt und dieser kann gestartet werden. Das Prinzip der "Funkwellenverlängerer" beruht auf der Verlängerung der Signale, die zwischen dem Fahrzeug und dem Fahrzeugschlüssel ausgetauscht werden. Die Polizei gibt -um sich vor dieser Art des PKW-Diebstahls zu schützen- folgende Präventionshinweise:

   - Wählen Sie den Abstellplatz Ihres PKW sorgfältig aus:
   - Nutzen Sie Ihre Garage (Abschließen nicht vergessen!) bzw. 
     Parkplätze/-häuser mit Videoüberwachung
   - Vorsicht bei Personen, die sich beim Ausstieg in unmittelbarer 
     Nähe befinden, z. B. bei für Sie reservierten 
     (Firmen-)Parkplätzen
   - Achten Sie auf Auffälligkeiten in Türschlossnähe (Fahrerseite), 
     z.B. kleine Kästchen am Türschloss, Aktenkoffer, Rucksäcke
   - Ablegen des Fahrzeug-Schlüssel mindestens 2 - 3 Meter von 
     Eingangstüren, Fenstern pp., um die "Abstrahlungssicherheit" zu 
     gewährleisten
   - Für das Ablegen des Fzg.-Schlüssels zu Hause wird ein sog. 
     Schlüsseltresor aus Metall empfohlen
   - Ebenso kann ein Fahrzeug-Schlüsselmäppchen mit spezieller 
     Sicherheitsfolie, z. B. "Cryptally-Folie" Verwendung finden
   - Nicht formschön aber eine weitere Option ist das Einwickeln des 
     Fzg.-Schlüssels in Alu-Folie 

Niddatal: Handtasche entwendet

Eine Frau aus Niddatal erschien am 30.07.2015 auf der Polizeistation in Friedberg und meldete den Diebstahl ihrer weißen Handtasche. Diese wurde ihr am Vortag vermutlich in Assenheim, Geschwister-Scholl-Straße, im Einkaufszentrum oder auf dem dortigen Parkplatz entwendet. Die Tasche ist zwischenzeitlich bei einer Verwandten abgegeben -da sich in der Tasche ein adressierter Brief befand- worden. Die näheren Umstände des Tatherganges sind nicht bekannt. Aus der Tasche wurden ein Autoschlüssel, eine Lesebrille, eine Sonnenbrille der Marke JOOP, ein Portemonnaie mit Münzgeld sowie ein Mobiltelefon der Marke Panasonic entwendet. Auch das entwendete Portemonnaie ist nunmehr auf dem Radweg zwischen Assenheim und Ilbenstadt aufgefunden worden. Hinweise zu evtl. Beobachtungen erbittet die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/6010.

Karben: Sachbeschädigung durch "Eierwurf" in Klein-Karben

Am 30.07.2015, gegen 22.20 Uhr, bewarf ein bisher unbekannter Täter "Am Sand" mit rohen Eiern ein Küchenfenster. Durch das leicht geöffnete Fenster wurden auch die Wand und die Decke der Küche mit Eierresten beschmiert bzw. getroffen. Hinweise erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/54600.

Bad Vilbel: Vorfahrt nicht beachtet

Am 30.07.2015, kurz vor 09.00 Uhr, befuhr ein 49-jähriger Pkw-Fahrer aus Frankfurt den Erzweg. Ein 32-jähriger Pkw-Fahrer aus Bad Vilbel war mit seinem Fahrzeug auf dem Höhenweg in Richtung Erzweg unterwegs. An der Kreuzung Erzweg/ Höhenweg wollte der 49-Jährige in den Erzweg in Richtung Frankfurter Straße einbiegen und beachtete nicht die Vorfahrt des 32-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß. An beiden Pkws entstand Sachschaden. Der Gesamtschaden wird mit ca. 10.000 Euro beziffert.

Ober Mörlen: Blutentnahme nach Alkoholfahrt

Am 31.07.2015, kurz nach 00.00 Uhr, stellten Beamte der Polizeistation Butzbach in der Usinger Straße -im Rahmen einer Kontrolle- einen 33-Jährigen aus Bad Nauheim fest, der einen Pkw führte, obwohl er infolge Alkoholgenusses nicht in der Lage war das Fahrzeug sicher zu führen. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Butzbach: Nach Familienstreit selbst mit einem Messer in den Bauch gestochen

Am 30.07.2015, gegen 13.45 Uhr, kam es in einer Flüchtlingsunterkunft "Zum Oberwerk" zu Familienstreitigkeiten. Der 22-jährige Ehemann schlug und trat seine Ehefrau. Die Ehefrau flüchtete mit den drei gemeinsamen Kindern nach draußen. In der Wohnung stach sich der 22-Jährige noch vor dem Eintreffen der Polizei selbst mit einem Küchenmesser in den Bauch. Er wurde zur Behandlung in die UNI-Klinik Gießen verbracht. Anschließend erfolgte eine Einweisung in die Psychiatrie.

Erich Müller, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung