Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

08.06.2015 – 12:14

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Vier Autos in Massenheim aufgebrochen, Portemonnaie aus Einkaufswagen gestohlen, Unfallfluchten in Butzbach, Trickdiebin in Butzbah unterwegs, Einbrecher in Bad Vilbel bittet um Hilfe, u.a.

Friedberg (ots)

"Willst du mit mir einbrechen?"

Bad Vilbel: Eine Ansprache der etwas anderen Art erlebten Passanten am Sonntagmorgen in der Frankfurter Straße in Bad Vilbel. Gegen 03.40 Uhr versuchte ein 17-jähriger Bad Vilbeler in einen Kiosk einzubrechen, wobei er sich nicht sonderlich geschickt anstellte. Er schaffte es nicht die Tür zu öffnen, sondern riss nur den Türgriff ab. Anschließend kletterte er auf den Balkon der darüber liegenden Wohnung und versuchte sein Glück erneut. Hieran hinderte ihn jedoch die Polizei, die bereits von Zeugen über die Einbruchversuche informiert worden war. Wie sich herausstellte hatte der Jugendliche vor seiner Tat Passanten angesprochen und sie gefragt, ob sie ihm nicht bei dem Einbruch behilflich sein wollten. Der alkoholisierte Bad Vilbeler musste mit zur Dienststelle und wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen in die Obhut der Erziehungsberechtigten übergeben.

Eindringling überrascht

Bad Vilbel: Eine Nachbarin wurde am Samstagmorgen, gegen 03 Uhr, auf einen fremden Mann auf einem Grundstück im Akazienweg aufmerksam und verständigte die Polizei. Der Unbekannte hatte sich Zugang zu einem Schuppen und der Garage verschafft. Dort fand er offensichtlich ein Fahrrad, welches sein Interesse weckte. Er fuhr ein paar Meter damit, ließ es dann aber auf der Flucht im Hof zurück. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um weitere Hinweise auf den Eindringling, zu dem keine genauere Beschreibung vorliegt.

Diebe in der Friedrich-Ebert-Straße

Bad Vilbel: Zwei Fahrräder ließen Diebe am Samstag, zwischen 01.50 und 04 Uhr, aus einer unverschlossenen Garage eines Einfamilienhauses mitgehen. Es handelt sich um ein silberfarbenes Damenrad und ein Trekkingrad im Wert von 200 Euro. Vermutlich die gleichen Täter versuchten in dieser Zeit auch die Hauseingangstür des Einfamilienhauses aufzuhebeln, was jedoch misslang. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise.

Hauswand besprüht

Bad Vilbel: Mit blauer Farbe besprühten Unbekannte zwischen Donnerstag, 22 Uhr, und Freitag, 15 Uhr, die Hauswand eines Einfamilienhauses im Oberweg in Massenheim. Auch auf einen Mauerpfeiler des am Feldrand in Richtung Schützenhaus gelegenen Hauses hatten es die Vandalen abgesehen, die einen Schaden von etwa 1000 Euro hinterließen. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, entgegen.

Nicht ohne mein Handy

Bad Vilbel: "Es gibt wohl kaum eine Situation in der gerade Jugendliche auf ihr Handy verzichten möchten. Und so kommt es, dass es auch im Freibad zum Begleiter wird. Ein begehrter Begleiter. Langfinger haben leichtes Spiel, wenn die teuren Mobiltelefone in der Tasche zurückbleiben, während die Besitzer das kühle Nass genießen." Eine solche Gelegenheit nutzte am Sonntag, zwischen 17 und 17.30 Uhr, ein Dieb im Freibad aus. Auf das weiße I-Phone 5 eines 14-Jährigen hatte er es abgesehen. Um Mitteilung von Beobachtungen zu einer verdächtigen Person im Schwimmbad bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0. "Lassen sie Wertsachen zu Hause zurück um auf Nummer sicher zu gehen oder nutzen sie vorhandene Schließfächer."

Vier Autos aufgebrochen - hoher Sachschaden

Bad Vilbel: Bei vier Auto-Aufbrüchen in der Nacht zum Sonntag richteten Diebe in Massenheim einen Schaden von rund 25.000 Euro an. Auf fest installierte Navigationsgeräte aus BMW-Fahrzeugen hatten es die Täter abgesehen. "An den Banggärten", "Am Weinberg" und "An der Pfingstweide" brachten sie die Dreieckscheiben dort abgestellter Fahrzeuge zu Bruch, gelangten so ins Fahrzeuginnere und montierten die hochwertigen Navigationsgeräte aus. Bei einem Fahrzeug "Am Römerbrunnen" blieb es bei der Beschädigung der Scheibe eines braunen 7er BMW, zu einer weiteren Tathandlung kam es nicht. Möglicherweise wurden die Täter gestört. Die Polizei geht von einer Tatzeit zwischen 00:30 Uhr und 09 Uhr am frühen Sonntagmorgen aus. Anwohner die verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang machen konnten werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, in Verbindung zu setzen. Jeder noch so kleine Hinweis kann helfen.

Diebe im Einkaufsmarkt

Butzbach: "Gelegenheit macht Diebe - und auf solche Gelegenheiten haben sie es immer wieder abgesehen." Nur eine kurze Unaufmerksamkeit reichte Langfingern am Freitag, gegen 10 Uhr, im "REWE"-Markt in der Philipp-Reis-Straße aus, um die Geldbörse einer Kundin zu entwenden. Diese hatte sie in einer am Einkaufswagen hängenden Tasche aufbewahrt. Die Frau verlor durch den Diebstahl nicht nur ihr Bargeld, sondern muss sich auch um die Neubeantragung diverser Ausweise bemühen. "Tragen sie ihr Portemonnaie immer am Körper, auch wenn sie aufgrund der sommerlichen Temperaturen in ihrer Kleidung keinen Platz dafür finden. Eine verschlossene Tasche am Körper getragen bietet einen erheblich besseren Schutz als eine im Einkaufswagen zurückgelassene. Vertrauen sie nicht darauf, dass sie ihre Geldbörse auch dort im Blick haben. Langfinger sind oft Profis, denen ein kurzer Augenblick für ihre Tat genügt. Wenn sie ihnen diesen nicht liefern, verschaffen sie ihn sich durch ein kurzes Anrempeln oder einer Frage auch gerne selbst." Hinweise zu diesem Diebstahl erbittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0.

Einbruch in Sportgaststätte

Butzbach: Erst schnitten die Täter ein Loch in den Maschendrahtzaun, dann schlugen sie eine Fensterscheibe ein und durchsuchten eine Sportgaststätte in der Taunusstraße. Zwischen Freitag, 21 Uhr und Samstag, 08.30 Uhr, ereignete sich der Einbruch, bei dem die Diebe rund 400 Euro Bargeld erbeuteten. Sie richteten dabei einen Schaden von etwa 1500 Euro an. Hinweise auf die Eindringlinge nimmt die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0, entgegen.

Trickdiebin stiehlt Bargeld

Butzbach: Um 10.15 Uhr am heutigen Montagmorgen sprach eine Frau einen Butzbacher auf dem Marktplatz an und bat um eine Spende für Blinde und Behinderte. Der Mann wollte die gute Sache unterstützen und gab 5-Euro, für die er auf einem Klemmbrett der Frau unterschrieb. Die Frau bedankte sich nun sehr überschwänglich bei dem Mann und versuchte sogar ihn zu umarmen, bevor sie in die Langgasse davon ging. Dem Butzbacher kam der Vorfall nun doch sehr seltsam vor. Er kontrollierte sein Portemonnaie und stellte fest, dass die Frau ihn bestohlen hatte. Um 100 Euro hatte sie den Mann erleichtert. Etwa 30 bis 40 Jahre, 1.60 m groß und dunkel gekleidet war die Frau, die mit südosteuropäischem Erscheinungsbild beschrieben wird. Weitere Passanten, die auf die Frau aufmerksam wurden und zusätzliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0, in Verbindung zu setzen.

Einbrecher verscheucht

Butzbach: Gegen 03 Uhr am heutigen Montagmorgen verschreckte ein vorbeifahrender Autofahrer zwei Einbrecher in der Hoch-Weiseler-Straße in Nieder-Weisel an einer Disothek. Die Täter versuchten mit einem Einhandmesser eine Wohnungstür am Gebäude zu öffnen, als sie gestört wurden. Daraufhin flüchteten die kräftig gebauten Männer mit Fahrrädern. Die Täter sollen mit Kapuzenpullovern und weiten Hosen bekleidet gewesen sein. Um weitere Hinweise bittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0.

Trekkingrad entwendet

Butzbach: Das auf dem Bahnhofsvorplatz abgestellte Fahrrad eines Butzbachers entwendete ein Dieb am vergangenen Freitag. Zwischen 07.40 und 18.10 Uhr wechselte das in einem Fahrradunterstand abgestellte weiße "Prophete Travel 500" ungewollt den Besitzer, obwohl es mit einem Spiralschloss gesichert war. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0, bittet um Hinweise auf das Zweirad im Wert von 300 Euro.

Unfallfluchten

Butzbach: Am Freitag um kurz nach 12 Uhr touchierte ein derzeit unbekannter Fahrzeugführer beim Rangieren auf dem Kundenparkplatz der Volksbank Mittelhessen in der Weiseler Straße die hintere Stoßstange eines dort geparkten schwarzen Audi eines Butzbachers. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeistation Butzbach, Tel. 06033-9110-0.

Butzbach: Ein Sachschaden in Höhe von 800 Euro entstand am Freitag, gegen 20 Uhr, auf dem Parkplatz eines Discounters in der John-F.-Kennedy-Straße. Ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen den hinteren rechten Kotflügel eines silberfarbenen VW Touran. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizeistation Butzbach, Tel. 06033-9110-0 entgegen.

Portemonnaie aus Einkaufswagen gestohlen

Friedberg: Einen Verlust von 80 Euro Bargeld hat eine Friedbergin zu beklagen, die am Samstag, gegen 10.45 Uhr, im "Lidl"-Markt in der Fauerbacher Straße Opfer eines Diebstahls wurde. Ihre Geldbörse bewahrte die Frau während ihres Einkaufs in einer Einkaufstasche im Einkaufswagen auf. Diebe nutzten eine kurze Unachtsamkeit der Kundin und entwendeten das Portemonnaie. Dieses konnte kurze Zeit darauf in einem Chipskarton im Geschäft wieder aufgefunden werden, jedoch ohne das Bargeld. Der Friedbergerin fielen in diesem Zusammenhang zwei Frauen Anfang 30 auf. Beide trugen helle Oberteile und dunkle Leggins. Eine der Frauen soll schwanger gewesen sein. Ob die Frauen etwas mit dem Diebstahl zu tun haben ist unklar. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise.

Auch wer selber erntet muss bezahlen

Karben: Um 21.40 Uhr am Donnerstagabend stellte ein Landwirt zwei Bad Vilbelerinnen auf seinem Erdbeerfeld am Geleitsweg in Kloppenheim. Die Frauen hatten das Erdbeerfeld mit einem Selbstbedienungsladen verwechselt. 800 Gramm der süßen Feldfrüchte waren es, die sie unbezahlt in ihr Eigentum übergehen lassen wollten. Kein immenser Schaden, doch das bekannte Kleinvieh macht eben auch Mist.

Einbruch in Baumschule

Karben: Ein gekipptes Fenster nutzten Einbrecher zwischen Freitag, 17.30 Uhr, und Samstag, 05.45 Uhr, aus, um in eine Baumschule in der Ober-Erlenbacher-Straße in Kloppenheim einzudringen. Den Außenrollo des Fensters schnitten sie ab, um durch das Fenster in den Bürobereich zu gelangen. Die Diebe entwendeten einen "Metabo"-Akkuschrauber und ließen Wechselgeld aus einer Kasse mitgehen. Durch die Beschädigung des Rollos entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro. Um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Scheiben eingeschlagen

Karben: Auf eine Bohrmaschine und einen Akkubohrschrauber hatte es in der Nacht zum Samstag, zwischen 17.30 und 07 Uhr, ein Dieb im Hessenring in Groß-Karben abgesehen. Der Unbekannte schlug die Seitenscheibe eines weißen Mercedes Vito auf einem Parkplatz ein und ließ das Werkzeug im Wert von 800 Euro mitgehen. Einen Schlagbohrhammer stahl ein Dieb zwischen Freitag, 15 Uhr, und Samstag, 08 Uhr, in der Heldenbergener Straße, nachdem er die Heckscheibe eines weißen Ford Transit eingeschlagen hatte. Ein Nachbar hörte hier gegen 02.30 Uhr verdächtige Geräusche und konnte einen etwa 20 Jahre alten Mann wegrennen sehen. Er war mit einem roten T-Shirt bekleidet. Ob er etwas mit der Tat zu tun hat ist unbekannt. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise.

Heimkommen reicht nicht

Münzenberg: Am Sonntagabend informierte eine Zeugin die Polizei über eine Verkehrsteilnehmerin, die offenbar stark angetrunken mit ihrem Fiat Panda im Bereich Oppershofen unterwegs war. Nachdem sie schwankend in ihren PKW gestiegen war, fuhr sie Schlangenlinien und kam mehrfach auf die Gegenfahrbahn. Die Streife konnte den PKW der Frau schließlich an ihrer Wohnanschrift in Ober-Mörlen feststellen. Offensichtlich ihrer Schuld bewusst, öffnete die 53-jährige Fahrerin den Beamten trotz mehrfacher Aufforderung nicht ihre Wohnungstür. So kam auf Anordnung eines Richters ein Schlüsseldienst zum Einsatz, der die Beamten in die Wohnung ließ. Die Frau musste mit zur Blutentnahme auf die Dienststelle.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell